Frage von Nutzer26, 485

Ich bin muslimin (araberin) und habe uneheliche Sachen gemacht, hab ich keine Ehre mehr?

Hallo Leute ich weiß ich habe schon unzählige Male diese Frage gestellt aber ich komme einfach weiter nicht damit klar.. Langsam werde ich echt verrückt. Ich habe massive Depressionen und weine jeden Tag nichts hilft mir und kann mir helfen ich fühle mich einfach nur schmutzig und wertlos, weil ich Petting gehabt habe ich habe es sogar meiner Mutter erzählt und sie meinte lediglich dass es zwar ein Fehler war aber solange Dein Hymen da ist, es kein all so großer Fehler ist (mein hymen ist noch intakt) aber dennoch komme ich nicht damit klar, dass mich ein Mann vor der Ehe angefasst hat und ich sexuelle Erfahrungen schon vor der Ehe gemacht habe weil ich eigentlich gegen körperkontakt vor der Ehe bin, ich war aber leider Gottes naiv.. ich habe vor allem Angst, dass ich keinen Mann mehr finden werde , ich habe so große Angst abgelehnt zuwerden .. Können mir vielleicht männliche (muslimische) Personen sagen wie sie reagieren würden wenn sie eine Frau kennenlernen die sowas mal hatte ?

Antwort
von autsch31, 148

Ja, leider bist du noch jung und sehr naiv. Die Menschen (egal ob männlich, weiblich, gläubig, aufgeklärt, jung oder alt ....) sind sexuelle Wesen.

Viele Religionen und deren Verkünder unterdrücken mit allen möglichen Drohungen und Gottesworten die Sexualität und das freie Leben der Frauen. Millionen von Frauen werden gesundheitlich, seelisch und körperlich zerstört und schwer krank durch Beschneidungen. Oft leiden auch die Männer unter unsinnigen religiösen Forderungen und Verstümmelungen. Ein glückvolles Familienleben und normale Gefühle werden verdrängt oder weggeschnitten.

Der Prophet Mohammed hat als erste Frau eine reiche, selbständige, ältere Witwe geheiratet. Die war weder gläubige Muslima noch unberührt. Hat weder den beiden geschadet, noch den lieben Gott gestört. Soweit die Fakten. Je nach männlichen Fantasien wurden die Frauen dann immer mehr entmündigt und versklavt.

Das religiöse Problem der männliche Sexualität lässt sich mit einfachen Ganzkörperwaschungen beseitigen.

https://www.gutefrage.net/frage/ganzkoerperwaschung-nochmal-notwendig?foundIn=ta...

Du bist gut gebildet, hast Internetzugang und kannst dir ein Gesamtbild der Menschheit dieser Welt machen. Lass dich von Menschen nicht mit Gottesstrafen in Angst und Panik bringen. Das Leben einer Frau vom Zustand des Hymen abhängig zu machen, ist eine kranke Geisteshaltung. Mach dich nicht selbst verrückt, glaub nicht alles, was man erzählt, werde erwachsen und steh zu deinem Leben. Gott kümmert sich nicht um dich, nicht im Guten und nicht im Bösen. Nur deine Verwandten machen Druck und Angst. Ein Mann, der nur auf das Hymen starrt, anstatt auf die Menschlichkeit seiner Frau ist, wird kein guter Ehemann. Darauf kannst du verzichten. Ausserdem kann man in unserer Welt schon lange ohne Mann gut leben und glücklich werden. Schau doch mal in die grosse Welt, was da alles lebt.

Wer wirklich an einen Gott glaubt, kann akzeptieren, dass diese "gottgemachte" Welt eine vielfältige Welt ist, mit vielen Sprachen und unterschiedlichsten Lebensformen.

wünsche dir alles Gute und ein langes Leben   mary

Kommentar von autsch31 ,

Sexuelle Gefühle sind schön und keine Sünde, aber ein modernes sprachliches Problem ... auch ohne religiösen Hintergrund:

https://www.youtube.com/watch?v=Jx0rIZ6pJ88&ebc=ANyPxKpNwiQaC2E07FDH6CHDbrEO...

Antwort
von DottorePsycho, 169

Grade die muslimischen Männer in Deutschland sollten sich sehr bedeckt halten, wenn es um voreheliche Sexualpraktiken geht. Viele von ihnen sind der Meinung, es wäre gut, sie hätten schon ein wenig Erfahrung gesammelt, damit sie ihrer Ehefrau dann ein (im Bett) guter Mann sein können.

Das gleiche Recht hätten muslimische Frauen dann aber auch, oder?

Besonders perfide finde ich, dass es genau diese Männer sind, denen es ach so wichtig ist, dass ihre Frau noch unberührt ist. Stellt sich die Frage, mit welchen Frauen sie "geübt" haben?! Mit Jungfrauen, die dann keine mehr sind und sich - so wie Du - verrückt machen, ob sie noch einen Mann bekommen können? Oder mit erfahrenen Frauen, über die sie sich eigentlich verächtlich erheben? Mit Deutschen Frauen, die  - was man so hört - alles Schl***pen sein sollen (DIES IST NICHT MEINE MEINUNG!!!!)?

Wenn Du einen Moment darüber nachdenkst, kannst Du als intelligente Frau nur zu dem Schluss kommen, dass das eine ziemlich verlogene Heuchelei ist.

Jetzt zu Dir: Kein Mann hat Recht oder Anspruch auf Deine Unberührtheit. Deine Unberührtheit ist ganz allein Deine Sache, allenfalls noch eine Sache zwischen Dir und Deinem Gott. Falls das Petting in Deinen Augen eine Sünde ist, dann ist das jetzt nicht mehr rückgängig zu machen; Du hast gesündigt. Innerhalb des muslimischen Glaubens kannst Du auf Vergebung Deiner Sünde hoffen, da Du bereust. Deinem zukünftigen Mann gegenüber kannst Du wahrheitsgemäß sagen, dass Du noch Jungfrau bist.

Alternativ könntest Du damit aufhören zu denken, dass vorehelicher Verkehr eine Sünde sei. Wäre es eine Sünde, wäre die Hölle VOLL - auch voll mit Muslimen.

In schā'a llāh

P.S.: Ich habe übrigens eine schon vorab berührte Frau geheiratet.



Kommentar von Nutzer26 ,

Aber du bist ja kein Moslem oder ?

Und was meinst du mit "Kein Mann hat Recht oder Anspruch auf Deine Unberührtheit." ?

Kommentar von DottorePsycho ,

Natürlich bin ich Muslim.

Und ich kann Dir versichern, dass die meisten muslimischen Männer vor der Ehe schonmal intim waren.

---------------------------------------------------

Welchen Teil von "Kein Mann hat Recht oder Anspruch auf Deine Unberührtheit." hast Du nicht verstanden?

Das soll heissen, dass es keinen Mann etwas angeht. Schon gar nicht, da die meisten ebenso wenig unberührt sind. Mir ist klar, dass es Brauch und Sitte ist. Ich kenne aber auch keinen Brauch, der so oft geheuchelt wird, wie dieser. Hühnerblut auf dem Laken, neues Jungfernhäutchen oder einfach nur eine Lüge, dass man Jungfrau sei.

Wenn Du keinen Muslimen findest, heirate einen Deutschen. Die lieben Dich so, wie Du bist. Sie denken nicht schlecht von Dir. Sie heucheln nicht, wenn es um das Thema Sexualität geht.

Kommentar von Nutzer26 ,

Ich möchte ehrlich gesagt keinen deutschen heiraten, da ich anständig nach islam leben möchte und das geht nur mit einem Muslim 

Kommentar von DottorePsycho ,

Anständig nach Islam? Du meinst also mit der Heuchelei und den Lügen? Mit der Unterdrückung durch die religiösen Moralvorstellungen ("Du Sünderin hast X oder Y getan!" Du wirst auf ewig in der Hölle brennen!")

Die meisten Deutschen hätten kein Problem damit, wenn Du Deinen Glauben beibehältst. Und sie würden Dich nicht unterdrücken und für Nichteinhaltung irgendwelcher Gebote oder Verbote maßregeln oder "leicht" schlagen, wie es der Quran empfiehlt.

Es bleibt Deine Wahl.

Kommentar von Nutzer26 ,

Ja richtig nach den geboten. Warum heuchelei und lügen ?

Aber warum redest du schlecht über den islam wenn du Muslim bist ?

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich rede nicht schlecht über den Islam. Ich rede über Muslime. Wenn sich das schlecht anhört, dann sollte Dir das zu denken geben.

Die Augen zu verschließen vor den eigenen Verfehlungen, lässt sie weder veschwinden noch macht es sie für die Augen Allah's unsichtbar. Also warum soll ich Dir etwas vorlügen? Warum soll ich Dir sagen, dass die muslimischen Männer alles jungfräuliche Ehrenmänner sind, wenn sie in die Ehe gehen?

Warum Heuchelei und Lügen? Das habe ich Dir doch etwas weiter oben erklärt: Weil sie alle vorgeben, sie wären noch jungfräulich, obwohl sie es längst und mehrfach nicht mehr sind.

Bedenke es gibt nur 2 Sorten Frauen: Jungfrauen und solche mit Erfahrung. Wenn nun ein Muslim voreheliche Erfahrungen sammelt, dann beschmutzt er damit entweder eine Jungfrau und stürzt sie ins Unglück ODER er schläft mit der Frau eines anderen Mannes (oder mit einer deutschen Frau, auf die er verächtlich herabblickt). Viel mehr Heuchelei ist doch kaum denkbar.

Kommentar von Nutzer26 ,

Ja, da hast du schon recht 

Eine Frage noch : als du erfahren hast dass deine Frau schon berührt worden ist, war das für dich auf Anhieb kein Problem oder hattest du vorerst Probleme damit ?

Kommentar von DottorePsycho ,

Das war nie ein Problem für mich. Auch als ich es noch nicht wusste, war ich mir schon sicher, dass sie keine Jungfrau mehr war.

Ich liebe ja diese Frau und nicht ihre Jungfräulichkeit. Inzwischen haben wir 4 Kinder; die Jungfräulichkeit ist jetzt also ohnehin futsch. :-))))

Kommentar von Nutzer26 ,

Ich finde deine Einstellung gut 

Hoffentlich finde ich auch so einen Mann, der so denkt wie du

Kommentar von vonGizycki ,

Auch hier wieder zwei Fragen an Dich Nutzer26!

Bist Du überzeugt davon, das nur alle diejenigen, die Muslime sind, auch eine dementsprechende anständige Lebensführung haben oder haben werden?

Kannst Du garantieren, das grundsätzlich nur der Islam ein anständiges Leben von Menschen garantiert?

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort
von Olska, 240

Hallo erstmal ich bin zwar kein Muslime aber eigentlich gilt das jeder der für seine sünden reue zeigt dem wird vergeben LG olska

Antwort
von furkansel, 124

Deine Mutter sagt solange der hymen da ist, ist es kein großer Fehler? Deine Eltern sind da aber nachlässig. Meine Eltern (Türke) hätten mich gekillt. Ich dachte immer Araber sind da strenger.
Also was ich als Muslim davon halten würde? Hm schwer zu sagen. Wenn ich zum Beispiel eine Frau eventuell heiraten will und so etwas erfahre...kommt immer drauf an. Wenn sie es aufrichtig bereut und so ehrlich zu mir ist, wäre dies für mich kein Grund, sie nicht zu heiraten, wenn ansonsten nichts dagegen spricht. Sie soll halt ein reines Herz haben. Außerdem macht ja jeder Mensch Fehler und ich hab auch viele (auch wenns bei mir nicht so weit ging) Fehler gemacht. Aber bei vorehelichen GV seitens der Frau...das wäre zu viel für mich.
Meine Meinung.
Wahrscheinlich denken aber viele andere männliche Muslime da anders. Manche wollen auch nicht eine Frau heiraten die ein zwei jahre älter als sie ist.
Naja Meinungssache.

Guute Nacht :-)

Kommentar von furkansel ,

Hab meine Meinung geändert und ziehe meine oben genannte Einschränkung zurück. Hauptsache sie bereut aufrichtig, auch beim vorehelichen Beischlaf. Darauf kommt es an.

Kommentar von Nutzer26 ,

Meine Mutter fand das nicht toll und als ich ihr das erzählt habe hatte ich Tränen in den Augen und sie wusste genau wies mir ging. Ich konnte wochenlang nicht anständig essen, nachdem mir so richtig bewusst war was ich da überhaupt getan habe .. Aber mein Vater hätte mich natürlich gekillt.. Hat auch meine Mutter gemeint aber sie meine halt, dass er Hauptsache nicht meine ehre genommen hat

Kommentar von furkansel ,

Ach so...verstehe okay. Wegen "lediglich" kams halt leichtfertig rüber.

Kommentar von autsch31 ,

0.0 ... tolle Familie, wenn ich damit rechnen muss von eigenen Verwandten "gekillt", also getötet zu werden, nur weil ich deren Weltanschauung nicht teile. Wenn "Familie" oder "Freunde" die grösste Gefahr für Leib und Leben werden, stimmt aber was gewaltig nicht.

Richtig "Gläubige" könnten doch die Strafe und  Rache ihrem barmherzigen Gott überlassen. ... oder glauben die gar nicht an ihren Gott  und wollen ihre eigene Meinung selbst mit Mord und Totschlag durchsetzen.

Kommentar von furkansel ,

Ja die werden mich jetzt nicht im Schlaf abstechen aber das hätte unvorhersehbare und nie da gewesene (weil ich so etwa ähnlich sündiges noch nie gemacht habe)Konsequenzen für mich. Zu Gewalt käme es auch nicht aber mit gekillt wollte ich halt die schwere dieser tat ausdrücken. Ja es ist Gott überlassen aber trotzdem soll und muss es seitens der Eltern doch Erziehungsmaßnahmen geben.

Antwort
von Nooh48er, 92

Assalamu 3alaykum.

Du solltest auf jeden Fall tauba machen, Allah سبحانه وتعالى um Vergebung bitten. An besten versuchst du schnell zu heiraten, da das vor der fitna schützt. 

Ich denke am besten ist es, wenn du dir jmd suchst der vielleicht konvertiert ist oder wo du eventuell weißt, dass er auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat, da das für dein Gewissen wahrscheinlich an besten wäre. 

Wie ich reagieren würde, falls ich das beim kennenlernen erfahren würde, kann ich allerdings nicht sagen. Wenn der Mann aber selbst schon ähnliches hinter sich hat, bin ich mit sicher, dass er nicht viel sagen wird. Vielleicht wird er enttäuscht sein, aber viel sagen kann er nicht.

Antwort
von nowka20, 57

bei arabern hast du keine ehre mehr, 

christen ist es egal

Antwort
von sarahj, 96

Für Dich gibt es nur 3 mögliche Wege zur Errettung:

a) werde Christin.
Dann kommst DU garantiert ins christliche Paradies, denn der Gott wird Dir vergeben

b) werde Buddhistin
Dann kannst Du Erleuchtung suchen und Dich selbst dabei finden.


c) werde Atheistin
Dann löst sich alles in Wohlgefallen auf, und Du lebst Dein Leben, anstatt vor dem Tot Angst zu haben 

Kommentar von autsch31 ,

ja, "brave" Mädchen kommen in den religiösen Himmel, die freien Mädchen können überall hin. :D

... ich will keine 72 Jungfrauen, 2 gute Liebhaber reichen mir ;D  

Kommentar von Nutzer26 ,

Es ist zwar gut gemeint, was du da geschrieben hast, aber ich bin sehr zufrieden und sehr glücklich und auch stolz muslima zu sein. Meine Frage bezug sich auf keinster weise darauf, dass ich unglücklich mit meiner Religion bin oder sonstwas. Es geht hier lediglich um eine (meiner Meinung nach) schlimmen Sünde, die ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann! Außerdem wird mir Allah verziehen, weil ich das aufrichtig bereue und ihn um Verzeihung bitte !

Kommentar von Nutzer26 ,

Verzeihen*

Kommentar von sarahj ,

wenn Du zufrieden und glücklich bist, warum dann die Frage?

Und stolz brauchst Du im Grunde darauf nicht zu sein, denn was hast Du dafür getan? Entweder Du wurdest 'reingeboren (was auf 99.9% aller Gläubigen zutrifft), oder konvertiert. Über Letzteres kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, denn dann hättest Du es Dir ausgesucht, und vielleicht eine falsche Entscheidung getroffen.
Zu Ersterem kann ich nur sagen: es gibt hier Religionsfreiheit.

Zu Situation der Frauen:

Sahih al-Bukhari Hadith 1.6.301:

"O ihr Frauen! Gebt Almosen, denn ich habe gesehen, dass die Mehrheit der Bewohner der Hölle Frauen waren."

Sie fragten: "Warum ist es so, O Allahs Apostel?"
Er antwortete: "Ihr flucht häufig und seid euren Ehemännern gegenüber undankbar. Ich habe keinen gesehen, dem es so an Intelligenz und Religion mangelt wie euch. Ein vorsichtiger und vernünftiger Mann könnte von einigen von euch irregeleitet werden."

Die Frauen fragten, "O Allahs Apostel! Warum mangelt es uns an Intelligenz  und Religion?"
Er sagte, "Ist es nicht dadurch bewiesen, dass das Zeugnis eines Mannes dem von zwei Frauen gleich kommt?"
Sie antworteten  zustimmend.

Er sagte: "Dies ist euer Mangel an Intelligenz.
Und ist es nicht so, dass eine Frau während ihrer Menstruation weder beten noch fasten kann?"
Die Frauen antworteten zustimmend.
Er sagte: "Dies ist euer Mangel an Religion
."

Du siehst in welcher "Männerreligion" Du steckst.

Kommentar von sarahj ,

es ist doch erschreckend, wie den Frauen hier ein Strick daraus gedreht wird, und die von Männern auferzwungenen Gesetze hier nun wieder als Argument für mangelnde Intelligenz und Religion dienen (Wort der Frau gilt weniger als das der Männer bzw. Gebets- und Fastenverbot während der Menstruation) .

Das durchschaut hoffentlich heutzutage jede(r) sofort.
Besonders als Frau sollte man sich da mal ordentlich Gedanken machen...

Kommentar von Zicke52 ,

"...ich bin sehr zufrieden und sehr glücklich und auch stolz Muslima zu sein"

Ja, das merkt man:

"...werde ich echt verrückt. Ich habe massive Depressionen und weine jeden Tag...fühle mich schmutzig und wertlos...."

Beneidenswert, diese Zufriedenheit.

Kommentar von sarahj ,

Die beiden Sätze sprechen Bände.

Es ist die Zufriedenheit des Sklaven.
Und dessen Angst, vom Halter bestraft zu werden, wenn er etwas falsch macht.

(würde auch ein paar muslimischen Frauen empfehlen, mal so ein paar alte Romane zu lesen, die in der Frühzeit Amerikas handeln.
Und für Mädchen: Huckleberry Finn)

Antwort
von yasminoo, 196

ich habe auch arabische wurzel(ich bin mit dorftraditionen aufgewachsen also nicht wie moderne araber) und bin muslima. zuersteinmal jeder mensch macht fehler und ein mann der dich ablehnt weil du so einen fehler gemacht hast kannst du direkt vergessen weil er deine jungfräulichkeit liebt und sonst nichts...

Kommentar von Nutzer26 ,

Ja schon klar aber welcher Mann denkt nicht so ?

Kommentar von yasminoo ,

vernünftige männer- ich weiss schwer zu finden aber es sind die männer mit denen man ein gemeinsames glückliches leben und eine zukunft aufbauen kann

Kommentar von yasminoo ,

y3ni vergiss nicht dass nur solche männer nicht danach fragen und nichts sagen nach der hochzeitsnacht

Kommentar von JalalBeirut ,

Ich würde niemals eine entjungferte heiraten tfu 3alik bei muss alles sauber sein

Kommentar von capillus ,

Wie ich weiß hast du nicht das Recht sie das überhaupt zu fragen, bzw. Muss sie dir das nichts sagen. 

Denn eine Sünde die sie macht, ist eine Sünde die sie bei Allah macht und sie ist Allah die schuldig und keinem Mann auf dieser Welt. 

Also wer soll dieser sein der sich über den Allmächtigen stellt.

Noch dazu: macht es ein Mensch schlimmer wenn er anfängt seine Sünden noch zu erzählen. 


Wollte die das als Gedanke mal mit geben, bin mir aber sicher ohne dich verurteilen zu wollen, das du bei deiner Meinung bleibst.

Alles gute :-)

Kommentar von autsch31 ,

@Jalal ... wieso hat Prophet Mohammed als erste Frau eine reiche ältere Witwe genommen, die sicher nicht mehr unberührt war?? ^^ machst du dir nicht selbst was vor, mit deiner Angst vor guten Frauen?

Kommentar von yasminoo ,

kol khara y3ni du bist jungfrau oder was? die arme jungfrau die sich auf dich einlässt ya waty. hast du keine schwester stell dir vor sie wird verarscht und lässt sich auf einen ein weil sie naiv ist wie jedes unerfahrene mädvhen

Kommentar von Nutzer26 ,

@jalalbeirut ab wann ist denn für dich eine Frau entjungfert?

Kommentar von furkansel ,

y3ni ? tfu 3alik? Was bedeutet diese drei? Kol khara kenn ich immerhin.

Kommentar von yasminoo ,

@furkansel 3 entspricht ع also der erste buchstabe von zb braut auf arabisch (3arus)

Kommentar von JalalBeirut ,

Ya 5ara tfu 3alik ibn sharmut

Kommentar von yasminoo ,

ibn ?? hahahahahaha

Kommentar von yasminoo ,

sbalet beirut tfu 3ala sharafak ya wisekh

Antwort
von earnest, 66

Angesichts deiner unzähligen Fragen zu diesem Thema: Mit all deinen Ängsten halte ich dich für dringend behandlungsbedürftig. 

Hol dir professionelle Hilfe! 

Alles Gute! 

earnest

Kommentar von Nutzer26 ,

Denkst du wirklich die könnten mir helfen ? ich weiß ganz genau was die mir sagen würden, aber das alles nützt mir einfach nichts. Nur Allah kann mir helfen, denn nur er weiß wirklich, was in mir vorgeht.

Kommentar von earnest ,

Ja, das meine ich. 

Aber "des Menschen Wille ist sein Himmelreich". 

Nur verstehe ich dann nicht, warum du immer wieder HIER fragst.

Kommentar von Nutzer26 ,

Wie gesagt niemand weiß, wie stark ich damit zu kämpfen habe. Und manchmal geht's mir halt soooo schlecht, dass ich dann solche Fragen stelle, in der Hoffnung, dass mir die Muslime helfen können, weil ich einfach mit diesen Schuldgefühlen und diesem ekelhaften Gefühl, was ich in mir habe, nicht mehr zurecht komme.

Antwort
von vonGizycki, 116

Grüß Dich Nutzer26!

Ich kann Dir keinen Rat geben, auch will ich Dir nichts ausreden noch irgendetwas ganz toll finden.

Aber ich muss Dir zwei Fragen stellen, die, um sie zu beantworten, Du ganz genau nachdenken solltest. Und die Antwort wirst Du nicht sofort haben und Du wirst sie möglicherweise auch für lange Zeit möglicherweise für Dich behalten und irgendwann, so hoffe ich, richtig darauf reagieren.

Als Muslimin glaubst Du an Allah und das er die Welt erschaffen hat. Auch den Menschen mit allem Schönen, was ihn ausmacht.

Hier ist die erste Frage:

Kannst Du glauben, das Allah, der den Menschen in Deinem Glauben so erschaffen hat wie er ist, genau das verbietet, was er ihm doch mitgegeben hat und ihn eigentlich als Gott von vorneherein  hätte so erschaffen können, das er gar nicht in der Lage wäre, es ihm also völlig unmöglich wäre, gegen ihn zu verstoßen? 

Und die zweite Frage:

Glaubst Du, das Verbote gegen das, was Allah allen Frauen und Männern an Schönem gegeben hat, gottgefällig sind?

Herzlichen Gruß

Rüdiger


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten