Frage von Dreamergirl234, 48

Ich bin ratlos...Ist das zu wenig Essen in der Pubertät?

Hallo liebe Gf.net Community. Ich bin 14 Jahre alt und habe eine sehr bedrückende Frage, was mein Essverhalten betrifft, da ich überhaupt nicht weiter weiß.

Ich wache morgens auf und bin pappsatt, obwohl ich abends nichts gegessen habe und schlafwandeln tue ich auch nicht ;). Deshalb nehme ich kein Frühstück zu mir. Mittagessen lasse ich ganz selten mal sausen, aber eigentlich kriege ich nicht mehr als einen kleinen Teller runter. Den Rest des Tages bin ich eigentlich satt, aber abends esse ich, wenn der Magen doch lamentiert, ein trockenes Knäckebrot. Trinken tu' ich über den Tag hinweg fast ausschließlich Wasser. Ich bin hauptsächlich deshalb so ratlos, weil meine Mutter mich dafür fast lobt, weil es in ihren Augen aussieht wie ein Diätversuch. Und ansonsten meint sie ja, dass das nichts sein kann, weil ich etwas mollig bin. Jedoch klingt das in meinen Ohren ziemlich falsch. Und obwohl das für mich falsch klingt, habe ich wirklich keine Ahnung.

Danke im Vorraus für Antworten!^^

Antwort
von hoizscheitl, 35

Ja das hört sich wirklich nicht gut an, geh mal zum Arzt du hast bestimmt irgend einen Vitamin Mangel könnt ich mir vorstellen

Kommentar von Dreamergirl234 ,

Danke für die schnelle Antwort.

Ja, ich schau mal, was ich tun kann. Danke;)

Antwort
von johnnyhappy77, 21

Dein Problem kann man schlecht per Ferndiagnose lösen. Viele Vaktoren spielen da eine Rolle! Grösse,Gewicht,Geschlecht,Alter,Blutzuckerwerte,Eventuele Vorerkrankungen,und...und...und...

Am besten Redest du mit deinem Hausarzt oder einem Ernährungsberater!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten