Frage von B3457, 107

Ich bin in einer Schuldenfalle was kann ich machen?

Guten Tag!

Um meine Situation zu schildern. Ich bin Student mit einem Nicht all zu geringem verdienst (Nebenjob etc, 1.1 netto). Ich habe mir ein Sofa bei seats and Sofa gekauft. Ganz ok dachte ich mir . Habe sie mit 300 Euro angezahlt und war darauf aus den rest in einer Raten Zahlung zu bezahlen. Ich hab die darauf hin angesprochen als ich das Sofa gekauft habe. Sie meint: alles kein Problem das machen wir wenn ihr Sofa fertig ist und dann kommen sie wieder rein! So 6 Wochen gewartet sofa ist fertig und da. Bin hin gefahren um mein Sofa mit der abgemachten FINANZIERUNG abzuholen. Natürlich wie es war die Ratenzahlung nicht möglich da ich noch kein langes Einkommen habe etc. Jetzt muss ich 499 Euro bezahlen wenn ich das nicht kann werden jede Woche 50 Euro 'Lagergebühr' bezahlen. Ich liege komplett auf der Kippe da ich kein Geld mehr habe. Also nicht viel, und mein nächster Lohn kommt am 10. Nächsten Monat 200-300€+. Kann ich da irgendetwas machen? Wenn ich den Kauf zurückziehe muss ich. 50% Schadensersatz bezahlen und 400 Euro sind einfach weg.

Vielen Dank im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mepeisen, 51

2 Dinge, die bei so etwas wichtig sind:

1. 50€ wöchentliche Lagergebühr sind ein schlechter Scherz, aber so ganz sicher nicht vor Gericht durchsetzbar.

2. Die dir versprochene Ratenzahlung ist verbindlich. Machen die das nun nicht, ist das Vertragsbruch.

Ich würde folgendes machen: Denen einen Brief schicken mit in etwa folgendem Wortlaut: "Wertes Unternehmen. Mir wurde bei Kauf eindeutig versprochen, dass ich das Sofa in Ratenzahlung abbezahlen kann. Dass Sie mir dies nun verweigern, ist eindeutig Vertragsbruch. Ich trete hiermit vom Vertrag zurück. Sie werden mir binnen 7 Tagen die Anzahlung von XXX € auf mein Konto ABC zurück zahlen. Bei Weigerung werde ich zum einen anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen und das Geld vor Gericht einklagen. Zum zweiten werde ich auch wegen der unverschämten Lagergebühr von 50€ wöchentlich, die sie mir hier aufzwingen wollen zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen Betruges und Nötigung erstatten. Ich diskutiere nicht und ich gewähre keine Fristverlängerung."

Wenn du keine Zeugen hast für die Ratenzahlung wird es zwar schwer, aber die 50€ Lagerkosten sind definitiv ein No-Go. In dem obigen Schreiben sind genug Signalwörter (Anwalt, Gericht, Polizei), so dass die sich dreimal überlegen sollten, ob sie es wirklich auf einen Streit anlegen.

Falls du dir unsicher bist: Als Student dürftest du ansonsten Anspruch auf eine Beratungshilfe haben. Ab zum Amtsgericht, beratungsschein abholen und zu einem Anwalt vor Ort. Den dann diesen Vertragsrücktritt formulieren lassen. Die verschicken auf den Beratungshilfe-Schein auch mal ein Briefchen.

Antwort
von Steffile, 55

Vielleicht koennen deine Eltern die Ratenzahlung uebernehmen und du zahlst monatlich an deine Eltern? (Mal davon ausgehend, dass sie kreditwuerdig sind bzw. Kreditkarte haben)

Antwort
von FrankWi, 36

Hey!

Verzwickte Situation... Eine mündliche Abmachung ist zwar auch bindend, lässt sich aber schlecht nachweisen.

Als erstes würde ich versuchen mit der Verkäuferin zu reden. Es ist ja nicht so, dass Du nicht zahlen willst. Nur wird Dir die Finanzierung nicht gewährt, weil Du kein eigenes Einkommen hast.

Wenn das nichts nützt, würde ich mich an die Geschäftsleitung wenden und Deinen Fall schildern. Vielleicht drücken Sie ja ein Auge zu und Du bekommst das Sofa ausgehändigt und zahlst monatlich ab. Ist ja auch nicht eine so grosse Summe.

Wenn das auch nicht geht, können Dir vielleicht Deine Eltern helfen? Sie müsssten ja nur für Dich grade stehen. Abzahlen würdest Du dann ja machen...

Ich drücke Dir doll die Daumen :)

Grüsse

Antwort
von 1980Raffael, 36

Hallo !

Du hast mit der Verkäuferin eine mündliche Vereinbarung getroffen, diese ist auch bindend. http://www.wallstreet-online.de/ratgeber/gesellschaft/recht-und-gesetz/die-guelt... Die Verkäuferin ist verpflichtet deine Bonität VOR dem abschluß des Verkaufs zu prüfen, und nicht danach. Diese 2 Punkte hat die Verkäuferin / der Verkäufer nicht richtig gemacht und darum solltest du vom Kauf zurücktreten. http://www.konsumentenfragen.at/konsumentenfragen/Mein_Alltag/FAQ/Ruecktritt,_St...

Hoffe habe dir geholfen !

LG Raffael

Antwort
von rodney2016, 36

Hast du die Finanzierung schriftlich festgehalten? Dann bist du auf der sicheren Seite und kannst auf die Umsetzung bestehen.

Wenn du 1100 Euro netto verdienst, wieso bekommst du dann nächsten Monat nur 200-300 Euro?

Antwort
von Mignon4, 38

Hast du bei der Bestellung keinen Kaufvertrag unterschrieben, in dem die Zahlungsmodalitäten festgelegt wurden?

Antwort
von Berlinfee15, 34

Guten Tag B3457,

Ratenzahlungen werden nicht mündlich vollzogen. Hast Du etwas schriftliches in der Hand um Deine Situation zu untermauern?

Wer hat Dir denn diese Finanzierungsmöglichkeit unterbreitet? 

Antwort
von SaVer79, 37

Wieso überschreibt man einen Vertrag, ohne dass die finanzierung geklärt ist? Da bist du selber schuld!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten