Frage von ilovemylife135, 46

Bin ich schon wieder schwanger?

Ich hatte dieses Jahr eine Abtreibung. Ich wurde schwanger weil sich mein Medikament nicht mit der Pille vertragen hatte. Naja ..alles andere könnt ihr in meinen Fragen durchlesen....ich habe seitdem noch mehr mit der Pille aufgepasst als sonst ..und sie nie vergessen. Doch nun kommen alle symptome wieder....wirklich alle. Alles außer Übelkeit.....bis auf vorgestern...da musste ich mich in der früh übergeben. Ich hatte vor einer Woche meine Tage...jedoch habe ich gelesen das das eine Einnistungsblutung gewesen sein kann. Ich habe sehr angst. Ich habe mir geschworen das ich bei einer 2. SS nicht abtreiben werde. Da ich unter meiner 1. total gelitten habe. Ich habe jedoch so Angst das mein Freund mich verlässt. Wenn ich wirklich Schwanger wäre ...würde ich es verheimlichen bis zu dem Zeitpunkt wo ich nichtmehr abtreiben kann. Besonders weiß ich nicht...ich kann nicht Schwanger sein ich habe immer die Pille genommen...durchfall und erbrechen daran kann ich mich auch nicht erinnern. Ich dreh durch...ich bin zwar alt genug für ein Kind. Aber wer meine Fragen zur 1. SS liest weiß das ich seelisch nicht dazu bereit bin. Und mein Freund meinte er kann das jetzt noch nicht mit einem Kind...ich will nicht alleine dastehen. Wenn ich jedoch das Kind bekomme möchte ich das dieses Kind. Mein Kind einen Vater hat... Wenn mein Freund mich wirklich liebt....dann würde er doch auch unser Kind lieben oder.. und es wenigstens versuchen ?...Ich habe so eine angst...-.- vor allem. Will auch nicht das alle denken "hat die denn nicht dazugelernt" Ich habe echt immer auf alles geachtet-.- keine Ahnung... Meine Frage jetzt was würdet ihr in meiner Situation tun...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ilovemylife135,

Schau mal bitte hier:
Angst Schwangerschaft

Antwort
von putzfee1, 27

Wenn du vermutest,dass du schwanger bist, solltest du einen Schwangerschaftstest machen und/oder zum Frauenarzt gehen, ehe du dich womöglich unnötig verrückt machst.

Eine Einnistungsblutung kann man übrigens normalerweise sehr gut von der normalen Abbruchblutung (deine Tage bekommst du nicht, wenn du die Pille nimmst; sollte man als Pillenanwenderin eigentlich wissen!) unterscheiden: die Abbruchblutung ist dunkelrot bis bräunlich und die Einnistungsblutung ist hellrot und dauert nur wenige Stunden.

Übrigens hat die Abbruchblutung unter der Pille, da sie ja künstlich hervorgerufen wird, überhaupt keine Aussagekraft in Bezug auf eine Schwangerschaft. Du kannst dich also nicht unbedingt darauf verlassen, dass du nicht schwanger bist, wenn du diese Blutung bekommst, genau so wie es nicht heißen muss, dass du schwanger bist, wenn die Blutung ausbleibt. Wenn man die Pille nimmt, kann einem wirklich nur ein Frauenarztbesuch oder ein Schwangerschaftstest Gewissheit geben.

Wenn du deine Pille wirklich immer korrekt genommen hast, ist eine Schwangerschaft aber sehr unwahrscheinlich. Deine "Symptome" werden wohl einen anderen Grund haben.

Antwort
von auchmama, 14

Ob Du jetzt wirklich schwanger bist, kann Dir nur ein Test oder der Frauenarzt zuverlässig sagen.

Allerdings kann ich Deinen Freund im Punkt, "Mitverantwortung bei der Verhütung", nicht so ganz verstehen! Du schreibst, dass Du bereits schwanger wurdest, weil sich ein anderes Medikament mit der Pille nicht vertragen hat - musst Du dieses Medikament immer noch nehmen? Und warum verhütet dann Dein Freund nicht zusätzlich, wenn er noch nicht Vater werden möchte und natürlich auch um Deinem Körper nicht noch zusätzlich mit Hormonen zu belasten?

Du hast jetzt schon Angst, dass Dein Freund Dich verlässt, nur weil er vielleicht ein Kind gezeugt haben könnte? Was ist denn das für eine Beziehung? Partner sollten sich gegenseitig unterstützen und nicht noch zusätzlich belasten!

Dein Freund ist für mein Empfinden einfach nur unreif und möchte nur sein Vergnügen! Du hast Dich um die Verhütung zu kümmern und er stellt auch noch Forderungen wenn was passiert?

Glaube mir einfach wenn ich Dir schreibe, dass Du auf solch einen "Freund?" sehr gut verzichten kannst - auch mit Kind. Es würde doch sowieso die ganze Verantwortung fürs Kind bei Dir bleiben und Du hättest weiterhin die zusätzliche Belastung durch einen erwachsenen aber absolut verantwortungslosen Menschen!

Alles Gute wünsche ich Dir

Antwort
von TomS666, 46

Ich würde zum Frauenarzt gehen und nachschauen lassen,danach würde ich eher Nachdenken ,wie es weiter gehen soll ect.

Antwort
von Germanyhomeland, 26

Eine Abtreibung kann einen psychisch krank machen ein Kind zu bekommen darf man nicht von anderen abhängig machen

Rahel Ev ist eine sehr kompetente Anlaufstelle

Alles Gute für dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community