Frage von Lenab000111, 84

Ich bin krank aber meine Mama will mich trotzdem arbeiten schicken?

Mir ist es schon seit Samstag richtig Übel und seit gestern habe ich auch noch Ohrenschmerzen. Und sonst fühle ich mich auch nicht fit. Heute bin ich deswegen von der Arbeit zu Hause geblieben. Meine Mutter hat dann vorher beim Arzt angerufen weil ich ja auch eine AU brauch. Der Arzt hat aber erst wieder morgen früh Termine frei aber für heute würde er mich mal krankschreiben. Meine Mutter hat dann gesagt den Termin brauchen wir morgen nicht, die AU für heute reicht, sie geht morgen wieder arbeiten (also ich). Warum macht sie das? Was soll ich machen? Sie kann mich doch nicht krank arbeiten gehen lassen.. Und vor allem die im Geschäfft denken ja ich verarsch sie..heute morgen sag ich:ich kann nicht kommen Zwecks Übelkeit und Ohrenschmerzen und morgen steh ich wieder da.... Was soll ich machen???

Antwort
von Apfel2016, 65

deine Mutter ruft für dich beim Arzt an? Kläre das selber und mache dir deine Termine allein...Ruf den Arzt an oder geh hin und dann soll er gucken was du hast....

Kommentar von cappuccino1809 ,

Sehe ich auch so. Wenn Sie alt genug ist, um arbeiten zu gehen, dann sollte sie auch alt genug sein, um sich nicht mehr derart von der Mutter bevormunden zu lassen.

Antwort
von Siraaa, 19

Wenn du arbeiten gehst, wirst du ja ein gewisses Alter haben. Also kein kleines Kind mehr sein. Den Termin würde morgen würde ich stehen lassen bzw. vereinbaren. Da dein Arzt die Krankschreibung anscheinend rückdatiert (das machen längst nicht alle) scheint ja bei dir morgen auszureichen. Solltest du morgen dann merken, dass es dir wieder gut geht, dann kannst du auch problemlos zur Arbeit. Ich würde in diesem Fall nicht auf die Mutter, sondern auf mich selbst hören.

Natürlich ist eine Erkrankung für den Arbeitgeber nicht schön, aber sich hinschleppen und dann nicht richtig bei der Sache sein, ist auch nicht das Gelbe vom Ei und schadet möglicherweise eher. Ob die Mutter das dann einsieht, ist nicht dein Ding. Ob arbeitsunfähig oder nicht entscheidet letztlich der Arzt. Mich persönlich hat es z.B. immer genervt, wenn meine Kollegin als gaaaanz vorbildliche AN auch krank zur Arbeit kam und a) die Gefahr bestand, dass andere angesteckt werden (was ja auch bei dir der Fall sein könnte...wer weiß, was Ursache für die Symptome ist) und b) die ganzen Launen an allen anderen ausgelassen hat.

Antwort
von SiViHa72, 33

Entschuldige, nimms nicht übel.. aber wie alt bist Du,dass Deine Ma für Dich beim Doc anruft? Wenn Du selber eine Arbeit hast,dann solltest Du Dich um so was jetzt auch selber kümmern.

Dann kann sie Dir auch nicht so einen in den Tee tun.


Also: selber anrufen, selber Termin ausmachen.


Hallo im Leben,das ist nun mal auch Erwachsen-werden.


Antwort
von YoungLOVE56, 44

Deine Mama will halt, dass du dir nicht die Arbeit versaust, indem du ständig daheim bleibst - sie meint es nicht böse. Wenn du dann mal wirklich Fieber hast etc. kannst du es dir dann nicht leisten, daheim zu bleiben, wenn du so viele Tage bereits vergeudet hast.

Kommentar von Lenab000111 ,

Ich war aber noch nie krank und heute hab ich die halbe Nacht nicht geschlafen da es mir so Übel ist:(

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Dann nimm etwas ein dagegen, wenn es so schlimm ist. Es macht auch keinen Unterschied, ob dir jetzt daheim übel ist oder in der Arbeit.

Kommentar von Siraaa ,

@younglove: es macht durchaus einen Unterschied "wo" einem übel ist. Es wäre einem zwar auf der Arbeit genauso übel wie zu Hause, aber möglicherweise passieren eher Fehler, weil man z.B. nicht so ganz bei der Sache ist. Auch ist dem Chef nicht damit geholfen, wenn die Mitarbeiterin z.B. ständig auf Toilette rennt um sich zu übergeben (wenn das in diesem Fall aus der Übelkeit resultieren würde), es kann sogar je nach Arbeitsstelle "gefährlich" sein. (mit fällt jetzt ad hoc die Kassiererin ein, der plötzlich an der Kasse übel wird und die dann auf Toilette rennt)
Pauschal kann man also nicht sagen, dass es keinen Unterschied macht, wo man krank ist.

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Du hast meine Antwort falsch verstanden. Ich habe sie darauf hingewiesen, dass sie etwas gegen die Übelkeit tun sollte, anstatt sich nur krankschreiben zu lassen. Wenn man nichts tut gegen die Beschwerden, wird es auch daheim nicht besser, es ist also egal wo sie ist, ihr wird überall schlecht sein.

Antwort
von horzrider, 22

Wie alt bist du denn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten