Frage von sese12321, 123

Ich bin schwul und doof:(?

Also ich 14 weiß das ich auf jedenfall mal bi bin und ja. Aber outen kann ich mich nicht da unsere generation ein "wenig" Schwulenfeindlich ist.Mir gehts einfach nur noch schlecht.Ich kann das nicht mehr.Natürlich hab ich mich auch in einen typ verknallt.Er ist eine klasse über mir und steht glaub ich auf meine beste freundin. Versteh mich ansonsten eigentlich gut mit ihm. Aber ich weiß nicht mehr was ich machen soll.... Das Thema frisst mich innerlich auf und ich merk das ich kaputt geh

Antwort
von Marshmallowmaus, 46

Ich kann verstehen, dass die Situation für dich schwer ist und dass du vielleicht Angst hast. Zuerst einmal solltest du dich aber nicht selbst fertig machen, dafür dass du bist wer du bist. Menschen die ein Problem damit haben sollen sich gefälligst zurückhalten und das Problem bei sich selbst suchen. Wenn du verliebt bist, dann ist das etwas wunderbares. Wenn derjenige  deine Gefühle nicht erwidern sollte ist es traurig und schlimm für den Moment, aber du wirst jemanden finden, der dich glücklich macht. Vielleicht fühlt er ja doch genauso wie du. Schäme dich auf keinen Fall dafür und wenn du dich nicht öffentlich outen möchtest, dann musst du das auch nicht tun, aber hab keine Angst davor, dich jemandem anzuvertrauen und auch nicht, zu dir selbst zu stehen. Du bist gut so wie du bist und wenn Menschen ein Problem damit haben, dann ignoriere sie, sie haben es nicht verdient beachtet zu werden

Alles liebe

-maus

Antwort
von Mii5000, 54

Hallo, erstmal, ich habe nichts gegen irgendwelche Sexualitäten und doof bist du schon gar nicht, also: zu deinem Problem: dass du verliebt bist, ist doch schön, wenn du dich gut mit ihm vertstehst, dann frag ihn doch mal, ob ihr euch treffen wollt, und wenn du dir sicher bist, dass du in ihn verliebt bist, kannst du dich ja mal langsam herantasten und gucken, wie er reagiert, oder frag ihn einfach mal, was er von homosexualität hällt, vielleicht geht es ihm ja auch wie dir..?

Also jedenfalls könntest du auch erstmal mit deiner besten Freundin reden, vielleicht weiß sie, was du machen könntest...sie kennt dich denke ich mal gut/am besten.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg :)

Du bist, wie du bist und das ist gut so :)

Lg mii5000

Antwort
von Solenostemon, 11

Das legt sich wieder, in der Pubertät sind viele eher Homophob weil da der Drang dazuzugehören sehr stark ist, da passt Homosexualität nicht ins Bild. aber so mit 20 sind die meisten dann fertig und auf der Suche nach sich selbst und da ist auch Homosexualität nicht mehr so ein schweres Thema. Das wird erst dann wieder schlimm wenn man Frau und Kind hat und die dann wegen einen Mann verlässt, das ist für die meisten außenstehenden noch schlimmer als wenn man ganz Homosexuell gelebt hätte weil man sich dann Sorgen um die Kinder und die Frau macht die dann ohne Mann zureckt kommen müssen. 

Antwort
von Frooopy, 23

Hör auf zu jammern. Es gibt sexuelle Randgruppen, die werden noch um einiges mehr gehasst als Schwule.

Es gibt unheimlich viele Schwulen-Portale und Kontaktwebseiten über die Du Jungs kennenlernen kannst. Schwulentreffs, Anlaufstellen und Beratungsbüros auch für Leute in Deinem Alter. Du musst Dich gegenüber Heteros weder outen noch rechtfertigen. Sei einfach so wie Du bist. Diejenigen die Dich für etwas hassen, wofür Du nichts kannst sollen an ihrem Hass ersticken und verrecken. Mach Dir keine Gedanken darüber was Leute, die in deinem Leben keine Rolle spielen, über Dich denken. Es ist einzig und allein Dein Leben, behandel es gefälligst auch so und gebe niemals auf!

Versuche für Dich einen Weg zu finden und umgebe Dich mit Gleichgesinnten. Kehre denen den Rücken, die Dich nicht so akzeptieren wie Du bist.  Sie sind und werden nie wichtig für Dich sein.

Spreche den Jungen doch mal an, übe Dich in Smalltalk ohne irgendetwas zu erwarten. Das klappt in der Regel am besten um jemanden kennenzulernen.

Keine Erwartungshaltung und vielleicht besorgst Du Dir das Buch von Dale Carnegie "Sorge Dich nicht, lebe". Manche "Probleme" sind danach echt nicht mehr der Rede wert. ;o)

Viele Glück.

Antwort
von DH150, 27

- Homosexuell - Ein schwieriges Thema.. selbst heute noch. Allerdings nicht mit der Akzeptanz sondern mit dem Umgang. Für viele deiner Mitschüler ist das ein unbekanntes Thema da sie sich selbst nicht wirklich damit auseinander setzen mussten, deshalb würde das an deiner Schule für einen Moment zu einem großes Thema werden. Doch wenn du wenigstens einzelne Personen hättest (gute Freunde) mit denen du darüber reden könntest wäre das auf jeden Fall ein großer Vorteil. 

Wie du damit selbst umgehst bleibt dir überlassen, doch dass du dich deswegen schlecht fühlen musst kann nicht so bleiben!

LG Dave

Antwort
von Neun188, 27

Warum sollte es dir helfen, dich zu outen? Was geht das irgendwen an? Oder frisst es dich, dass du auf ihn stehst? Ob er was von dir will, kannst du eher über Blicke herausfinden, aber du brauchst dich dazu nicht outen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community