Frage von Naajed, 28

Ich bin Emotional nicht begabt ( Aspi , Probleme beim Erkennen von Emotionen ) .. Woher kommt das genau?

Abend,

also ich habe erhebliche Schwierigkeiten Emotionen in Gesichtern zu erkennen . Meine Stärke ist es aber , dass ich mich gut in Menschen einfühlen kann .. das habe ich mir beigebracht . Ich kann auch meine Gefühle fühlen , sie aber nicht beschreiben . Ich habe eben diese typischen Probleme darin , zumindest glaube ich das .

Woher mag das kommen ?

Ich wurde mal eine Zeit lang gemobbt und hatte darauf eine ausgeprägte Sozialphobie , ich hatte nie eine Therapie oder Diagnose .. bin mir aber ziemlich sicher das ich eine Phobie hatte . Ich hatte damals so die typischen Asperger Sympthome , so als würde ich nicht mitbekommen das Menschen um mich stehen u.s.w. Daraufhin wurde ich gemobbt ( 5 Klasse circa. ) . Ich musste in der ersten Klasse einen Aufnahmetest für die Schule machen , dort musste man Emotionen zu Gesichtern richtig zuordnen und den hatte ich ja wohl erfolgreich bestanden . Wir sind dann ab der 4 Klasse umgezogen .. Ich habe mir dann fast 1 Jahr alles abgeschaut und kann mich jetzt fast problemlos kommunizieren .

Meint ihr so etwas kann davon kommen und wie genau passiert das ?

Antwort
von missproduced, 28

Emotionen lesen, in Menschen hineinversetzen kann man sich durchaus selbst beibringen.

Deine Symptome sind 1:1 das, was bei sehr vielen Aspergern auftritt, fehlt und nicht von selber kommt.

Ich weis nicht, ob es anderen auch so ging in der Schulzeit, aber ich habe mir ebenfalls alles abschauen müssen, die sozialen Konstrukte, das Verhalten, Kommunikation, Humor etc. alles studiert, analysiert und an mir selbst getestet. Meine Noten haben darunter sehr gelitten, allerdings bereue ich keine Minute von dieser (sehr speziell) Lern-intensiven Zeit. Das Resultat heute ist, dass sich Menschen sehr einfach interpretieren, durchschauen und beeinflussen lassen.

Bei Asperger scheint diese Basis an vorgefertigten - ich nenns mal "Programmen" zu fehlen. Die müssen alle intensiv antrainiert werden, die Grundmodelle sind da, aber es scheint, als wäre man in diesen Bereichen im Kleinkindalter stecken geblieben. Man muss aktiv an der "Programmierung" dieser Programme teilnehmen, es fliegt einem nicht einfach so zu.

Emotionen lassen sich ebenfalls ablesen, wenn du es bewusst trainierst. Ich weis nicht, ob es bei NT's genauso ist, aber ich erkenne Änderungen im Gesicht, durch veränderte Lichteinfälle und Schatten. Das Gesicht wird nicht direkt wahrgenommen, nur die durch Licht und Schatten betonten, variablen Stellen im Gesicht und das resultierende Gesamtmuster davon. Bei beispielsweise Menschen mit Vollbart fällt es mir um Lichtjahre schwerer das Gesicht zu "lesen".

Kommentar von Naajed ,

Sehr hilfreich danke .

Antwort
von verquert, 20

Hallo Naajed,

"Emotional unbegabt" zu sein - das ist auch oft ein Defizit des männlichen Geschlechts.

Allerdings steckst du wohl auch in emotionalen Krisen, wie es klingt. Ebenso hast Du andere Belastungen und Überlegungen zum Aushalten (mögliche Hochbegabung). Insgesamt machst Du Dir also über Dich sehr viele Gedanken, was in Deinem Alter sogar logisch ist.

Hoffentlich darfst Du Unterstützung finden. Wenn Du noch immer denkst, dass Du autistisch bist, dann wende Dich bitte an eine Autismus-Beratungsstelle in Deinem Ort. Eventuell kannst Du auch dort weitergeleitet werden, für Deine anderen Fragen. Sodass Du Klarheit schaffen darfst - auch, wenn Du von möglichen Testungen Dich eher distanzieren magst. Vielleicht ist es trotzdem für Dich eine Möglichkeit der Überlegung. Was Du daraus machst, bleibt Dir überlassen.

Lieben Gruß an Dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community