Frage von pp12xd, 61

Ich bin seit 1-2 wochen nichtraucher und wollte um tipps fragen die mir dies leichter machen würden?

Antwort
von DanielHatFragen, 24

Ich denke das wichtigste ist, dass man nicht immer sagt " ich bin so gestresst ich brauch ne' kippe" also immer wenn du das Bedürfnis hast dann sag dir selbst das es die sucht ist und nicht der Stress.

Gibt Nicotin-Zeugs aber das würde ich nicht nehmen ausser dein Nicotin bedarf ist soo hoch , dass du es nicht aushälst dann würde ich Nicotinkaugummies nehmen 

Ansonsten ein Tipp den mein Vater damals angewandt hat:

Achte mehr auf deine Ernährung und dann mach Sport.Klappt nur wenn man auch spaß dran hat und Ehrgeiz hat und wenn du dann nach 2 wochen rauchen willst und dir deine Fortschritte im Bereich Fitnes und anguckst sollte dir eigentlich die lust am rauchen vergehen 

Kommentar von pp12xd ,

Sehr hilfreich danke😄ich denke ich werde es mal mit sport versuchen😄

Antwort
von olsen, 18

Wenn Du schon seit 1-2 Wochen nicht mehr rauchts, dann hast Du eigentlich schon das gröbste überwunden. Lenke Dich ab, treibe Sport und jogge um den Block.
HALTE DURCH ! DU SCHAFFST ES !

Kommentar von pp12xd ,

Ich gebe mein bestes danke dir auch für die unterstützung👍🏼

Antwort
von TheWaahHilftDir, 32

Also ich bin zwar kein raucher (bin 15) aber mein Vater sagte immer wenn er das Veelangen dazu hat, eine zu rauchen hat er ein stark schmeckendes Fruchtkaugummi gekaut

Kommentar von pp12xd ,

Danke für den tipp werde dies mal ausprobieren:)

Kommentar von TheWaahHilftDir ,

Kein Problem. Drücke dir die Daumen👍

Kommentar von pp12xd ,

Dankee🙏🏼

Antwort
von Klappstuhl001, 23

hab vor ca 15 monaten mit dem rauchen aufgehört . 30 und mehr zigaretten pro tag war selbst mir zuviel.

einen tip ? bei mir hat eiserner wille zum durchhalten geholfen...

bis jetzt kein rückfall ,nicht einer

ich drück dir die daumen.

Kommentar von pp12xd ,

Den eisernen willen habe ich also glaube ich zumindest danke für den tipp und danke für die unterstützung😃

Kommentar von Klappstuhl001 ,

ich will jetzt nicht prahlen oder so, aber ich bin innerlich mächtig stolz auf mich ,daß ich das bis jetzt so durchgezogen hab.ich hab über 35 jahre straff gequalmt, meine frau quartzt nach wie vor, alle freunde und kumpels fröhnen noch dem blauen dunst und die kippen liegen hier immer noch jederzeit zugänglich in der wohnung rum  .das nenn ich "entzug unter erschwerten bedingungen " :

selbst meine eigenen kippen liegen noch an dem platz , an den ich sie hingefeuert hab beim entschluß ,jetzt ist ende damit.

wahrscheinlich war mein wille so groß, weil ich aus jedem blickwinkel unter beobachtung gestanden hab und ich mir vorgenommen hab, denen zeig ichs das ich durchhalte.

Kommentar von pp12xd ,

Du kannst auch mächtig stolz auf dich sein🙌🏼

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten