Frage von MakeDifferent, 110

Ich bin neidisch auf die Leute, die in der Stadt wohnen?

Ich bin sehr eifersüchtig auf solche Leute ... Ich bin M 17 und ich bin eifersüchtig auf die Leute die in FFM wohnen Hamburg oder Berlin... wohne in einem Kleinen Dorf wo alle aber sehr wohlhabend sind dazu gehört meine Familie auch ... leider ist das Problem die Leute und meine Eltern sind sehr Naturverbunden ihr kennt das ja wandern,spazieren gehen , Radfahren,Picknicken..... Ich will aber in der Stadt wohnen usw.. ich denke immer ich habe meine Kindheit versauert in einem Kaff , wir haben dort nix... keinen Laden... Nichts..

Was kann man dagegen tun...Und wegziehen will ich auch nicht .. wie kann ich mit der Eifersucht klarkommen

Antwort
von Kennyplayer98, 32

Ich lebe in der Stadt und kann sagen so besonders ist es nicht. Klar wir haben gute Verbindungen, hier und dort is ein Laden überall wo man hin sieht. Aber klar das du wenn du in einem Dorf wohnst und gerne in die Stadt willst nur die positiven Seiten einer Stadt siehst. Aber ich sehe mittlerweile schlechte Seiten an der Stadt und würde lieber im Dorf wohnen. Und das sage ich mit 17, wo fast jeder in einer Stadt wohnen will. Die Stadt ist voller Dreck, überall hört man dort was, mal da, der Stress Vorallem Dingen ist in der Stadt aus irgendeinem Grund sehr hoch, selten kommt man wirklich zu Ruhe. Ich persönlich hätte da lieber ein Dorf, wo man Ruhe und Schöne Plätze hat. Aber wenn du wirklich in eine Stadt willst dann würde ich dahin ziehen, sobald es finanziell klappt

Antwort
von EinSalatkopf, 20

Eifersucht ist nicht unbedingt berechtigt, das solltest du dir unbedingt bewusst machen.

Ich wohne in einer größeren Stadt, am Stadtrand zwar, in einer Gegend, die man wohl nach gängigen Maßstäben als ziemlich wohlhabend beschreiben würde, wo man aus dem Haus tritt und Ewigkeiten durch leere, von Villen gesäumte Straßen spazieren kann, ohne eine Menschenseele zu treffen, wo man schneller den stadtnahen Wald erreicht als den nächsten Einkaufspark. Natürlich gibt es eine hervorragende Anbindung an den ÖPNV, Grundschule, Gymnasium, aber selbst diese Umgebung ist viel zu oft noch zu sehr Stadt. Die Autobahn in der Nähe, die ständig rauscht, startende und landende Flugzeuge des nahen Flughafens, die Probealarme der Katastrophenschutzsirenen auf den öffentlichen Gebäuden, gelegentlich kommt doch der Gedanke auf, wie wohltuend es wohl wäre, noch etwas weiter abseits zu wohnen. Im wirklich Grünen.

Das klingt nach Lappalien, aber es ist mehr. Unabhängig davon, wo man wohnt und wie gut es einem geht, es gibt doch anscheinend immer einen anderen Platz, an dem es einem noch besser gehen könnte. Wir sehen stets nur die positiven Seite der Ferne, du siehst das aufregende gesellschaftliche  und kulturelle Leben, das es auch durchaus gibt. Aber andere Seiten bleiben zu oft verborgen - die Feinstaubbelastung, nervige linke Politiker im Stadtrat, die reaktionärer sind, als ihre Wähler es wahrhaben wollen, Abgase und Industrie, Stau, marode Brücken, Verschuldung, Privatisierung von dem und dem, ungeheuerlich große Aufmärsche politisch Extremer aller Richtungen, noch mehr Schulden und steigende Kriminalität, weil man wegen den Schulden den Staatsapparat abbaut.

Ich mag die Stadt trotz alledem, besonders, da sie meine Heimat ist, aber die Meinung, hier zu wohnen, wäre grundlegend besser als in einem "Kaff", ist aus meiner Sicht nur ein Irrtum. Beide Pole haben ihre Vorteile, deshalb würde ich dir raten, das Positive zu sehen. Dir geht es doch gut. Eifersucht ist ein schlechter Wegbegleiter.

Antwort
von Tahro, 18

Hallo,
ich kann Dich sehr gut verstehen! Ich wohne zwar in einer Stadt, aber auch ich bin neidisch. Ich beneide leute wie Dich. Du hast dort eine schöne Landschaft und frische, saubere Luft. Hier ist überall nur Beton, Asphalt und Pflasterstein. Kein bisschen Natur und überall nur dreckige Luft. Wenn man nach draußen geht ist es nicht still. Man hört nur Menschen, Autos und Busse. Du hingegen hast so etwas bestimmt nicht.
Denk doch auch an diese Nachteile, die es in der Stadt gibt, aber nicht in kleineren Orten!
Zusammefassend kann ich dir nur mit auf den Weg geben, dass der Ort an dem du lebst, nicht so schlecht ist wie du denkst. Hier in der Stadt ist es nur grau und dreckig.

Ich hoffe ich konnte deine Sichtweise erweitern!

LG
Tahro

Antwort
von wilees, 31

Zieh in die Stadt, wenn du einmal Deine Ausbuldung fertigt hast.

Probiere Dich aus. Danach kannst Du entscheiden wo Du liebert leben möchtest.

Antwort
von tauerMauer249, 37

Ich lebe mitten in der Stadt und ein paar Meter weiter sind 20 geschäfte und ein Einkaufszentrum. Es ist zwar ok in der Stadt aber dafür ist es dort nicht so gepflegt wie im Dorf

Kommentar von Kennyplayer98 ,

finde ich auch, in der Stadt ist es meist dreckig, hier liegt ne Kippe, da sieht man ne Kippe, dort wirft jemand einfach so was hin oder mal woanders hin, und das obwohl daneben öffentliche Mülleimer stehen.

Antwort
von lupoklick, 2

Problembezirke in Hamburg (Ghettos) sind weitaus schlimmer als irgendein "Kaff"....

Antwort
von Matermace, 55

Ja dann kann man wohl nichts tun, außer du vermüllst eure Straße oder sprayst deinen Nachbarn was an die Garage

Kommentar von MakeDifferent ,

aber es gibt auch 1000 Positive Aspekte

Kommentar von Matermace ,

Naja, geht so. Kommt drauf an wie klein dein Kaff ist.

Antwort
von Fatimh, 22

In der Stadt gibt es ganz andere Probleme wenn da eine Assi Clique ist die dich mit Messer und Schläge bedroht und dich dauerhaft auf dem Kicker hat bist du froh wenn du in einem harmlosen Dorf wohnst

Antwort
von Xlayer, 33

Warte noch ein paar Jahre und du wirst dich darüber freuen, auf dem Dorf aufgewachsen zu sein.

Bist ja wohl bald 18, dann kannste Jahr bald in eine Stadt ziehen, wo liegt das Problem?

Kommentar von MakeDifferent ,

ich arbeite bei meinem Vater ... und kann da leider nicht wegziehen

Kommentar von Xlayer ,

Käme ein Jobwechsel gar nicht infrage?

Wie weit liegt denn die nächste größere Stadt von euch entfernt? Könntest ja pendeln...

Kommentar von MakeDifferent ,

20 Km und die ist Grad nicht so groß

Antwort
von BlackDoor12, 18

da gebe ich dir Recht kenne auch einige die in einen Dorf wohnen und es ist auch nicht schön.

Schaue das du da weg kommst und eine Ausbildung in einer Stadt findest.

Antwort
von Januar07, 8

Bis Du Dich mit dem Stadtleben arrangiert hast, ist Deine Jugendzeit vorbei.

Also laß es sein und arrangiere Dich mit den Gegebenheiten.

Und glaube bitte nicht, daß das Leben in der Großstadt automatisch ein Zuckerschlecken ist.

Manche "Landeier" schaffen es, viele andere wollen ständig zurück in ihr "Kaff".

Und glaube mir, es besteht absolut kein Grund zur Eifersucht!

Viele Menschen, und zu denen gehörst wohl auch Du, wollen genau das Gegenteil von dem haben, was sie derzeit haben.

Antwort
von Kroko887766, 14

Stadtleben ist vllt cool aber sehr dreckig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten