Frage von FlowerUnicornx, 118

Ich bin gerade wirklich sehr enttäuscht vom Fahrlehrer?

Hallo :)

Ich habe eben meinen Fahrlehrer gefragt, ob er mich zur Prüfung anmelden könne, weil er ja meinte, dass er denkt, dass ich es schaffen könnte und ich mich auch sehr sicher dabei fühle. Ich bin wirklich schon sehr, sehr oft gefahren. Anfangs musste er mich noch stören, dass ist ja normal, aber die letzten Male hat er mich nur noch gelobt. Er scheint privat einige Probleme zu haben, während dem Fahren rief letztens ein Anwalt an und wenn er (wie so oft) auf sein Handy schaut und irgendwas schreibt, wirkt er danach gereizt. Ich schrieb ihm also jetzt und er meinte, dass er mich nicht anmelden würde, weil es eh noch nicht klappen würde, da wäre er ganz ehrlich. Häh? die letzten Male sagte er immer, es klappt super, ich sei nicht zu verkrampft, achte auf Alles und jetzt ganz plötzlich bin ich doch nicht gut genug? Ich weiß, dass er mich nicht anmelden SOLLTE, wenn er ein schlechtes Gefühl hat, aber was dann "Ich finde, du wärst bereit" gesollt hat, weiß ich auch nicht. Vor allem habe ich meiner Mutter schon ganz stolz gesagt, dass es bald losgehen könnte und ich habe keine Ahnung, wie ich ihr das jetzt erklären soll, die wird mir eh nicht glauben, dass er gesagt hatte, ich wäre bereit. Ich sage ja nicht, dass ich ein Profi bin, um Gottes Willen, aber ich bin wirklich enttäuscht..Dann hätte er ja gar nix davon sagen müssen? Was würdet ihr tun? Wie würdet ihr es eurer Mom sagen und würde es was bringen, ihn nochmal anzusprechen?.. Und nein, ich habe da nix falsch verstanden.. das sind genau seine Aussagen..

LG :)

Antwort
von Schuby221, 50

Der Fahrlehrer hat wohl versucht Dich mit der ersten Aussage aufzubauen. Mit der Zweiten hat er Dich aber wieder zerstört. Sehr ungeschickt. Versuche mal innerhalb der Fahrschule den Lehrer zu wechseln. Geht das nicht, spreche mit Ihm über Deine Gefühle was sein verhalten betrifft. Ansonsten sind Fahrlehrer auch nur Menschen und können auch mal einen schlechten Tag haben. 

Antwort
von Guggimuggi, 58

Ich würde auf jeden Fall noch einmal mit dem Fahrlehrere persönlich sprechen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du ihm nur eine Nachricht geschickt. Vielleicht hat er etwas verwechselt, wenn er momentan so durch den Wind ist oder er hatte einfach keine Lust, wenn er gerade selbst persönlich eien schwere Zeit hat odere es liegt einfach nur ein Missverständnis vor.

Ein persönliches Gespräch kann all das aus der Welt schaffen und Du weißt woran Du bist. Sag ihm, dass Dich die Antwort auf Deine Nachricht irritiert hat, weil er Dir letztens sagte, dass Du bereit für die Prüfung seist. Und dass Du gerne wissen möchtest, wo Du stehst und wie es weitergeht.

Ich denke, danach bist Du schlauer und kannst auch Deiner Mama etwas konretes sagen.

Viel Erfolg!

Antwort
von AnglerAut, 50

Nur mal eine kleine Anekdote aus meiner Prüfung. Wir waren 3 Prüflinge an dem Tag, 2 Mädels und ich. Ich war als erster dran, die Mädels kamen erst später. Diese Mädels hatten sehr viele Fahrstunden und haben dann sehr auf die Fahrprüfung gedrängt, obwohl der Fahrlehrer nicht davon überzeugt war.

Als dann der Prüfer kam, kam der Kommentar vom Fahrlehrer: " Der hier kann es schon, aber die andern danach ... naja .... ". Rate mal wer bestanden hat und wer nicht.

Jedenfalls bringt es nichts, hier auf den Fahrlehrer einzuwirken und ihn zu drängen, lieber nach einer guten Fahrstunde freundlich anfragen, als ich jetzt auf alte Aussagen fest zu nageln.

Deiner Mutter würde ich eher sowas erzählen wie: "Heute lief es leider nicht so gut ..." . Damit wirst du nicht unglaubwürdig und entgehst diesem Konflikt.

Antwort
von SoVain123, 40

Also er hat sicherlich mehr Schüler als nur dich und da kann er schon mal durcheinander kommen und wenn er privat viel um die Ohren hat, dann kann man schon mal schlecht drauf sein. 
Is doch jetzt nicht weiter schlimm, dann fährst du halt noch 2 - 3 Mal und dann sagst du ihm, dass du dich bereit fühlst!

Antwort
von troublemaker200, 22

Sprich mit ihm und frage ihn wie er Dich einschätzt. Letztendlich willst Du die Prüfung bestehen!! Wenn er bedenken hat, dann vertraue ihm.
Was Du Deiner Mom sagst ist Dein Ding und hat nix mit der Prüfung und Deinem Lappen zu tun.

Antwort
von Centario, 36

Kann einen leid tun, sage ihr das der Fahrlehrer eine unbekannte Größe ist und bleibt, da hilft nur eines "abwarten bis der soweit ist".

Antwort
von Strolchi2014, 42

Ich finde schon merkwürdig dass dein Fahrlehrer während der Fahrstunde telefoniert und Nachrichten schreibt, ein Fahrlehrer sollte sich voll und ganz auf die Stunde konzentrieren.

Hat er einen Chef ? dann würde ich mal bei ihm ansprechen, was dein Fahrlehrer gesagt hat.

Eventuell mit einem anderen Fahrlehrer Stunden nehmen. Und dann von dem ein urteil einholen.

Kommentar von FlowerUnicornx ,

Leider ist er sein eigener Chef, sonst hätte ich ihn schon lange gemeldet.. mir glaubt fast keiner wenn ich erzähle, dass er wirklich sehr am Handy hängt und jedem direkt (längere oder kürze Nachrichten) antwortet und dann manchmal verpennt zu sagen, ob ich nun links oder rechts herfahren soll..

Kommentar von Strolchi2014 ,

Dann sprich mit ihm. Wenn es nicht hilf, wechsle die Fahrschule. Ich glaube langsam, dass er an dir viel Geld verdienen will durch immer mehr Stunden die du ,wohlmöglich ,nicht mehr brauchst.

Antwort
von lillsister, 37

Vielleicht hat er dich einfach verwechselt, kann doch vorkommen. Du bist wahrscheinlich nicht der einzige der bei ihm den Führerschein macht. Spreche ihn bei der nächsten Fahrstunde einfach nochmal drauf an.

Antwort
von Odenwald69, 25

was sind den bitte schön "oft gefahren" ?? wieviel stunden ? wie lange machst du den schon den führerschein ?  vieleicht bist du ja auch noch wirklich nicht bereit und machst noch zu viel fehler ? und bist noch zu unsicher ..

alles andere ist mehr emotionel und hat mit der praxis nicht zu tun...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten