Ich bin sehr schüchtern und unselbstbewussst... Möchte mich aber trotzdem vor der Familie als schwul outen. Wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sags einfach gerade raus. Red nicht drum rum, fang nicht mit Dingen an wie 'Ich muss euch da was sagen' etc. Sags am Essenstisch o.ä., lass es nicht so wirken als wäre das eine besondere Sache, denn das ist es nicht. Sag dazu Dinge wie: 'Nur zur Info' oder 'wollte ich euch nur sagen, nicht dass ihr euch eines tages wundert'. Hab Mut, Das ist nichts wovor man sich verstecken sollte, im Gegenteil sei doch stolz darauf, dass du nicht wie jeder bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sage denen direkt was dir auf dem herzen liegt. du bist und wirst immer ihr sohn bleiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich outen willst, kannst du es wenn alle zusammen sind es ihnen sagen oder du sprichst erst mit dem Elternteil dem du am meisten Vertaust.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag einfach Mama Papa ich muss euch was sagen und dann sagst du einfach das du auf Männer stehst man muss es akzeptieren und nicht gehänselt werden vor allem bei homosexuellen oder lesben völlig okay sowas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Frage in diesen Fällen, wie immer, warum willst du dich outen?

Gibt es einen bestimmten Anlass? Möchtest du deinen Freund vorstellen, oder dein Zimmer mit Postern von nackten Männern dekorieren, oder dass dich deine Eltern einmal die Woche zum Treffen der Schwulen Jugendgruppe fahren?

Wenn du einen Grund hast, warum du dich outen willst, dann findest du auch die Antwort, wie du dich outen kannst.

Hast du einen Freund, stell ihn einfach vor, - peng, geoutet.
Hast du besagte Poster an den Wänden, sag du stehst auf Männer, wenn dich jemand fragt, - zack, geoutet. Oder für mein drittes Beispiel, frag ob du länger weg bleiben darfst, weil deine schwule Jugendgruppe noch ins Kino gehen will....

Auf diese Weise outen sich hetero Jungs auch, sie demonstrieren, was sie mögen, küssen ihre erste Freundin, haben irgendwo Bilder von nackten Frauen oder Verabredungen zum Swingerabend.

Da Schwule ja genauso normal wie Heteros sind, sollte das Outing doch auch nicht soviel anders ablaufen.

Ganz überflüssig ist zu sagen, "ich bin schwul", wenn man keinen Beleg dafür hat. Dann wird man wahrscheinlich versuchen dich umzustimmen, dir das auszureden, weil du ja natürlich noch nicht sicher sein kannst und so. Kommst du direkt mit etwas rüber, das dir offensichtlich gut tut, wie eben der Freund, oder das Treffen mit den Gleichgesinnten, wird es schon schwerer deine Orientierung als Fehleinschätzung hinzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreeman
28.02.2016, 13:59

stimm deiner aussage zu ^^ allerdings hängt der letzte punkt davon ab wie deine Eltern zum Thema stehen oder wie sehr deine Eltern dich als Selbstbewusst einschätzen... Er hat gesagt, dass er nicht gerade sehr selbstbewusst ist also ist bei ihm die Wahrscheinlichkeit höher, dass seine Eltern seine "Zurechnungsfähigkeit" in Frage stellen. (Wollte das nur noch hinzu fügen... schließlich soll die Frage ja auch anderen weiter helfen ^-^)

ansonsten tut es ein plumpes "Ich bin Schwul" auch ^^ solange die Eltern kein Problem damit haben oder denken, dass nur du selbst darüber urteilen kannst

0