Frage von Nadir95, 52

Ich bin im 1 Ausbildungsjahr und komme so über die Runden?

Meine Frage ist ich verdiene 500€ ungefähr davon geht ca 300€ Miete weg mache meine Ausbildung in einer andere Stadt und müsste ich von Arbeitsamt was bekommen weil ich al Wochenenden immer nachhause fahre zu meiner Mutter und zum Arbeitsamt zu gehen finde ich keine Zeit wegen Arbeit kann jemand helfen bitte?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Ausbildung, 10

In deiner Erstausbildung sind dir vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig !

Wenn du nur an den Wochenenden zuhause bist dann sollte dir zumindest ein Teil deines Kindergeldes zustehen,wenn du das nicht schon von deinen Eltern bekommst.

Um evtl. etwas bekommen zu können muss man zumindest erst mal einen Antrag stellen und das wäre in deinem Fall das BAB - bei der Agentur für Arbeit.

Den Antrag musst du dir persönlich abholen oder du rufst die kostenlose Hotline unter 0800 4555500 an,diese ist von Mo - Fr von 8.00 - 18.00 erreichbar,da kannst du dir dann einen bestellen und bekommst ihn zugeschickt.

In der Zeit kannst du dir im Internet einen kostenlosen Rechner für das BAB - suchen und da deinen evtl. Anspruch berechnen lassen.

Als Azubi nicht mehr bei den Eltern wohnend stehen dir nach der Düsseldorfer Tabelle ( Unterhalt ),von deinen Eltern 735 € Unterhalt zu,den musst du ab deinem 18 Lebensjahr selber einfordern,bekommst du gar keinen Unterhalt gezahlt dann steht dir min. dein Kindergeld von min. 190 € zu.

Deshalb der BAB - Rechner,dann siehst du ob deine Eltern Unterhaltspflichtig sind oder nicht und ob du Unterhalt fordern kannst bzw.es gleich sein lassen kannst weil es nichts zu holen gibt.

Von deinen 500 € Netto kannst du in der Regel 90 € für Aufwendungen wegen der Ausbildung abziehen,da blieben noch ca. 410 € übrig,die dann von diesen 735 € Unterhaltsbedarf abgezogen würden.

Deine Eltern müssten dir dann noch min. 325 € an Unterhaltszahlungen leisten,können sie das nicht müssten sie dir dein Kindergeld von min. 190 € geben,somit hättest du dann schon ca. 600 € pro Monat.

Wenn sie dann nicht leistungsfähig wären stünde dir sicher noch eine BAB - Leistung zu,darin ist dann eine Pauschale und ein Mietzuschuss enthalten,dass wirst du dann in dem BAB - Rechner sehen was du dann evtl. noch  bekommen könntest.

Da diese Pauschale und der Mietzuschuss max. bei 224 € liegt,kannst du dann beim Jobcenter noch einen Antrag auf einen Mietzuschuss nach § 27 Abs. 3 SGB - ll zu deinen ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) stellen,da könntest du dann ggf.auch noch ein paar Euro bekommen.

Antwort
von sozialtusi, 29

Es kann gut sein, dass Du Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) bekommen kannst. Die musst du allerdingt über die Agentur beantragen.

Antwort
von DerHans, 25

Wenn du wegen der Ausbildung auswärtig untergebracht bist, hast du Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB).Wende dich an dein zuständiges Arbeitsamt.

Kommentar von Nadir95 ,

Ok vielen Dank werde ich machen

Antwort
von Rheinflip, 17

Check erstmal den BAB- Rechner der Agentur für Arbeit.  Deine Eltern sind unterhaltspflichtig.  Wenn die arm sind, kann es BAB geben.  Wer bekommt das Kindergeld?  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten