Ich bin schwanger mit 16 ich habe es meiner Mutter erzählt sie meinte ich solle es sofort abtreiben aber erlich gesagich will das nicht was kann ich da machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wir leben im 21. Jahrhundert. Niemand muss all seine Karriere und
Zukunftspläne deshalb aufgeben.

Es gibt viele Hilfsangebote und als Minderjährige solltest du zum Jugendamt gehen. Wenn du das Kind haben möchtest, gibt es keinen Grund es abzutreiben oder weg zu geben.

Du kannst z. B. auch mit Kind jeden Schulabschluss machen und natürlich auch eine Ausbildung oder studieren. Es ist halt manchmal etwas stressiger als ohne Kind. Dafür wirst du viele Erziehungfehler von "alten" Müttern nicht machen, da du dich wahrscheinlich besser in das Kind hinein versetzen kannst.

Wenn deine Familie dich nicht unterstützen möchte oder kann, besteht die Möglichkeit in eine "Mutter und Kind Einrichtung" zu gehen. So etwas z. B. besprichst du mit dem Jugendamt.

Du solltest allerdings nicht beabsichtigen, dass dein Lebensweg nun so vorgegeben ist, dass deine einzige Rolle die der Mutter sein wird. Schule, Ausbildung oder Studium sollten weiterhin für dich selbstverständlich sein (wir sind im 21. Jahrhundert und Frauen sind nicht mehr "nur" Hausfrau und Mutter).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"was kann ich da machen?"

Am besten nichts, denn wenn du nicht abtreibst, dann wird dein Kind weiterleben, egal was deine Mutter dazu meint.

Sie darf dir da nichts vorschreiben, sie darf dir nicht mal drohen, dich aus der Wohnung zu schmeißen (das wäre schwere Nötigung, strafbar mit 6 Monate bis 5 Jahre Haft).

Ansonsten eine Beratung aufsuchen, aber unbedingt sagen, dass du keinen Schein für eine Abtreibung willst. Denn hast du den erstmal, dann könnte es deiner Mutter leichter fallen, dich doch zu bequatschen; hast du den nicht, ist die Abtreibung wenigstens 3 Tage entfernt, was hoffentlich lange genug ist, damit die Überredungskünste deiner Mutter scheitern.

Da du keinen Schein brauchst, könntest du auch zu Beratungsstellen gehen, die keinen ausstellen, z.b. Caritas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz alleine deine Entscheidung und niemand darf dich zur Abtreibung zwingen.

Geh zum Jugendamt und lass dir von denen helfen.

Auch ich bin mit 16 Jahren schwanger geworden und ich habe mich für das Kind entschieden. Obwohl mir viele zur Abtreibung geraten haben.

Es war nicht immer leicht, aber auch eine sehr schöne Zeit.

Niemals hätte ich mir eine Abtreibung verzeihen können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht abtreiben willst, dan behalte das Kind.
Dann musst du aber auch dahinter stehen und es nicht in ein eh schon überfülltest Adoptionsheim geben.

Eine Abtreibung ist nichts was man auf die leichte Schulter nehmen sollte, vor allem nicht wenn du noch so jung bist.  

Ich bin auch erst 16, könnte aber nicht abtreiben.
Wenn man will bekommt man alles hin, selbst wenn es noch so schwer ist.

Und denk dran, deine Mutter kann dich zu rein gar nichts zwingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es austragen. Wenn du es nicht behalten willst, kannst du es zur Adoption frei geben.
Ob du abtreibst oder nicht ist ganz alleine deine Entscheidung. Niemand kann und wird dich dazu zwingen.
Es gibt für alles eine Lösung.
Du kannst nach der Entbindung deinen Schulabschluss zuende machen und eine Ausbildung machen. Kenne sogar ein Mädel die hat es genauso gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich an profamilia - das geht auch online.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na behalten, was sonst ? Es gibt heutzutage Stellen wie ProFamila oder Caritas welche dir da unterstützend zur Seite stehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung