Frage von Tulpen100, 238

Ich bin sehr traurig und depressiv, weil ich für meinen Wunschstudiumgang nicht angenommen werde- meine Cousine aber schon?

Hey Leute ich hab letztes Jahr mein Abitur mit 2,1 bestanden und ich bin einfach mega enttäuscht von mir. Ich möchte gerne Medizin studieren, werde aber für den Studiengang nicht zugelassen und ich möchte einfach nicht 7-10 Jahre auf eine Studiengang warten, während andere aus meine Jahrgang oder Bekannte schon mitten im Berufsleben stehen. Daher bin ich mega eifersüchtig auf meine Cousine, die es geschafft hat ihr Abitur mit 1,4 zu bestehen und womöglich wird sie dieses Jahr für das Studium zugelassen, weil sie auch noch am TMS teilgenommen hat und ihr Notenschnittnitt dadurch enorm verbessert wird. ich kann einfach nicht mehr.. wieso haben andere Menschen mehr erfolg als ich? ich hab mich auch mega doll in der Schule angestrengt und bin dann durch den ganzen Stress untergegangen, ich hab nur an mir gezweifelt und halte mich einfach nur für dumm.. ich möchte auch studieren! Ich will auch!! Irgendwie bin ich auf deser Welt total verdammt.. manchmal wünsche ich mir, dass ich gar nicht geboren wäre. Mein Schicksal ist es zu versagen und ich möchte mit so einem Schicksal nicht durch das Leben laufen

Antwort
von conelke, 123

Du harderst mit Deinem Leben aber auf recht hohem Niveau. Du hast ein tolles Abitur gemacht, für den Wunschstudiengang hat es vielleicht nicht gereicht, aber das bedeutet ja nciht, dass Du Dein Ziel komplett aufgeben muss. Viele Wege führen nach Rom. Vielleicht machst Du erst einmal eine Ausbildung im medizinischen Bereich und lässt Dir Wartesemester anrechnen. Eifersucht bringt Dich auch nicht weiter und manchmal muss man einfach gönnen können. Die einen können Ihrem Ziel auf gerader Strecke näher kommen, andere widerum müssen Umwege oder Hürden überwinden. So ist das im Leben und es geht nicht nur Dir so, sondern vielen anderen auch. Die Kunst besteht darin, sich nicht unterkriegen zu lassen, sondern weiterhin an seinem Ziel festzuhalten, dann packt man das auch. Aber als erstes solltest Du mal Dein Selbstmitleid in den Griff kriegen und den Blick wieder nach vorne richten.

Antwort
von DanBlack, 80

Hachja, es ist doch immer wieder zum Mäuse melken. Mal ganz ehrlich, wenn du nciht bereit bist für deinen Traum etwas zu opfern, kann der Wunsch danach nicht so intensiv sein. Ich hatte auch kein "gutes" Abi für Medizin, habe 7 Jahre gewartet, gearbeitet, Ausbildung gemacht und alles gelernt was mir iwie nachher fürs Studium helfen kann. Und heute, schreibe ich aus dem Hörsaal.

Wenn du nicht bereit dafür bist, mach was anderes. So einfach ist das. Mediziner sein heißt auch viel lernen, arbeiten und einstecken können. Wenn du nach nicht mal einem Jahr schon verzweifelst, such dir was anders.

Antwort
von LiselotteHerz, 146

2,1 ist doch nicht schlecht. Dann studierst Du halt was anderes als Medizin, wo ist das Problem?

Ich war lange Zeit bei einer Physiotherapeutin in Behandlung, deren Abi fiel auch nicht so gut aus. Sie hat dann ihre Ausbildung gemacht und sich auf eine Warteliste setzen lassen und die durfte dann auch studieren, halt auf diesem Umweg.

So erstrebenswert ist das nun auch wieder nicht, Arzt zu werden. Die Ausbildung ist mehr als anstrengend, dauert ewig und wird in den ersten Jahren nicht mal besonders gut bezahlt. lg Lilo

Kommentar von Kristall08 ,

Es gibt keine Wartelisten. Das kann also nicht sein. ;)

Kommentar von LiselotteHerz ,

Oh doch, die gibt es , zumindest gab es die früher. Als ich meine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht habe, hatte ich eine Kollegin, die erst ihre Ausbildung zur Krankenschwester gemacht hat, sich auf die Warteliste setzen ließ und heute ist sie Oberärztin an einer Klinik.

Kommentar von Kristall08 ,

Wann soll "früher" gewesen sein? Wartesemester erhält man automatisch, dazu bedarf es keiner "Listen".

Antwort
von SamOthy, 114

Ich weiß nicht ob du religiös bist, oder vielleicht an Schicksal glaubst (ich habe das Gefühl verdammt zu sein), womöglich könnten aber auch genau diese Dinge, die dir verwehrt bleiben im Endeffekt dein Segen sein. Das du nicht angenommen wurdest kann bedeuten, das dieser Weg nicht der richtige für dich gewesen wäre. Es steht dir noch ein gänzlich unerforschtes Schicksal offen, ich weiß das klingt vielleicht doof, aber lass dich darauf ein.

Ich verstehe das jetzt gerade mit dem Medizinstudium viele Träume und Wünsche verbunden waren die nun irgendwie zu zerplatzen drohen und das erste was man versucht zu tun ist diese Wünsche und Träume zu retten. Das tust du dadurch das du dir die Schuld dafür gibst sie nicht erreichen zu können, obwohl du ja dein bestmöglichstes getan hast. Da schwingt auch eine Nuance Verantwortungsbewusstsein bei dir mit. Abgesehen von dir, gibt es jemanden der dich stets dazu gedrängt hat Medizinerin zu werden?
Das Feld der modernen Medizin wird immer komplexer und auch in Zukunft komplex bleiben. Ein Freund von mir macht gerade eine Ausbildung zum Physiotherapeuten nachdem er 5 lange Jahre als Gebäudereiniger gearbeitet hat. Er hat diese Arbeit im nachinein Gehasst, als er anfing wollte er sie unbedingt, er hatte darauf gezielt hingearbeitet.

Du siehst, manchmal machen die Dinge erst ein wenig später Sinn.

Liebe Grüße und Kopf hoch! :)
Sam

Antwort
von robi187, 87

wie willst du menschen heilen? wenn dich schon eine kleine absage ich depri macht?

traurig ja aber dempri? frage mal viel möglichkeiten du noch hast deine vision zu verwirklichen?

es gibt viele wege die nach rom führen?

Antwort
von glaubeesnicht, 110

Wenn du nicht aufhörst, dich selbst zu bedauern und nur neidisch auf andere zu schauen, wirst du immer im Kreis laufen!

Kommentar von Tulpen100 ,

Ja ich weiß und ich komme da einfach nicht mehr raus. Nach meinem Abi hatte ich mich selbst aufgegeben und hab mir selber gesagt, dass ich jetzt nicht studieren sollte, weil ich einfach zu dumm für die Uni wäre und hab daher ein Fsj gemacht und da bald mein FSJ zu ende ist und die Berufswahl näher rückt, falle ich wieder zurück..

Kommentar von Kristall08 ,

Wie sagte Louise Hay so schön:

Es sind nur Gedanken. Und Gedanken kann man ändern.

Antwort
von DelilahGirl, 106

Ey was hast du für ein Problem Mädel? Wäääääh ich hab nur 2,1 Abi ich bin sooooo schlecht...Brauchst Aufmerksamkeit oder was? Such dir nen anderen/ähnlichen Studiengang und hör auf zu heulen. Is ja nervig, sei froh, dass du Abi hast und hasch nich nach Mitleid.

Antwort
von PrinceOfNoldor, 112

Studier doch einfach in Österreich Medizin, da entscheidet nur ein Test.

Kommentar von Tulpen100 ,

Ich hab leider die finanziellen Möglichkeiten dazu nicht.. Ich hab auch darüber nachgedacht, aber meine Eltern sind beide Reinigungsfachkräfte

Kommentar von PrinceOfNoldor ,

Es gibt doch bestimmt sowas wie Kredite die du aufnehmen könntest.

Antwort
von wiewar2011, 94

boooh hast du ein Problem. Das ist ja sagenhaft und gehört sofort in die Zeitung.

Achja und es gibt tausend andere schönere Berufe als "Arzt". Also macht dich schlau und studiere halt was anderes.

Im übrigen ist 2,1 ein gutes Abi, aber für Medizin -Gott sein Dank- zu schlecht. Nicht jeder kann Medizin studieren oder Pilot werden. So und jetzt hör auf zu weinen und nimm dein Leben in die Hand und bereite dich auf deinen nächsten Schritt im Leben vor.

Kommentar von beamer05 ,

ein gutes Abi, aber für Medizin -Gott sein Dank- zu schlecht

Was meinst du mit "Gott sei Dank - zu schlecht" (für Medizin)??

Hängst du etwa der seltsamen (irrigen) Meinung an, dass die Qualität eines (späteren) Arztes wesentlich von ein paar Zehntel des Abiturschnittes abhinge?

Kommentar von wiewar2011 ,

@beamer..   ein paar zehntel ist ja wohl ein bisschen untertrieben. für Medizin braucht man 1,0 bis 1,2 oder vielleicht mit sehr viel Glück bis zu 1,4. Also da fehlt es an Noten doch so an einiges.

Ja du hast auch Recht: Ein guter Arzt kann auch jemand werden mit einen Durchschnitt von 2,1, aber es ist so nicht gewollt. Die "Elite" ist nun einmal für die Studiengang so vorgesehen das es Schnitt von 1,.. ist. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder (Beispiel)auch der 3er Abiturient alles studieren kann. Mit dem NC wird ausgesiebt und jeder der diesen NC nicht vorweisen kann, fällt halt durchs Sieb. Ist so und bleibt auch so, denn es gibt ja genügend die es schaffen.

Kommentar von beamer05 ,


Wo kämen wir denn hin, wenn jeder (Beispiel)auch der 3er Abiturient alles studieren kann

... dann kämen wir dahin, dass engagierte, geeignete und fähige Leute in ihren Wunschberuf gelangen würden, die halt -aus welchem Grund auch immer kein "Einser-Abi" vorweisen können.

Der Unfug mit dem NC wird ja seit Jahren gerade langsam zu korrigieren versucht, eben WEIL man bemerkt hat, dass eine (sehr gute) Abinote sehr wenig Aussage darüber erlaubt, ob man für den (hier) Arztberuf besonders gut geeignet ist.


Und wenn man sich mal ansieht, wie die Abiturnoten vor z.B. 30 Jahren - und heute verteilt sind, wird man feststellen, dass die Noten teilweise verschenkt werden - nach welchen Kriterien auch immer.


(Deshalb werden auch nur 20% der Studienplätze direkt an die Abiturbesten verteilt, ein großer Teil über besondere Auswahlverfahren der Hochschulen)

damit erledigt sich dann auch deine Idee von:



Mit dem NC wird ausgesiebt und jeder der diesen NC nicht vorweisen kann, fällt halt durchs Sieb. Ist so und bleibt auch so


Kommentar von wiewar2011 ,

Der Unfug mit dem NC wird ja seit Jahren gerade langsam zu korrigieren versucht, eben WEIL man bemerkt hat, dass eine (sehr gute) Abinote sehr wenig Aussage darüber erlaubt, ob man für den (hier) Arztberuf besonders gut geeignet ist.

es geht doch darum das derjenige mit einem Abi von z.b. 3,0 nicht unbedingt das Studium von Medizin schaffen kann oder ist irgendjemand hier im Glauben das dieses Studium ein Selbstläufer ist? Nein, ich kenne aus eigener Erfahrung zwei Fälle (einmal Zahnmedizin 3,6 Abi - ist reingerutscht beim Studium über Umwege --- ist abgekackt und hatte null Chancen es zu schaffen) (einmal Allgmeinmedizin 2,8 Abi dito) Aber wie gesagt du hast irgendwie auch Recht mit dem das jemand ohne entsprechenden NC ein guter Arzt werden -kann-. Es wird allerdings die Minderheit sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community