Ich bin ein Student und beziehe keinen Bafög, das heißt ,dass ich bis 8652 Euro keine Steuern zahlen muss , doch was ist wenn ich mehr verdiene?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundfreibetrag beim zu versteuerndem Einkommen in Höhe von 8.652,- hat nichts mit "verdienen" zu tun.

So kann ein Arbeitnehmer pro Monat ca. 960,- euro (ca. 11.500,- jährlich) Brutto haben, ohne Lohnsteuerabzug zu haben, weil ja Arbeitnehmerfreibetrag und Vorsorgepauschlae abgezogen werden.

Als Gewerbetreibender, oder Freiberufler ist der Betrag geringer 8.688,- Euro + Krankenvers. , weil da nur die Sonderausgabenpauschale greift und alle abüge nachgewiesen werden müssen.

Wer mehr z. versteuerndes Einkommen hat, dem wird für den übersteigenden Betrag Steuer berechnet, beginnend mit 14 %.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird nur der Betrag versteuert, der über den Freibetrag hinausgeht. In Deinem Beispiel also die 6.348 €. Denn der Freibetrag ist immer frei, da damit das Existenzminimum abgedeckt sein soll, welches nicht versteuert werden soll. Das ist der Unterschied zu einer Freigrenze. Es gibt in anderen Steuerarten eine Freigrenze, das macht man meist zur Vereinfachung und zur Vermeidung vo Bagatellfällern. Wenn eine Freigrenze überschritten wird, dann wird der gesamte Betrag versteuert.

Bedenke aber, dass der Betrag des "Zu Versteuernden Einkommens" zählt. Der unterscheidet sich etwas von dem, was Du bekommen hast. Du kannst noch Werbungskosten und ähnliches abziehen.

Bedenke weiterhin, dass wenn Du in einem Monat soviel verdienen würdest, Dir erstmal ganz viel Steuern abgezogen werden, die Du Dir am Jahresende zurückholen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo LuckForEver, Traveller 24 hat recht mit seiner Antwort, was ich noch zu Ergänzen habe ist dein Studium eine Erstausbildung oder hast du schon eine Lehre hinter dir, so daß es eine Zweitausbildung ist. Denn wenn es eine Erstausbildung ist kannst du das Studium nur als Sonderausgaben in Höhe von maximal 4000,-- €  im Jahr geltend machen, ansonsten sind alle Kosten (auch Fahrkosten) die du für das Studium aufwendest Werbungskosten und die sind ohne Begrenzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bezahlst du steuern, nichts zu danken übrigens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuckForEver
21.05.2016, 11:56

wenn du keine Ahnung hast dann schreib einfach nichts danke!

1

Es geht einfach nicht , jeder Cent der darüber hinausgeht wird einfach nicht verdient . Er ist nicht existent.  wenn du aber wiederholt versuchst die Grenze zu übertreten, wird dir vorherig verdientes wieder weggenommen ! Du bist dann wieder bei 0 , bzw. sogar bei -8652, damit du nicht so leicht versuchen kannst mehr zu verdienen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuckForEver
21.05.2016, 12:02

Ach ich denke bei solchen Antworten hier muss ich mal selber das ganze Steuersystem lernen analysieren und auswerten ,denn die Antworten sind nicht sehr hilfreich sry.

1