Frage von SebasitanLot, 36

ich bin Schwul und kann mich nicht bei meinem Vater outen?

Hey ihr,

ich bin Schwul, bin bei meinen Geschwistern geoutet und auch Mutter und einigen Kumpels. Ich bin inzwischen 28 und habe leider zu wenig Geld da ich einen scheiß Kredit habe worin ich fest hänge, um ausziehen zu können, somit wohne ich leider noch zuhause.

Mein Vater ist total Homophob also richtig, er sagt immer etwas wenn er schwule sieht und wird zum totalen Nazi... Nun ich habe einen Freund, kann ihn aber nur sehr sehr selten sehen da immer wieder die frage von ihm kommt... wo willst du denn hin, du musst heute mal zuhause bleiben... somit fällt übernachten bei ihm schon mal oft flach bzw muss ich früh um 7 zuhause sein... ich weiß das ich 28 bin, nur leider habe ich auch nicht die eier in der Hose einfach zu sagen, es reicht mir, ich bin schwul... mein vater will das ich eine Freundin habe und so, er würde total ausrasten wenn er erfahren würde das ich schwul bin nur möchte ich nicht bis 35 oder 40 zuhause wohnen denn es ist ja mein leben...

Was soll ich denn nur machen? Ich weiß nur das ich nach und nach daran kaputt gehe und schon seit meinem 21. Lebensjahr versuche auszuziehen nur er dann wieder meint... und was wird aus dem Haus.. was wird aus dem Haus deiner Großeltern... das musst du übernehmen, umsonst bau ich hier kein Haus... und und und.... es ist schrecklich.

Ich möchte mich mit meinem Freund treffen wann und wo ich möchte. Nur meine Mutter die es ja weiß meinte dann auch so... zieh noch nicht aus... bleib noch... sonst bin ich doch ganz allein... so bist du wenigstens da... ich möchte sie ja auch nicht enttäuschen ohh mann.. jetzt suche ich hier hilfe und rat das mir einer sagt was ich am besten mache. Der Kredit den ich habe, sind 5000 Euro und ich bin im Dispo mit 3000 alles nur wegen meinem scheiß Auto... nun könnt ihr euch auch vorstellen wie schwer es ist auszuziehen.... denn man braucht ja auch Geld für Möbel.. gut ich würde es hinbekommen... ich habe mal kalkuliert dennoch ist die größte angst mein Vater...

Ich liege jeden Abend traurig im Bett, da ich meinen Freund nicht sehen kann, viele Beziehungen scheiterten deshalb ich will endlich was ändern :(

Antwort
von ewolfe, 10

Das ist tatsächlich eine missliche Lage in der du dich da befindest. 

Hast du vielleicht schon mal darüber nachgedacht deinem Vater einen Brief zu schreiben, in dem du dich dann outest? Diesen könntest du ihm dann einfach hinlegen und so umgehst du dann vorerst der persönlichen Konfrontation. Wenn dir das immer noch zu unsicher ist, könntest du den Brief hinlegen und dich dann für ein paar Tage zu deinem Freund verziehen damit die erste Reaktion deines Vaters zumindest etwas abflaut.

Und wie du schon selbst sagst bist du bereits 28 und du bist damit auch alt genug um dein Leben mal in die Hand zu nehmen. 

Du hast doch jetzt einen Freund und ich denke, dass du das als Ansporn nutzen kannst dich endlich "zu befreien".

Ich kann zwar auch verstehen, dass du deine Mutter nicht alleine lassen willst, das Problem ist aber, dass du nie ein eigenes Leben haben wirst, wenn du nicht ausziehst...

und um nochmal auf deinen vater zurück zu kommen: Im Endeffekt muss er dich so akzeptieren, wie du bist, wenn er das nicht tut dann hast du keine anderen Wahl als dich aus seinem Leben zurück zu ziehen. 

Er kann dich nicht ändern und das wird im klar sein.

Fazit: Versuch es mit dem Brief und wenn das nicht geht MUSST du versuchen irgendwie auszuziehen, auch wenn es finanziell erstmal schwierig wird....

Ich wünsche dir viel Mut und viel Glück :) ich hoffe ich konnte etwas helfen :)

Grüße

Antwort
von fusselchen70, 11

Komme in Schwung. 

Kümmere dich um deinen Überziehungskredit und ziehe schnellstmöglich aus. Du musst Abstand zu deinen Eltern gewinnen.

Antwort
von WosIsLos, 13

Ausbildung?

Antwort
von Jako557, 7

Alter du bist 28 und lässt dich von deinem Vater so unterdrücken? Ich habe mich mit 16 geoutet mein Vater war total homophob ich hab ihm gesagt endweder du axeptierest wie und wer ich bin,oder du hast ab heute keinen Sohn mehr da war er ganz schön sauer ich bin zu meinem freund habe dann meinem Vater ein paar links geschickt die über Homosexualität aufklären und jetzt stabilisiert sich alles langsam er hat mein freund kennen gelernt und meine Mutter meinte er sagte der Max     (mein freund ) ist echt nett. Lass dir eier wachsen und sag ihm wie es ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten