Ich bin immer so schrecklich müde,was kann ich dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Sailormoon125, 

ist ja schön und nett, dass Sie uns angeben welche Untersuchungen sie schon alle hatten, aber das bringt uns (mir) herzlich wenig, wenn ich nicht weiß von welchem Organ*²³.

Ich würde jetzt einfach mal vermuten, dass MRT und CT vom Gehirn angefertigt wurden, in diesem Fall könnten wir eine Gehirnerkrankung schon mal ausschließen.

  1. Erst CT und dann ein MRT? 
  2. Warum wurde dann noch ein MRT bzw. CT durchgeführt? 

     Mit oder ohne Kontrastmittel?


Das Antidepressiva würde ich absetzen lassen, eine bekannte Nebenwirkung von Antidepressiva ist halt Müdigkeit.  Es gibt andere Medikamente für Migräne , welche auch gut wirken.
Wurde bei Ihnen schon der psychische Zustand gecheckt? Ihr Alltag klingt ziemlich stressig - gerade mit einem Kleinkind. Wie sieht es mit Urlaub aus?

Ist Anfang 2014 irgendetwas passiert (z.B. etwas in der Familie oder Ähnliches?)

Aber bevor Sie sich mit Ihrer psychischen Lage beschäftigen würde ich doch noch einige Krankheiten ausschließen lassen.

Müdigkeit hat leider viele Ursachen, aber oftmals ist die Müdigkeit nicht die Krankheit, sondern ein Symptom von einer anderen Krankheit.

Dabei kommt leider viel in Frage...

Ich würde noch einen Kardiologen*² und einen Pneumologe*³ aufsuchen, um einige andere Krankheiten ausschließen zu lassen.

Wegen dem prolongierten Verlauf*²²³ Ihrer Müdigkeit wird es sich wohl kaum um Krebs handeln, sonst gibt es ja keine anderen Symptome, richtig?


In der Zeit, in welcher Sie auf den Arzttermin warten, könnten Sie probieren Ihre Müdigkeit in den Griff zu kriegen.

Haben Sie es schon mal mit Sport versucht (Joggen, Schwimmen)? 

Eine kalte Dusche am Morgen könnte auch helfen besser in den Tag zu starten, auf die Ernährung müssen Sie natürlich auch achten, vor allem müssen Sie genügend trinken, heißt mindestens 1,5 Liter am Tag, die Ernährung sollte ausgewogen und vitaminreich sein. 

Ein kleines Nickerchen (NICHT mehr als 15 Minuten) kann auch nicht schaden, vorausgesetzt Sie haben die Zeit für Eines.  


Es gibt viele Möglichkeiten die Müdigkeit in den Griff zu kriegen, ich hoffe, dass Ihnen eine helfen wird.

LG und gB  

--> bei Fragen anschreiben oder antworten

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Herzarzt;  *³Lungenarzt; *²³Organ; Bsp.: Gehirn, Leber, Lunge

*²²³prolongierter Verlauf; sagt man im Falle einer überdurchschnittlich langen Krankheits- oder Symptomdauer


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Symptome hören sich irgendwie nach Magnesiummangel an - kannst auch mal hier nachschauen ob eventuell weitere Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummangel/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sailormoon125
06.09.2016, 13:53

keine Ahnung, der Arzt meinte halt beim bluttest, es wäre alles ok

2
Kommentar von sailormoon125
07.09.2016, 10:36

achso und was mache ich da am besten?

1

Ich würd mal wirklich dringen zum Artz gehen und dich in ein Schlaflabor einweisen lassen, weil das kann auch mit dem Herzen zutun haben oder Atemstörungen etc. Das ist echt ernst zunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sailormoon125
07.09.2016, 10:34

steht doch oben,dass ich schon im schlaflabor war

0

Hallo,

Wie sieht es denn mit zuviel Fernsehen, Computer, Überanstrengung, zu wenig Sauerstoff zuviel Wärme oder Tagsüber zuviel Ruhe u.s.w. aus?  Wenn Du nachts aufwachst, ist das nicht schlimm, sofern Du dann wieder einschläfst.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sailormoon125
06.09.2016, 13:44

Das ist alles nicht der Fall. Sauerstoff naja hab Asthma aber muss eigentlich kein Sprache nehmen. Das schlimme ist,kann momentan garnix machen,nichtmal zum Sport vor lauter Erschöpfung 🤔 ruhe hab ich nicht soviel bin halt alleinerziehend

0