Ich bin nur noch am weinen, Freund kann nicht helfen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Auch, wenn du das schon oft gehört hast, aber ich würde diesen Freund in den Wind schießen. Der tut dir nicht gut und ich glaube, da liegt auch das Problem. Von Menschen, die einem nicht gut tun, muss man sich einfach trennen. Auf Dauer wird das nichts und langfristig gesehen, könnte er dich noch viel weiter runter ziehen. Stell dir nur vor, er wird arbeitslos. Glaubst du, du kannst da irgendetwas retten? Du sagst, du wünscht dir Nähe und Zuneigung, aber ausgerechnet die, kann er dir nicht geben? Ganz ehrlich? Was ist das denn für eine Beziehung? Für mich wäre das mit das wichtigste und wenn mir das nicht geboten wird, dann kann ich diese "Beziehung" nicht aufrecht erhalten.

Das tut natürlich anfangs weh, aber ich finde, irgendwo musst du einfach anfangen, damit du wieder glücklich wirst. Männer gibt es wie Sand am Meer und es klingt nicht danach, als wäre dein jetziger Freund auch gleichzeitig der Richtige. Überlege dir das nochmal. 

Ich habe übrigens auch Freunde, die allesamt weiter weg wohnen und die ich nur alle 3-4 Monate mal sehe. Das tut genauso weh und ich hocke meist allein daheim. Suche dir Hobbys, Beschäftigungen, lenk dich einfach ab oder mache einen kompletten Cut mit deiner jetzigen Situation, such dir einen neuen Job, zieh um und zwar in die Nähe deiner Freunde. Wenn du das absolut nicht willst, dann such dir da, wo du jetzt wohnst, neue Freunde.

Was anderes wird dir auch fast nicht übrig bleiben und man weiß nicht, was man dir sonst raten soll, aber das wäre das einzig Logische. 

Sollte dir die Trennung bzw der Abstand zu deinem Freund so extrem schwer fallen (wobei ich ehrlich gestehen muss, nicht zu wissen, was du an ihm findest, wenn er dir alles wichtige nicht geben kann), dann musst die die Hilfe eines Psychiaters in Anspruch nehmen. Man sollte sich niemals von einem Menschen so abhängig machen bzw. so dermaßen an ihm klammern. 

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss erst mal mit sich selbst klar kommen, bevor er jemand anderes lieben kann.

Das ist der einzig richtige Satz der im gleichen Maße auch für dich gilt! Verwechsle nicht Liebe mit Abhängigkeit.

Einen Bindungsängstler kannst du nicht halten und mit Klammern und "ich brauche dich" löst du bei dem einzig nur Panik aus.

Ich will mich nicht von ihm trennen, auch wenn man mir das viele empfehlen. 

Das musst du auch nicht, er zieht sich ja schon von sich aus zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuallererst höre auf, dich in dein Selbstmitleid hineinzusteigern und dich darin geradezu zu suhlen. Genau das machst du die letzten 2 Tage. Du hast selbst bemerkt, dass es dir wesentlich besser ging, als du beim Umzug geholfen hast.

Werde also aktiv, gehe nach draußen, mache einen Spaziergang, treibe Sport, gehe ins Kino, lies ein Buch, lege dir ein Hobby zu, was auch immer! Lenke dich ganz einfach ab.

Deine Situation ist nicht ungewöhnlich. Tausende Menschen haben aus irgendeinem Grunde Liebeskummer und/oder sind unglücklich in ihrer Beziehung. Das ist alles völlig normal.

Was würdest du eigentlich wirklich vermissen, wenn du dich von deinem Freund trennst?? Ihr führt eine Fernbeziehung, seid also sowieso nicht häufig zusammen. Regelmäßige gemeinsame Abende, Aktivitäten usw. kannst du also nicht vermissen. Auf ein paar Telefonate, die ihr führt, wirst du sehr schnell verzichten können und sie vergessen. Dein Freund ist keine Hilfe für dich, also wirst du insofern auch nichts vermissen. Was bleibt nach? Ist es nur deine Trennungsangst?? Die wäre eine sehr schlechte Grundlage für die Fortführung deiner Beziehung. Denke mal nach!

So, und nun ziehe dich an, gehe nach draußen an die frische Luft und kaufe dir etwas Leckeres zu essen! Dann sieht deine Welt schon wieder anders aus. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will zwar nix sagen, aber sowas solltest du lieber mit einem Menschen bereden den du vertraust und nicht wirklich im Internet. ^_^

Wenns kein Sinn mehr hat dann weg damit, und genieße dein Leben es ist zu kurz. "Life is to short"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist dein Freund! Es ist schwer, aber du musst dich von ihm lösen und dich nicht in eine weitere Abhängigkeit von seinen Launen und seinen eigenen Problemen begeben. Du darfst niemals das Leben einer anderen Person leben, deshalb gehe auf Abstand und baue dir dein eigenes Leben auf. Die Situation wird sich bessern, glaube mir. Außerdem kommst du aus der Situation wieder raus, spätestens wenn du andere Leute kennenlernst und zwar die, die die aufbauen und nicht umgekehrt, sonst sind das nicht deine Ansprechpersonen. Werde selbstbewusster und stehe auch emotional auf eigenen Beinen. In München wo ich auch lebe, ist der Arbeitsmarkt sehr gut, schon alleine das ist kein Grund zur Besorgnis, die Frage ist immer nur, was man daraus macht, die Flucht ins Ausland bringt nur noch mehr Probleme mit sich - viel Glück!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weglaufen vor Problemen funktioniert nicht. So einfach ist das.

Denn die Probleme sind in dir, und wenn du gehst gehen sie mit dir.

Überlege, was genau deine Probleme sind, und stelle dich ihnen, indem du sie löst.

Die Beziehung funktioniert nicht, und es gibt keine Lösung? Doch, auch wenn sie schmerzlich ist, aber die Lösung in dem Fall heißt Trennung. Es geht nicht nur darum wie du dich fühlst, sondern ob du für ihn das Beste willst.

Du hast zu viel Zeit und verfällst ins Grübeln? Zwei Möglichkeiten: Lerne den Unterschied zwischen "allein" und "einsam", und suche dir eine Beschäftigung die dich erfüllt. Vor allem: Hock nicht zu Hause rum. Auf einer Wiese oder in einem Cafe hockt es sich viel besser, und du bekommst eine andere Perspektive.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere sind in solchen Fällen der beste Ansprechpartner :) Wenns mir schlecht geht, sind ich und mein Hund bei den Pferden und schon ist die Welt wieder in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karokirsch
26.09.2016, 11:23

Darf leider keine Tiere in meiner Wohnung haben. aber vorgestern war ich bei einem Kumpel und seine Nachbarskatze kam nicht von uns los, das war so toll

1

Dein Freund zieht dich nur runter. Das ist nicht gut für dich. Du solltest dich tatsächlich trennen.

Und such dir psychologische Hilfe, wenn es dir psychisch so schlecht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Karokirsch: Ihr seid Deiner Beschreibung nach beide psychisch krank.

Das, was Du als "grundlos schlecht gehen" bezeichnest, ist wahrscheinlich eine Depression, und so, wie Du sein Verhalten beschreibst, ist auch er depressiv.

Ihr werdet Euch nicht gegenseitig heilen könne, schon gar nicht bei einer Fernbeziehung.

Bleibt doch gerne Freunde, aber bitte - such Dir einen richtigen Freund, dem es gut geht und der auch für Dich da sein kann. Auch physisch.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst raus aus Deutschland? Und was ändert das dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karokirsch
26.09.2016, 11:22

ich will was neues entdecken, unbekannte, schöne und nicht schöne Gegenden kennenlernen. unterwegs sein, unvorsichtig und frei wie ein Adler, die Welt entdecken...

0
Kommentar von karokirsch
26.09.2016, 11:28

ziemlich. ich bin ständig unterwegs.

0
Kommentar von karokirsch
26.09.2016, 11:33

in weniger als einem Monat geht mein Studium wieder los und einen (Wochenend-)Job habe ich ja... deswegen leider nicht umsetzbar :/

0