Frage von Darnello, 338

Ich bin mir unsicher und Ratlos DVAG Vertragsabschlüsse?

Hallo Gutfrage Community, Ich 19 und im 3. Lehrjahr hab ein Problemchen,

ein Freund kam eines Tages zu mir und fragte mich ob ich Ihm helfen könnte, er bräuchte noch 2 Testpersonen (Vermögensberatung [Deutsche Vermögensberatung]) um für die Prüfung zugelassen zu werden. Also dachte ich mir nichts bei und stimmte zu.. Sein "Prüfer" war mein Bester Freund mit dem ich im Kindergarten großgeworden bin.

So am Ende musste ich es Bewerten und wie geborgen ich mich gefühlt hatte usw. Nachdem sagte der Prüfer "Weil wir uns seit kleinauf kennen und so Gute Freunde sind Schenke ich dir eine Beratungsdiagnose" (kostet eig. 20€) Ich dachte mir wird schon nicht so schlimm sein warum nicht.. Also Einnahmen Ausgaben, welchen Betrag angemessen wäre für mein 3. Lehrjahr was ich in fernsterZukunft damit anstellen kann und wie ich meine Ziele erfülle (ganz normal Auto, Wohnung usw). Ich Vertraute ihm komplett und brachte mich dazu Verträge abzuschließen also ich war mir dessen Bewusst aber ich dachte mir er wird mir schon nichts böses wollen Folgene Verträge

  • Badenia Sparkonto (Bauspar) 50€
  • AAchen Münchener Riesterrente 15€
  • Aachen Münchener Vermögensaufbau & Sicherheitsplan (Berufsunfähigkeits -, Pflegefall -und Hinterbliebenenversicherung) 40€
  • Ein Konto bei der Deutsche Bank. Er hatte es mir so erklärt "Dann habe ich ein Konto von Dem die Ganzen Rechnungen Runterlaufen und ein sogenanntes "Spaßkonto" mit dem ich machen kann was ich will für mehr Überblick Die beiträge sind meinem Lohn angepasst d.h wenn ich meine Ausbildung abschließe und mehr Verdien Zahl ich auch mehr

Ich schäm mich wenn ich mir das so durchlese wie Blauäugig ich ihm Vertraut habe, nicht das ich mich belogen fühl oder sowas, aber ich mein mir wurde des Zeug aufgeschwatzt... Neben meinem Handyvertrag hab ich keinerlei Vertragserfahrungen.. Natürlich hab ich den Vertrag mit Nahhaus genommen wirklich ordentlich Durchgelesen aber ich versteh diese "Fachschprache" nicht,.. Letztentlich hab ich unterschrieben. Das war c.a .09.2015

Eine andere Freundin mit der ich die Schulbank gedrückt habe hat mich so beiläufig (über chat)nach meiner Arbeit gefragt also ob ich eine hab. Dann hat sie umgeschwenkt und hat mich ebenfalls um hilfe gebittet Sie braucht noch ein Paar Testpersonen und sah über Facebook dass sie auch da angestellt war. Ab da sah ich Rot und fühlte mich Verletzt und Betrogen.. Zu meiner eigentlichen Frage .. wie gesagt ich kenn mich da nicht wirklich aus und weiß nicht wo ich anfangen soll aber ich will das ganze Zeug Kündigen/Wiederrufen ;(

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich da wieder Rauskomme ohne iwie Anwälte und so?

ps Tut mir Wirklich leid das der Text so Lang geworden ist aber ich war schon immer schlecht im "Kurz und knackig schreiben" :P

Vielen Vielen Dank im Vorraus das ihr überhaupt den Text gelesen hattet und Natürlich auf für die Antworten

Mit Freundlichen Grüßen Darnell

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ekztelaj, 274

Hmmm...Grundgedanke okay...aber wieso ne Hinterbliebenen Versicherung? Hast du schon kinder usw. Und wieso für 40euro? Ist das DB Konto denn umsonst also als Lehrling kostenlos? Ich denke nicht. Die Riester ist für dich vermutlich auch zu hoch angesetzt. Leider waren die Berater nicht ehrlich und fair genug und haben nur die Provision gesehen. ......das macht das Unternehmen ja nicht schlecht, nur haben die dicj ein bisschen überrollt. Wie lange hast du die Verträge jetzt? Und hast du jetzt zwei Girokonten?

Kommentar von Darnello ,

Danke für deine Antwort :3

Nein ich habe keine Kinder Der Rentenvertrag natürlich bis ich alt bin bis 2063 und dieses Hinterbliebenenpacket ebenfalls.... Das Sparkonto geht bis 2020 ich hab mir auch gedacht das evtl. zu behalten Aber den Rest nicht :s Nur weiß ich nicht wenn ich meinen Berater (der von meinen plänen alles zu Kündigen noch nichts weiß) Hartnäckig aber Freundlich frage ob er alles Kündigen könne bzw für mich das in die Wege leiten könnte ob er das macht?

Und ja ich hab sozusagen 2 Giro Konten also mein Hauptkonto da wo das geld von der arbeit kommt und die rechnungen bezahlt werden und einmal dieses Deutsche Bank konto dass nicht in benutzung ist weil ich mit der ganzen Sache überfordert bin :s

Kommentar von Ekztelaj ,

also....dee kündigt das vermutlich selber nicht. wer einen azubi so überladet der ist vermutlich nicht so freundlich. aber du findest genug Vorschläge im netz. da kannste dann einfsch die daten aus deiner police übernehmen. die riester würde ich behalten. .... die Hinterbliebenen kann weg...die macht aktuell keinen sinn...und ist mit 40euro auch zu hoch angesetzt. ...das db Konto kann auch weg.....es sei den dein 2. ist kostenlos.

Kommentar von Darnello ,

Huhu

Danke für deine Antwort nur weiß ich nicht welche daten du meinst. :s

Glaubst du diese Seite ( http://www.kuendigungsschreiben-vorlage.de/kuendigungsschreiben-versicherungen/ ) hilft mir in diesen Fall auch alle wichtigen daten anzugeben?

Besteht auch eine chance evtl das Geld zurückzufordern bzw vorzeitig auszahlen zu lassen aber ich glaub da muss ich eher in meinem Vertrag suchen

Kommentar von Ekztelaj ,

hab nochmal gelesen das ist ne bu mit Hinterbliebenen Versicherung. hmmm also das wäre vermutlich auch okay....aber nicht als azubi......

Kommentar von Ekztelaj ,

also die bu hat kein Geld. der riestervertrag hat so gut wie nichts drin. also du wirst vermutlich enttäuscht sein. du musst nur deine vertragsnummer angeben. das geht auch ohne Begründung. aber bedenke. ...du benötigst eine Altersversorgung sowie Arbeitskraft Absicherung. man hätte dir es hakt nicht während der Ausbildung aufdrücken sollen. wielange bist du denn noch in der Ausbildung?

Kommentar von Darnello ,

Ich bin noch 1 Jahr in der Ausbildung. Ja klar aber die Hinterbliebenen und Pflegefall brauch ich meiner meinung nach (noch) nicht und da das ein Paket ist muss ich alles Raushaun und BerufsU einzeln nochmal holen weil Elektriker ist nicht der ungefährlichste job die Riesterrente Hätt ich auch gelassen obwohl ich skeptisch bin aber das ist ein anderes Thema Bei den Sparkonto hab ich halt den Vorteil dass er ein höheren zinssatz hat 0.10% aber wenn ich was abheben will soll das Telefonisch erfolgen mit einem PW also ich hab nichts Materielles in der hand.. Das macht mir sorgen

Kommentar von DolphinPB ,

Was willst Du mit 0,1 % ???

Auf Tagesgeldkonten gibt es 1,0 %

Kommentar von Ekztelaj ,

die bu kannste nachholen wenn du deinen festangestellt bist. die riester setzt du auf den mindestbeitrag um die volle Zulage zu bekommen. das sind nur ein paar Euro. das Sparkonto sollte jederzeit zugänglich sein....auch das bei der DB. 0,1% ist aber bei einer einlage von wenigen hundert Euro aber kein Vorteil. die Hinterbliebenen Geschichte weg!du bist azubi

Antwort
von DolphinPB, 213
Kündigen

Die DVAG kann nur Versicherungen der AachenMünchener, Bausparverträge der Badenia und Produkte der Deutschen Bak und ihrer Töchter anbieten, was soll da denn Vernünftiges bei rauskommen ?

Die BU ist viel zu teuer und mit unnötigen Zusätzen überfrachtet.

Bausparen - Na ja, die Tarife der Badenia sind mittelmäßig, hier müsste man mal genau hingucken. Zum Sparen täte es aber auch ein Tagesgeldkonto (ist auch viel flexibler), und dann hättest Du diesselbe Nettoverzinsung (weil Tagesgeldkonto im Gegensatz zum BSV keine Kosten hat). Du hast hier ja schon die Abschlussgebühr bezahlt (bei der Bdenia übrigens unverschämte 1,6 %), insofern ...

Riester - passt wohl vom Umfang, aber ob Du jetzt schon riestern musst ? Die Verträge der DVAG haben im Vergleich viel zu hohe Kosten. Wurdest Du über die laufenden und einmaligen Vertragskosten aufgeklärt ?

Das Konto bei der DB ist idiotisch und bringt gar nichts. Eröffne online ein Tagesgeldkonto und gut ist.

Die Typen von der DVAG haben Dich, so wie sie es sehr häufig machen, übertölpelt und Deine Unerfahrenheit ausgenutzt, mit dem zeil möglichst viel an Dir zu verdienen.

Also, hör Dich mal um, und such´ Dir einen unabhängigen Versicherungsmakler. Dann gibt es eine gute BU (macht sehr viel Sinn) und ein Tagesgeldkonto. Letzteres nicht vom Makler sondern das suchst Du Dir selbst online. Und wenn unbedingt Riester, dann sicherlich nicht bei der AachenMünchener sondern einen kostengünstigen Riester-Fondssparplan.

Übrigens, was ist mit einer Privathaftpflicht ? Bist Du noch im Vertrag Deiner Eltern mitversichert ? Wenn nicht, und sowieso spätestens wenn Du selbst eine Stelle (nicht als Azubi) hast, dann brauchst Du eine eigene, und auch hier, nicht von der AachenMünchener.

Kommentar von Darnello ,

Vielen danke für deine Antwort

Ich hab mir sagen lassen und das sagt jeder, das unsere Generation nicht die Staatliche Rente trauen soll und ich mein Je früher ich Anfange destso besser oder sehe ich das falsch?

Von einem Tagesgeldkonto hab ich ehrlich gesagt noch nie was gehört,und hab ein bisschen recheriert und finde das ist ein super Tip danke! Und der Riester-Fondssparplan muss ich mir ebenfalls unbedingt anschauen.

Die Haftpfliche muss ich auch in Angriff nehmen. Ein Versicherungsmakler werde ich mir holen aber woher weiß ich dass er auch nicht nur auf Verträge abschließen ist?

Kommentar von Darnello ,

Bzw. Also ich weiß nicht ob sie auch Provisionen bekommen auf Abschlüsse Bitte nicht böse nehmen :) aber ich kenn seine Vorangehensweiße nicht

Kommentar von DolphinPB ,

Nein, sicher nicht. Es ist wichtig dass Du Dich mit den verschiedenen Vermittler-Typen auseinandersetzt.

Versicherungsmakler bekommen in der Tat für abgeschlossene Verträge eine Courtage, aber sie sind (per Gesetz) unabhängig und Sachwalter des Kunden. Sie stehen also nicht auf der Seite der Versicherer, so wie Einfimen- oder Mehrfachversicherungsvertreter (z.B. DVAG), sondern auf der Seite des Kunden.

Theoretisch könnte ein Versicherungsmakler Dir alle möglichen Verträge aufschwatzen für die er möglichst viel Provision bekommt. Ein Versicherungsmakler ist nicht notwendigerweise ehrlicher oder besser als ein Vertreter, Du musst trotzdem einen erst einmal vertrauenswürdigen Makler finden.

Es gibt auch Versicherungsberater, die arbeiten gegen Honorar. Aber auch das sagt nicht das die alle gut sind und sie können natürlich auch für eine schlechte Beratung viel Geld kassieren.

Du kannst ja mal die Begriffe googeln. Je mehr Du selbst weißt, und je mehr Du auch über die verschiedenen Möglichkeiten und Produkte weißt, desto besser.

Aber, dann Alles alleine zu machen und irgendwelche Vergleichsrechner im Internet zu benutzen, ist gefährlich. Du hast dann auch Null Service wenn mal was ist.

Antwort
von xLyriczZ2, 190

Also wo ist hier das problem? Klar ist ist dir villt auf die nerven gegangen, das gleich nach deinem Freund nochmal jmd was von dir wollte. Aber dort hätte es einfach ausgereicht zu sagen das du bereits bei der DVAG bist und fertig. Wieso fühlst du dich betrogen ? Die Verträge sind doch in ordnung oder nicht ? Bausparen+riester ist top. VASP genauso. Und die ganzen Leute die hier in den Kommentaren irgendwas schwafeln von wegen abgezogen, drückerladen, struckis, abzocker usw. Für euch hab ich einen passenden Spruch : Neid muss man sich hart erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt .

Kommentar von Darnello ,

Was mich eig. Sauer gemacht hat, ist dass sie mich angelogen haben mit dem Testgespräch. Sagen wir mal so Ekztelaj hat mich ein bisschen beruhigt und wie du gesagt dass das garnicht so schlimm ist. Ich hab via Suchmaschienen mit Neutralen Suchanfragen einn bissl rumgehöhrt und hab Hauptsächlich Negative Statement bekommen. Na Klar man kann die Firma selber nicht Bewerten aber Ihnene wird ja beigebracht sozusagen unter falschen vorwant an Kunden zu kommen. Naja ich hab jetzt vor Das 2. Girokonto zu Schließen weil ich Monatlich dafür Zahle, und Das hinterbliebenenpacket nur auf eine Berufsunf.-versicherung abzuspecken ;) Trotzdem danke

Kommentar von xLyriczZ2 ,

Klar kann ich verstehen, würde mich auch ankotzen wenn jmd unter falschem Vorwand zu mir kommen würde. Das war jedefalls nicht richtig und ehrlich von den beiden. Aber das ist dann Fehler der Ausbilder. Zu den Verträgen : Mach es so wie du es gesagt hast, wenn du dich damit wohl fühlsz ist alles perfekt. LG

Kommentar von xLyriczZ2 ,

Lieber DolphinPB ersten lass ich mir von dir nicht irgendsoeinen Quatsch sagen. Zweitens stimmt das in keinster weise was du gesagt hast. Bu ist überhaupt nicht viel zu teuer. Zum Thema Falschberatung, wieso wenn ich fragen darf ? Ohne Begründung ist das einfach nur eine Frechheit. Wenn du meinst das du mich als Person angreifen nusst, dann mach das. Aber ich wurde mit Sicherheit keine Gehrinwäsche unterzogen. Da sieht man mal wieder was Neid aus Meschen macht. Du tust mir leid.

Antwort
von zorngickel, 176

Ich würde diesen Verein eine kriminelle Vereinigung nennen. Du bist schlicht und ergreifend rein gelegt worden. Die einzigen die Verdienen sind die, welche die Abschlussprovision einsacken. Geh zu einer Verbraucherberatung und lass dich beraten was du jetzt noch unternehmen kannst. Ich würde sogar sagen hol dir eine Rechtsberatung bei einem Anwalt, ich sehe das als Betrug an wie die dich geködert haben.

Kommentar von Darnello ,

Danke für die schnelle Antwort (;

Ich weiß nicht ob das der Ganze Firma so Plant aber die 2 Personen aber untereinander überhaupt nichts zu tun :s Und ich vermute das das ihnen beigebracht wird. Freunde so reinzulegen .. Aus vielen anderen Foren habe ich genau von der Gleichen vorhergehensweiße gelesen aber ich bin trotz dem Lesen nicht wirklich schlau geworden

Kommentar von Ekztelaj ,

das Problem ist das es die alte Herangehensweise ist. und viele es noch so praktizieren. egal ob dvag ovb ergo usw. man kann natürlich ein Angebot dabei erstellen aber nur die sinn machen. und eigentlich ist es möglich mit deren bestehenden Kundenstamm was eigenes aufzubauen. Freunde und verwandte melden sich von selbst wenn sie merken das es bei einen anscheinend läuft. das man die was angeboren hat ist nicht gleich ver...ar...schen...aber man sollte das dann wenigstens professionell machen. wenn die unabhängige das genauso macht ist sie vermutlich in der gleichen Direktion. es geht auch anders ;)

Kommentar von DolphinPB ,

"Ich würde sogar sagen hol dir eine Rechtsberatung bei einem Anwalt, ich sehe das als Betrug an wie die dich geködert haben."

Es ist kein Betrug wenn ein Volljähriger freiwillig Verträge unterschreibt. Und Du kannst sicher sein, es gibt entsprechende "Beratungsprotokolle".

Ich habe mich ja schon ausführlich geäußert. Es ist typisch DVAG u.ä., extrem verdammungswürdig, aber eben kein Betrug.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community