Frage von JustALesbian, 155

Ich bin eine geheime Lesbe, was soll ich machen?

Ich bin 13 Jahre alt und lesbisch. Ich komme aus einer strenge Gläubigen Familie, das bedeutet für meine Eltern vor allem für meine Mutter sind Homosexuelle nicht normal. Mir ist seit kurzem klar das ich Lesbisch bin. Früher habe ich die Gefühle für Mädchen nur verdrängt aber das geht Heute leider nicht mehr. Es weiss niemand das ich lesbisch bin so ist auch jeder Tag in der Schule schwer für mich, weil ALLE meine Freunde über Jungs reden und ich bin immer im Hintergrund und versuche nicht aufzufallen. Leider fragen mich alle ob ich gerade verliebt in einen Jungen bin. Ich sage dann immer das ich nicht verliebt bin aber mittlerweile glauben sie mir nicht mehr und und weil ich in ein Mädchen verliebt bin komme ich immer mit Ausreden. Einmal als meine BFF bei mir schlief weinte ich in der nacht und sie fragt was los sei und ich antwortete mit ; ''Ich muss an meinen verstorbenen Bruder denken'' sie glaubt mir das zum Glück weil mein Bruder vor langer zeit wirklich starb.

Habt ihr einen Rat für mich ich bin echt verzweifelt. :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nalalalu, 72

Erst mal beruhig dich, wenn deine Eltern wirklich so sind, heißt es nicht das sie es bleiben wenn du dich vielleicht mal irgendwann outest.

Aber du bist 13! In der Pubertät haben viele eine Art Phase in der man sich zum selben Geschlecht hingezogen fühlt. Da spricht man vielleicht net drüber aber ich glaube mindestens einer deiner Freundinnen geht/ ging oder wird es mal ähnlich gehen mit der Orientierung.
Das kann sich also noch mal ändern. Ich dachte das auch mal ne Zeit lang ;)
Deshalb Bleib ruhig, vielleicht bist du lesbisch, vielleicht auch nicht. Genau wirst du es erst in ein paar Jahren sagen können.
Bisher hast du ja noch nicht viel erlebt auf der Schiene.

Ich denke nicht das da einer irgendwas denkt! Das man ständig gefragt wird ob man verknallt ist nervt zwar, ist jedoch immer so. Antworte wie du willst, fragt einer nach: es ist dein Leben und nicht deren Bier.
Vielleicht ist es eine Option, rede einfach in der Schule mit. Du musst ja im niemanden verliebt sein um sagen zu können ob er/sie hübsch ist.

Antwort
von loema, 39

Schwierig....
Deine Homosexualität ist dein Privatleben.
Du bist nicht verpflichtet, es deinen Eltern mitzuteilen.
Insbesondere, wenn du weißt, dass es dein Leben zu Hause zur Hölle macht.

Wenn du ein -zwei Freundinnen richtig vertrauen kannst, kannst du sie einweihen.
Und zu Stillschweigen verpflichten.
Ginge das?

Antwort
von girlfrommunich, 27

Ich habe deine vorherige Frage gelesen, die aber gelöscht wurde, deshalb antworte ich dir jetzt hier:

Man kann nicht sagen eine Lesbe spielt Fußball und hat kurze Haare, das wäre so wie wenn du sagst eine Frau gehört in die Küche und muss kochen.... Das sind nur Clishès, also trifft es normalerweise nur auf wenige zu. Von deinem Äußeren kannst du nicht erfahren ob du lesbisch bist. Meiner Freundin damals ging es genauso. Sie hat etwas für Mädchen gefühlt war sich aber nicht sicher, ist sie bi, ist sie lesbisch... Sie hatte einfach Erfahrungen gemacht sowohl mit Jungs als auch mit Mädchen und hat dadurch Erfahren dass sie nur was für Mädchen empfinden kann und lesbisch ist. Also mein Fazit: Gib dem Ganzen Zeit. Du musst es nicht heute, morgen oder in einem Monat wissen. Mach deine Erfahrungen und am Ende wirst du es wissen, glaub mir.
Viel Glück <3

Antwort
von yasemi, 45

Du bist nur einmal auf dieser Welt ! Scheiss drauf und sag es deinen Freunden! Wenn du lesbisch bist bist du eben lesbisch was jz ? Wir leben zum Glück nicht im Mittelalter das ist was ganz normales

Antwort
von SimbaSi, 37

Hallo,

ich kann dich verstehen, mir ging es in deinem alter nicht anderster. ich komme aus eine muslimischen familie und hatte selber angst mich zu outen vorallem weil ich mir erst selber sicher sein wollte das es keine phase ist. Freunde von mir haben mich paar mal darauf angesprochen da ich mich "nicht so sehr weiblich" anziehe aber meinte zu allem das ich keine bin, sich noch in der schulzeit zu outen wäre für mich nicht in frage gekommen. Ich würde dir raten, die ganze sache noch für dich zu behalten bist du bereit bist es deiner familie zu sagen. bis dahin kannst du ja das thema homosexualität mal in einem gespräch anschneiden um die reaktion darauf zu sehen. warte einfach bist du wirklich bereit bist dich zu outen, aber wenn du dich unbedingt outen willst dann hol dir durch einen schulberater oder durch freunde die vielleicht auch lesbisch sind unterstützung.

Kommentar von JustALesbian ,

Ich weis nicht viel über den Muslim, weil ich römisch katholisch bin aber wie ist das mit der Homosexuallität bei auch

Kommentar von SimbaSi ,

Ich denke es gibt keinen großen unterschied zwischen strengen muslimen und strengen christen. Es kommt nur darauf an wie streng gläubig sie sind. Aber man sollte sich davon nicht abschrecken lassen ich habe freunde deren Familien gläubig sind und für einige von ihnen war das kein problem, natürlich haben sie zeit gebraucht bis sie sich damit anfreunden aber am ende war alles gut :)

Antwort
von Dovahkiin11, 36

Da sind die Hasskommentare gegen Gläubige schon vorprogrammiert... Ich persönlich empfehle dir, diese Sache vorerst nicht zu veröffentlichen und zu warten, bis du volljährig bist, falls dir ein sog. Outcoming so wichtig ist. Erstens ist dein soziales Umfeld dann deutlich reifer und das Risiko von Mobbing jeglicher Art weit geringer. Zweitens bist du dann erst über den grundsätzlichen Hormonwandel hinaus und kannst du deine Orientierung besser einordnen, auch wenn du dann nach wie vor diese Orientierung behältst. Außerdem bist du dann selbstständig, du kannst deine Position objektiver vertreten und im Gespräch mit der Familie eher einen Kompromiss finden. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Mädchen gleich empfindet, liegt bei rund 2-4% (sollte jemand eine repräsentative Statistik kennen, gerne verlinken). 

Antwort
von CyanC, 34

Naja du bist ja zurzeit in der selbstfindungsphase. Ich bin bi (15w) und bin mir auch sicher das meine eltern das nicht toll finden und sage es denen nicht. Wenn deine freunde dich fragen ob du verliebt bist kannst du ja einfach endwerder sagen dass du in eines der jungs verliebt bist (musst es ja nicht sein um das zu sagen) oder sagen dass sie den kerln nicht kennen. 

Wenn du jemanden zum reden brauchst kannst du ja in unsere whatsapp gruppe kommen :D 

https://chat.whatsapp.com/6aTiZc50BLUEFWSJCtxUPs

Antwort
von baboberlin, 53

Du bist erst 13, mach dir nicht so viele Gedanken. Du must dich jetzt noch nicht outen, niemand zwingt dich dazu. Und das alle Verdacht schöpfen wenn du nicht in einen Jungen verliebt bist, das bildest du dir nur ein weil das momentan deine größte Angst ist. Das die anderen in deinem alter alle ununterbrochen ,,verliebt'' sind und dich dann damit nerven ist auch normal. 

Du hast gerade erst deine sexuelle Orientierung entdeckt. Lass dir Zeit erstmal selber damit klarzukommen/ dich selbst akzeptieren zu können und selbstbewusster zu sein. Wenn du dich jetzt die nächsten Jahre noch nicht outest heißt das nicht, dass du es dein leben lang nicht tun wirst. Du bist noch so klein und jung. Ansonsten taste dich erstmal vorsichtig ran, indem du vielleicht Andeutungen machst, es erst deiner besten Freundin erzählst usw. Und wenn du dann irgendwann Selbstbewusst zu dir selber stehen kannst, dann wird es dir auch leichter fallen, darüber zu reden und andere Menschen werden sich auch denken, dass du dadurch kein anderer Mensch bist. 

Kommentar von JustALesbian ,

Danke, aber ich war vor ca. 2 Jahren in einen guten Freund ''verliebt'' aber ich habe mich nur vor meinen Gefühlen für Mädchen versteckt. 

Antwort
von EndIt, 50

Also.. erstmal solltest du dir "früher habe ich.." abgewöhnen. Du bist 13, da kannst du noch nicht so viel über Sexualität erfahren haben. 

Du bist 13. Mit 13 kann es mal sein, dass es so wirkt, als würdest du auf das andere Geschlecht stehen. Vllt. bist du gar nicht lesbisch. Trotzdem solltest du mit deinen Eltern mal darüber sprechen. Das ist sehr wichtig. 

Noch zur Info: Du musst nicht auf den Homosexuellen Trend mit auf springen. Nur weil momentan angeblich jeder homosexuell ist, musst du das nicht auch sein. Also befass dich nochmal genau mit dir selbst. Probier einiges aus und versteif dich auf nichts. Irgendwann findest du schon das passende für dich.

Viel Glück :) !

Kommentar von baboberlin ,

Weise Worte. Sowas lässt sich übrigens auf jegliche aktuelle Trends beziehen! Nur weil gerade jeder Flüchtling ist sollte die Jugend nicht auf diesen Trend aufspringen und auch ein Flüchtling sein. 

Kommentar von EndIt ,

Nun.. offensichtlich beschäftigst du dich nicht mit der YouTube Szene. Ist auch nicht schlimm. Würdest du es allerdings, würdest du mich verstehen

Antwort
von Benjiroo, 57

Lesbisch zu sein ist nichts schlimmes, die würde des Menschen ist unantastbar (Artikel 1 des Grundgesetzes). Niemand kann dir deswegen was antun! 

Kommentar von EndIt ,

Was hat das denn jz bitte damit zu tun?

Kommentar von Benjiroo ,

"Ich komme aus einer strenge Gläubigen Familie, das bedeutet für meine Eltern vor allem für meine Mutter sind Homosexuelle nicht normal." ~ Zitat aus deiner Frage.(Z. 1-3). Das heißt für mich, dass du Angst hast, dass dir deine Eltern etwas antun werden und darauf war meine Antwort bezogen. 
Aber ein kleiner Tipp, ich kenne viele "Lesben" und habe rein gar nichts gegen sie. Ich bin mir sicher, dass deine Freunde genau so tolerant sind.  Rede über deine Sexualität, manche werden dich darauf hin vielleicht auf Distanz halten, aber manche werden immer noch an deiner Seite stehen. Vielleicht bist du auch gar nicht lesbisch und bildest dir das nur ein. Wer weiß? 

Antwort
von Yuurie, 58

Ist sicherlich nicht einfach in deiner Situation, aber niemand hat dir vorzuwerfen, wie du zu leben und zu lieben hast. Dann stehst du eben auf Frauen/Mädchen, na und? Bist ja bei weitem nicht die Einzige. Und wenn deine Familie dich deswegen verurteilt, weil sie irgendeinem Glauben nachhängen, dann haben sie meiner Ansicht nach ein sehr mittelalterliches Denken.

Lass dich wegen niemanden (weder Eltern, noch Klassenkameraden, Freunden, von NIEMANDEN) etwas reinreden, geschweige denn zu etwas zwingen. Je eher du das erkennst und offen mit voller Überzeugung zu dem stehst, was du bist, desto besser ist es für dich.

Du bist ein Mensch wie jeder andere auch und jeder hat das Recht, sein Leben entsprechend nach seinen Wünschen zu gestalten. Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Wenn deine beste Freundin wirklich deine beste Freundin ist, kannst du es ihr doch sagen..?

Antwort
von Klomeme, 43

Du bist 13 . Das kann auch nur ne Phase sein. Wenn es wirklich so ist ist es so. Sie müssen das akzeptieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community