Frage von Kathleen1909, 196

Ich bin Schwanger, mein größter Traum ist in Erfüllung gegangen, doch mein Freund will das ich abtreibe, was soll ich tun?

Hallo ihr lieben.Ich brauche unbedingt euren Rat.Ich führe seid über 1 Jahr eine Fernbeziehung und habe nach langem Single Dasein endlich den Mann gefunden mit dem ich meine Zukunft verbringen möchte. Ich werde 26 Jahre alt und er wird 23 Jahre. Mein größter Wunsch war es schon immer Mama zu werden 😍 Doch darauf angelegt habe ich es nicht. Ich machte vor einigen Tagen 2 Schwangerschaftstest, beide Positiv. Ich brach zusammen weil ich das schönste Geschenk von dem Mann erwarte den ich sehr Liebe und wusste nun nicht ob ich weinen oder lachen soll denn mir war bewusst wie er reagieren wird. Er sagte mir schon immer das er in mir die Mutter seiner Kinder sieht , doch da er sein Studium abgebrochen hatten war er dementsprechend jetzt auf der Suche nach einer Ausbildung. Er sagte mir er liebt mich über alles und eines Tages werden wir eine wundervolle Familie gründen doch er kann es jetzt noch nicht da er uns etwas bieten will aber nichts in der Tasche hat.Alle sagen mir ich soll es bekommen .. Freunde und meine Familie. Immerhin werde ich 26 Jahre und habe schon alles erreicht , es wäre der beste Zeitpunkt. Ich bin seid Tagen nur am weinen und verlasse mein Bett nicht , weil ich nicht weiß was ich tun soll.Er weinte auch als ich ihn berichtete was ich jetzt schon alles empfinden kann !!Aber leider ändert er seine Meinung nicht !!Aber verlassen würde er mich auch nicht wenn ich es bekommen würde aber ich will doch das wir gemeinsam glücklich Eltern werden können und nicht das einer unglücklich von uns beiden ist. Immerhin geht es hier um unsere Zukunft.Gestern wurde mir das dann zu viel und da ich weiß das er mindestens noch 3-4 Jahre warten will da er sich erst alles aufbauen will und finanziell für uns abgesichert werden möchte . Ich kann ihn verstehen aber dann bin ich 31-32 Jahre alt und das ist mir dann doch schon etwas zu alt 🙄Auf jeden Fall konnte ich wie immer toll mit ihm darüber sprechen , er verstand es auch das meine Uhr tickt und trotz wiederholter Nachfrage ob ich es trotzdem beenden will und seinen Argumenten das er an uns glaubt , ich ihn doch bitte nur noch etwas Zeit geben soll bis er finanziell für uns vorgesorgt hat .. Er ist wirklich der tollste Mann mit so viel Verständnis aber ich dachte wir hätten andere Ziele im Leben !!Er rief mich einige Minuten später an , er weinte und bettelte das ich ihn nicht verlassen soll denn ich bin seine Zukunft und er will sie auch mit mir verbringen !! Er will noch so viel mit mir erleben bevor das schönste Kapitel in unserem Leben auf uns zu kommt doch jetzt sei er einfach noch nicht bereit genug dazu. Er ist nicht in der Lage ein Kind großzuziehen und es nichts bieten zu können , ich soll bitte noch etwas Zeit auffinden. Er wird meine Hand halten und sie nicht los lassen , er sagte er wird hier her kommen und mich die Tage der Abtreibung nicht im Stich lassen ...Jetzt bin ich mir nur noch unsicher ! Was würdet ihr tun ? Bitte helft mir

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 88

DU bist für dich verantwortlich, auch für das Ungeborene. Dein "Freund" hat da kein Mitspracherecht. 

ER sollte zu dir stehen, war ja auch dran beteiligt; dass bei GV auch eine Schwangerschaft entstehen kann, hätte ihm auch klar sein müssen. 

Antwort
von BarbaraAndree, 97

Es ist dein Kind, was heranwächst und niemand hat das Recht, dir dieses Kind zu nehmen. Gehe in eine Beratungsstelle und hole dir dort Unterstützung.

http://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/schwangerschaftsberatung/s...

Wenn dein Freund weiter insistiert, dass du abtreiben sollst, dann trenne dich von ihm, diese ständigen Aufregungen sind schädlich für dein Kind und dich.

Antwort
von auchmama, 79

Es ist Dein Traum, also lebe ihn - mit allen Konsequenzen! Ob Du viel Unterstützung vom Vater Deines Kindes bekommst, ist ganz allein seine Entscheidung. Unterhalt wird er aber irgendwann zahlen müssen. Er hätte ja auch verhüten können, wenn er noch kein Kind wollte.

Das Kind kann nichts dazu, dass seine Eltern für seine Entstehung gesorgt haben - warum sollte es denn aber dafür sterben?

Mit 26 ist man auch durchaus in der Lage, ein Kind allein aufzuziehen! Du hast es gewollt nun ist es passiert - übernimm die Verantwortung für Dein Tun und Handeln und verlass Dich nicht auf das Denken anderer!

Alles Gute

Antwort
von carn112004, 48

Für das Kind entscheiden; das ist für sich schon immer richtig, aber bei dir erst recht, weil er zu dir halten wird und das ist erheblich wichtiger als "etwas" bieten zu können.

Außerdem ist es fraglich, ob bei deinem starken Kinderwunsch eure Beziehung das gut übersteht.

Antwort
von Geisterstunde, 82

Kommt darauf an, was Dir wichtiger ist: Dein Freund oder das Kind. Vermutlich wirst Du Dich zwischen beiden entscheiden müssen.

Kommentar von auchmama ,

Diese Entscheidung dürfte der werdenden Mutter ganz sicher nicht schwer fallen!

Das Kind wird erwachsen und man kann es mit Werten wie Verantwortung dahin begleiten! Der Mann und angehender Vater ist bereits erwachsen und hat bei der Verantwortungs- und Wertevermittlung offensichtlich geschlafen oder einfach nicht aufgepasst! Will frau sich damit das weitere Leben belasten?

Antwort
von DonkeyDerby, 56

Nun, nachdem Du die Situation klarer geschildert hast, würde ich an Deiner Stelle erst einmal den Arzt zur Verantwortung ziehen, der Dich falsch beraten hat.

Antwort
von dadagsix2806, 97

Er kann dich nicht zwingen ist dein Körper deine Entscheidung!

Antwort
von TheDoctor13, 63

Ggf. Anwalt einschalten

Kommentar von DonkeyDerby ,

Stimmt. Denn es kann ja wohl nicht sein, dass ein Frauenarzt solche fahrlässigen Äußerungen tut!

Kommentar von TheDoctor13 ,

Wenn der Freund dagegen ist und sie evtl. zwingt es abzutreiben...??

Kommentar von DonkeyDerby ,

Niemand kann in Deutschland eine Abtreibung erzwingen, das ist doch Unfug. Sie sollte sich an Pro Familia wenden und dabei aber auch den Kunstfehler des Arztes nicht verschweigen.

Kommentar von TheDoctor13 ,

Ich glaub du verstehst mich nicht.. Es könnte ja sein, dass er sie irgendwann so unter Druck setzt, oder es zu häuslicher Gewalt kommt. Das wäre dann aber auch sehr unwahrscheinlich.

Antwort
von BertramVogtmann, 83

Es ist dein Körper und dein Kind. Wenn du das Kind haben möchtest, solltest du es auch bekommen. Und es ist in der Verantwortung von deinem Freund, für dich und das Kind da zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community