Frage von moriarty483, 99

Ich bin nicht sehr gut in Deutsch, deswegen habe ich eine Frage. Wie sagt man "du bist mein" oder "du bist meins" ?

Auf Englisch kann man nicht einfach "you are my" sagen ohne irgendwelcher Gegenstand oder sowas zu erwähnen. Also auf Englisch würde ich "you are mine" sagen. Ist es aud Deutsch auch so oder nicht? wie klingt es besser "du bist mein" oder "du bist meins" ?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Sprache & deutsch, 20

Der Unterschied liegt im angesprochenen Objekt.
"Du bist mein." Das ist eine heute schon fast altertümlich wirkende Floskel und wie in der Blume Vergissmeinnicht der Genitiv von "ich" (meiner). Das stammt aus einer Zeit, als eine Reihe von Verben noch mit Genitivobjekt konstruiert wurden.
ich gedenke deiner
ich vergesse deiner
ich erinnere mich deiner

"meins" hört sich nur so ähnlich an, ist aber kein Personalpronomen wie oben, sondern ein Possessivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort), das man nicht so gut beim Menschen benutzt. Aber bei Sachen nutzt man es schon, nur dass man selten mit einem Buch spricht, von einem Buch aber schon:

es ist meins (eigentlich "meines", aber das e hat sich im Laufe der Zeit fast ganz herausgeschliffen).

Antwort
von Muellermann1, 12

"Meins" klingt für mich, als würde sich die Aussage auf eine Sache beziehen. Wenn du dich mit dem Satz auf eine Sache beziehen möchtest, dann würde ich die zweite Variante benutzen. In Bezug auf Personen (und mit Personen spricht man ja normalerweise häufiger als mit Sachen), würde ich definitiv die erste Variante benutzen.

Antwort
von nextreme, 54

Sowas sagt man egal wie nur in schlechten Marvel/DC-Comics. Der Besitz anderer Personen wurde mit der Sklaverei, abegeschafft.

Etwas anderes ist es zu sagen "Ich bin dein". Was eher eine Liebesbotschafft ist, als eine Besitzanzeige.

Kommentar von KittyCat2909 ,

Ganz so muss man es nicht verstehen.

Die Frage ist doch welcher Bezug: "du bist mein" hat.

Du bist meine grosse Liebe, mein Herz, mein Traum, du gehörst zu mir, wie ich zu dir ... diese Aussage ist dann nicht als Besitz anzusehen und eher romantisch. ;-)

Antwort
von nobytree2, 18

"Du bist mein" ist möglich, wird aber nur noch in wenigen Zusammenhängen verwendet, z.B. in Liebesbriefen, da die Formulierung eher in früheren Zeiten verwendet worden ist.

"Du bist meins" wird nicht verwendet, da "meins" sächlich ist bzw. ein Neutrum impliziert. Möglich wäre "Das ist meins", besser aber "Das gehört mir".

"You are mine" würde ich mit "Du gehörst zu mir" übersetzen. Der Besitzanspruch würde sogar stärker betont durch "Du gehörst mir", wobei das "gehören" hier wie bei einer Sache verwendet würde, also normalerweise deutlich zu stark.

Antwort
von miraculixxxxx, 20

Grammatikalisch ist "du bist mein" richtig. "Du bist meins" ist umgangssprachlich.

Antwort
von Sakura89, 58

Du bist mein.
Mit "du bist meins", wirkt es so, als ob du dein gegenüber besitzen wollen würdest.

Antwort
von Kassandra49, 47

Du bist mein.

Wenn Du damit eine Person meinst, kann die niemals "Dein" sein, denn sie ist nicht Dein Eigentum.

Antwort
von ThomasAral, 37

sollte man nicht sagen .... wenn dann gehört was dahinter

du bist mein Schatz   

zum Beispiel.

Antwort
von Questi1, 39

Du bist mein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten