Frage von huntingspecial, 86

Ich bin Jäger und habe KK-Munition gefunden. Kann ich die Munition behalten und verschießen, auch wenn ich keinen Eintrag für eine KK Waffe in meiner WBK habe?

In meiner WBK ist ein Eintrag für eine .308 Winchester. Nicht jedoch für die .22 lfB. Jetzt möchte ich wissen:

  1. Darf ich die Munition transportieren?
  2. Darf ich die Munition aufbewahren?
  3. Darf ich die Munition verschießen?

Danke für euere Antwort!

Antwort
von Schnitzel1337, 50

Waidmannsheil erstmal,

ich bin ebenfalls Jagdschein Inhaber und ich versichere dir,das du die Patronen mit ruhigem Gewissen behalten darfst,Patronen darfst du so viele haben und welche wie du willst,nur Waffen/teile müssen in die Wbk.

Schönen Tag :-)

Antwort
von darkhouse, 63

Als Jagdschein-Inhaber schon. Wenn du im Besitz einer KK-Waffe (Langwaffe) bist. Da du dann auf den Jagdschein erwerben darfst ohne extra Erwerbserlaubnis.

Ohne Jagdschein ist die Munition sofort bei der nächsten Polizeidienststelle abzugeben, um dich schadfrei zu halten. Aber wer viel fragt...

Kommentar von Raketenfritze ,

Der Besitz einer KK-Waffe ist nicht notwendig, Munition in .22lfB darf man wie du richtig gesagt hast auf den Jagdschein kaufen, da wird nicht geprüft, ob man auch eine Waffe in diesem Kaliber hat (geht mit dem Jagdschein ja auch gar nicht).

Und Munition einfach so zu transportieren..? Würde ich nicht machen...

Kommentar von darkhouse ,

Den Transport und Aufbewahrung hab ich mal schön ignoriert.

Antwort
von 1mac1, 24

Als Jäger muss man den Umgang mit Munition beherrschen und auch während seiner Jagdausbildung gelernt haben, was man darf und was man nicht darf. Aus diesem Grunde müsstest du es selbst beantworten können, welche Muniton du ohne Eintrag erwerben/besitzen darfst.

....... Langwaffenmunition, die nach
dem BJG erlaubt ist, darf weiterhin auf den Jahresjagdschein
erworben werden. Für Kurzwaffenmunition benötigt der Jäger eine
Erwerbsberechtigung, die durch Eintrag in die
Waffenbesitzkarte erteilt wird....... (Quelle:
http://www.fwr.de/waffenrecht/die-rechts-ecke/rechtslage-in-deutschland/einzelan...)

Wie du mit dem Fund umgehst, musst du selbst entscheiden (Fundort - z. B. Nähe belebter Platz, Menge...).

Antwort
von grubenschmalz, 41

Hast du deinen Jagdschein im Lotto gewonnen? Die Antworten dieser Frage ist Basiswissen für Waffenbesitzer. Ja, darfst du als Jäger, da langwaffenmunition

Antwort
von Aliha, 14

Hier greift nicht nur das Waffenrecht, sondern auch das Strafrecht. Wenn die Munition mehr als 10 € wert ist und du sie einfach behältst, machst du dich einer Fundunterschlagung (246 StGB) schuldig.

Antwort
von Neu13, 18

Als Jäger hat man den Umgang mit Munition während der Ausbildung gelernt und Waffenrecht ist Bestandteil der Prüfung = d.h. als Jäger muss man es wissen, wie man mit Munition umgeht - Transport, Erwerb, Lagerung......- und somit müsstest du dir die Fragen selbst beantworten können.

Wenn man sein Wissen auffrischen möchte, kann man es googeln z. B. Merkblatt für Jäger, Landratsamt Kitzingen, (...Die nachfolgenden Informationen sollen Jagdscheininhaber, die kürzlich die Jägerprüfung bestanden haben und jetzt Schusswaffen erwerben und besitzen möchten, auf ihre Rechte und ihre durch das Waffengesetz auferlegten Pflichten hinweisen...)


Da man mit Munition sorgfältig umgehen muss, musst du dir selbst die Frage stellen, wie du mit der gefundenen Muniton weiter umgehst....





Antwort
von JUSTLIKELASAGNE, 51

wie findet man einfach Munition und woraus willst du die verschießen?

Antwort
von MitchVBehn, 1

So Leute, die solche Fragen stellen, dürfen Waffen tragen und benutzten?
Oh Mann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community