Frage von Padchke, 177

Ich bin Lehramtsstudent mit voraussichtlicher Verbeamtung. Kann man verbeamtet werden, wenn man einen BTM-Eintrag (THC) im polizeilichen Führungszeugnis hat?

Habe einen Eintrag, weil ich bei einer Polizeikontrolle noch etwas THC im Blut hatte. Steht das bei einer Verbeamtung in Bayern im Wege? Bitte um ernsthafte Antworten von Leuten, die sich damit auskennen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Rabenmaedchenn, 121

Du könntest durch diesen Eintrag wirkliche Probleme bekommen, da du mit Schülern beziehungsweise Kindern zu tun hast musst du ein polizeiliches Führungszeugnis bei einer Festanstellung vorweisen. Und wenn dein Arbeitgeber dann sieht dass du solch einen Eintrag hast kannst du große Probleme bekommen beziehungsweise wirst wahrscheinlich abgelehnt

Antwort
von Apolon, 67

Sinnvoll ist es auf jeden Fall, dies der Behörde mitzuteilen.

Auch wenn dies erst später bekannt wird besteht nach dem Beamtenstatus-Gesetz die Möglichkeit den Beamten zu entlassen.

Offenheit könnte vielleicht helfen.

Gruß N.U.

Antwort
von wilees, 97

Kernfrage: Von wann ist dieser Eintrag?

Kommentar von Padchke ,

Naja er steht noch paar Jahre im Führungszeugnis

Kommentar von Bitterkraut ,

Im "normalen" Führungszeugnis steht das nicht, da hättest du schon eine fette Verurteilung haben müssen.

Kommentar von wilees ,

Lies mal diesen Link genauer, "da das Führungszeugnis für Beamtenanwärter wohl noch ganz andere Dinge preisgibt".

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, im erweiterten Führungszeugnis kann das stehen.

Antwort
von turnmami, 62

Wenn dein Eintrag noch im Führungzeugnis steht, dann wird es v.a.in Bayern nichts werden mit dem Beamtenstatus.

Antwort
von Philippus1990, 72

Bist Du wegen einer Straftat verurteilt worden? Wenn nicht, dürfte da auch kein "BtM-Eintrag" vorliegen. 

Antwort
von aXXLJ, 52

So etwas kommt nicht ins Führungszeugnis. Schau bei Wikipedia, was "Führungszeugnis" (Zentralregister) bedeutet und welche Strafen dort ab welcher Höhe eingetragen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community