Frage von Scheisskopf, 59

Ich bin kein Politikexperte - kann mir jemand erklären, was es für Deutschland für Folgen hätte, wenn GB aus der EU austritt?

In relativen einfachen Worten, sodass ich die Folgen als Laie auch verstehen kann. Danke.

Antwort
von Gaskutscher, 22

Die Politik wird dich sowieso wenig interessieren. Wenn GB aus der EU Austritt fallen sämtliche Vereinfachungen des gemeinsamen Wirtschaftsraums für GB (und die Handelspartner) weg.

Das ist das Problem zwischen Handelspartnern

Ford baut Motoren in GB und will sie nach Deutschland nach Köln bringen. Dort sollen sie dann eingebaut werden. Bis jetzt kein Problem. Sollte jedoch dann - dank dem Ausstieg von GB - wieder die Bürokratie anfallen (Zoll, Einfuhr, etc.) wird's wirtschaftlich unrentabel.

Zum Nachlesen:

http://www.mazars.de/Home/Themen/Nachrichten/Brexit-Zoll-und-Umsatzsteuer

Auswirkungen direkt auf Deutschland

Doch es geht nicht nur um Im- und Export, sondern auch um Zahlungen, welche in EU-Töpfe fließen. Ganz salopp formuliert: Wenn GB nicht mehr zahlt, müssen die anderen zahlungsfährigen EU-Staaten ran. Also .de sowie die anderen Nationen, welche wirtschaftlich »relativ gut da stehen« .fr, .es und .it beispielsweise.

Zum Nachlesen:

http://www.handelsblatt.com/politik/international/britenwahl/eu-und-grossbritann...

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/whatsright/whats-right-die-kolum...

Antwort
von tanztrainer1, 9

Für Briten wird es etwas schwieriger werden, wenn sie in D arbeiten wollen. aber wohl nicht ganz unmöglich sein.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Firmen lieber mit Lieferanten aus Ländern zusammenarbeiten, die auch den Euro haben, bevor sie in GB bestellen. Außer es geht wirklich nicht anders.

Antwort
von Wischkraft1, 19

Brexit wird voll überschätzt. Die Welt wird sich weiterdrehen, Sommer und Winter kommen und gehen wie gehabt.

Zu Beginn wird es allerlei Gerede geben, andere Nationen wollen auch raus aus der EU, parallel wird es Schwierigkeiten geben mit Im- und Export, keine gravierenden, einfach Verzögerungen. Firmen werden aus- andere einwandern. Am Ende des Tages wird es so sein wie bis anhin. Es wird separate Abmachungen geben betreffend Personen- und Warenverkehr, da GB Nettozahlerin ist, müssen andere diese Lücke füllen und das war's dann auch schon wieder.



Kommentar von dielauraweber ,

wird es und es wird gb mehr kosten, als vor brexit. was es für gb selber bedeutet innerorts, das hast du dabei völlig übersehen. es sind die menschen die darunter leiden werden. da dann wieder das phänomen des massenslums kommen wird. ohne gelder der eu wird man gegenden im nw nicht mehr finanziell stützen können. sieh dir gegenden um glasgow, manchester und liverpool heute an und vor 15 jahren. glaubst du die menschen wollen dort wieder so leben. es ist heute schon gräßlich und im vergleich zu deutschland unvorstellbar. die meisten sind gegen brexit.

Kommentar von Wischkraft1 ,

Keine Sorge, so wird es auch kommen. Ganz Schottland ist dagegen und die Engländer sind nicht voll dabei aus der EU aussteigen zu wollen. Meine Kristallkugel sagt mir gerade, dass GB mit 61:39 in der EU verbleiben wird. Äh, nein, doch nicht ganz aber gut über 53% schon.

Antwort
von dielauraweber, 5

BREXIT bedeutet für die Arbeitnehmer aus der EU, dass sie keine Aufenthaltserlaubnis haben und keine Arbeitserlaubnis. Das sind Menchen die im Prinzip sofort das Land verlassen müssten oder abgeschoben werden könnten.

Finanzielle Unterstützung in nicht weniger Menge würde wegfallen. Für viele strukturschwache Gegenden wie bspweise den Nordwesten, wäre das ein finanzielles Fiasko, denn ohne die EU wäre dort in den letzten 15 Jahren garnichts passiert.

Schulen/Bildung würde sehr viel weniger finanzielle Aufmerksamkeit erhalten. Das ist es was leider die Menschen nicht sehen wollen.

Sie sehen nur: es kostet unglaublich viel Geld welches jährlich eingezahlt wird. Das die Eu viel mehr zurückgibt, sehen sie nicht. Zahlen müssen sie trotzdem um auch bspweise im Single-Market der EU bleiben zu dürfen. Die Belastung nach Brexit ist also unglaublich höher.

Antwort
von soissesPDF, 8

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Im Augenblick orakeln die Ökonomen Dies- und Jenseits des Kanals über die Auswirkungen, rund um Exporte und Arbeitsplätze.
Und die Politik über die Ausiwrkungen auf die EU.

Sollte es zum Brexit kommen wird Großbritannien sicher nicht im Meer versinken.
Zum einen steigen die nicht am Tag nach der Abstimmung aus, die Politiker werden es nur sehr eilig haben die bilateralen Beziehungen mit den Briten auszuhandeln.

Zum anderen ist die Wirtschaft Großbritanniens schwerlastig auf den Finanzmarkt ausgerichtet.
Die Anleger und Spekulanten werden nicht mit wehenden Fahnen die Londener Börse verlassen.
Die Gier hört ja nicht deshalb auf nur weil die Briten sich für den Brexit entscheiden würden.

Möglichweise könnte ein Brexit andere Länder veranlassen den Euro zu verlassen.
Auch dann wird das Leben weitergehen, das hängt ja nicht am Euro.

Kommentar von tanztrainer1 ,

In GB haben sie doch den Euro gar nicht.

Antwort
von mysunrise, 18

negative Auswirkungen auf die europäische Wirtschaft

http://www.focus.de/finanzen/news/tid-29151/d-d-ccc_aid_903330.html

Antwort
von UngenuetzerName, 32

Kein freier Warenberkehr
-"- Personenverkehr

Kommentar von martinzuhause ,

das funktioniert trotzdem. auch wenn es dann etwas länger dauert oder auch mal mehr kostet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community