Frage von DerMichaa, 63

Ich bin in einer misstrauischen Situation. Wenn mir zwei Schilder (links und recht) die rückseite zeigen, ist dann die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben?

Ich bin mit ein paar Kollegen in einer 70er Zone gefahren und dann sagte mir einer wenn mir zwei Verkehrsschilder (links und rechts) den Rücken zeigen, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben ist. Ich bin dabei jedoch etwas misstrauisch und frage lieber nach, bevor ich nich deswegen ein Strafzettel bekomme. Ist das wirklich so?

Antwort
von pegro2, 28

Nein , da du nur den Rücken der Schilder siehst , weißt du ja gar nicht was darauf steht . Also gelten sie natürlich nicht für dich , sondern nur für den Gegenverkehr . 

Antwort
von lumi2000, 22

Das heißt, dass die Schilder nicht "aktiv" sind. Behandle sie also so, als wären sie gar nicht da.

Das ist keine Aufhebung von Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Wenn aber eine Kreuzung kommt, und nach der Kreuzung siehst du kein Schild mehr, dann ist jede Geschwindigkeitsbegrenzung  aufgehoben.

Grüße

Lumi

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Wenn aber eine Kreuzung kommt, und nach der Kreuzung siehst du kein Schild mehr, dann ist jede Geschwindigkeitsbegrenzung  aufgehoben.

Leider nicht. Streckenverbote gelten solange bis sie aufgehoben werden oder ein anderes Schild eine andere Maximalgeschwindigkeit vorschreibt.

http://www.fahrtipps.de/frage/streckenverbot-aufhebung.php

Kommentar von lumi2000 ,

Ok, ich fahre auf einer Landstraße mit 70 km/h Begrenzung. Es kommt eine Kreuzung, weil eine andere Straße T-förmig anschließt. Auf der kreuzenden Straße gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung. 

Nach der Kreuzung gibt es keine weiteren Schilder in Sichtweite.

Ich fahre geradeaus weiter, und für mich gelten weiterhin 70 km/h, da es kein Aufhebungsschild gibt. Für ein Fahrzeug, das von der anderen Straße abbiegt und nun in die selbe Richtung wie ich fährt, gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung, da es ja das 70 km/h Schild nicht sehen konnte.

Das kann nicht sein. Denn nun fahren zwei Fahrzeuge mit unterschiedlichen Limits auf der selben Straße in die selbe Richtung. Bei einer Kontrolle sage ich dann einfach, dass ich von der Straße ohne Geschwindigeitsbegrezung gekommen bin.

Kreuzungen heben Streckenverbote auf.


Kommentar von Eichbaum1963 ,

Ein Streckenverbot endet nicht automatisch an der nächsten Kreuzung oder Einmündung, sondern grundsätzlich erst, wenn es durch ein dafür vorgesehenes Aufhebungszeichen aufgehoben wird.


http://www.verkehrslexikon.de/Module/Streckenverbot.php

Nebst Urteile dazu. ;)

Korrekt finde ich das allerdings auch nicht.

Sicher kann sich ein einbiegender Ortsunkundiger darauf berufen, nicht von einer Geschwindigkeitsbegrenzung gewusst zu haben, nicht aber ein Ortskundiger.


Antwort
von HaGue60, 16

Quatsch! Nicht die Rückseite von Schildern, sondern die Vorderseite regelt was zu regeln ist. - Lass Dich nicht veräppeln! - Überleg Dir was, wie Du die anderen mal reinlegen kannst. Wäre nur fair!


Antwort
von SoVain123, 28

Wenn du sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite die Schilder nur von hinten siehst, dann bist du ein Geisterfahrer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community