Frage von Kntnr, 77

Ich bin schwul und habe angst davor?

Hallo, ich bin schwul habe aber Angst es jemanden zu gestehen und ganz besonders meinen Eltern. Ich bin nun 16 Jahre alt und ich fühlte mich schon immer zu Jungs hingezogen. Als ich 12 Jahre alt war dachte ich es sei eine Phase, aber ich glaube nicht dass eine Phase 4 Jahre andauert. Ich fühle mich besonders zu einen meiner Freunde hingezogen, will es aber niemanden erzählen da ich Angst vor den Reaktionen habe(mein Freund hat eine Freundin). Ich kann meine Gefühle nicht weiter unterdrücken, denn das mache ich schon mehrere Jahre. Mittlerweile ist es so weit dass ich jeden Abend im Bett liege und Bauchschmerzen habe, weil ich es jemanden sagen möchte, den Mut aber nicht habe. Ebenso wäre es ein Problem in der Schule. Ich wurde bereits von der 7. bis zu 9. Klasse gemobbt und möchte dies nicht noch einmal mitmachen müssen. Könntet ihr mir bitte hilfreiche Tipps geben wie ich mit meinen Gefühlen fertig werden kann, denn ich möchte meine Eltern nicht enttäuschen. PS. Ich möchte nicht schwul sein

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heyheymymy, 50

Die Eltern sind in erster Linie die Menschen, die es wissen sollten. Alle Eltern, dir ihr Kind lieben, lieben es, wie es ist. Vergiss das nicht.

Bei deinem Freund wirst du wahrscheinlich keine Chance haben, es sei den er ist bi. Während der Schulzeit würde ich auf das Outen noch verzichten, in der Hinsicht is Deutschland einfach noch sehr verschroben. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Hast du einen festen Freundeskreis, wo du das Gefühl hast, die mögen dich wie du bist? Das wäre eine weitere Anlaufstelle. Von Schulpsychologen hingegen halte ich nicht sher viel.....

Kommentar von Kntnr ,

Ja ich habe einen festen Freundeskreis aber ich glaube nicht dass die mich weiterhin Akzeptieren würden. Außerdem lebe ich in Italien(Südtirol) das bei weitem Konservativer ist als Deutschland.

Danke für die Antworten das hilft mir schon sehr

Kommentar von heyheymymy ,

In dem Fall sind sie nicht deine Freunde, also lautet deine Antwort auf meine Frage nein. Bleiben nur die Eltern, die ja sowie in erster Linie für einen da sind.

Antwort
von Ifosil, 36

Deinen Eltern solltest du es erzählen, möglicherweise wissen sie es schon oder haben es vermutet. Eltern spüren sowas. Aber ansonsten würde ich es keinen weiter erzählen. Wenn du aus dem gröbsten raus bist und wieder Selbstbewusstsein getankt hast, kannst damit offener umgehen. 

Antwort
von Milkey, 21

Ich würde es erst einer sehr vertrauten person erzählen naja dies wäre jz meine freundin, da ich bei meinen eltern sowas nicht bringen könnte das es bei uns ziemlich schlimm ist deshalb würde ich wenn ich du wäre drüber nachdenken ob deine eltern gegen sowas sind etc.

aber naja wenn sie es sind sag es einer guten freundin am besten als erstes und diese könnte dir vlt besser weiterhelfen als die menschen hier

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten