Frage von ilovebio, 53

Ich bin ein sehr schlechter Mensch ; habe viele böse Sachen genacht (gegenüber der Familienmitglieder) und habe jetzt ein sehr schlechtes gewissen?

Also es geht um die Redensart und die Ungangsart Also nichts mit Klauen oder so Zb habe ich letztens meiner tante das bein gestellt Sie ist zwar nicht hingefallen und gar nichts aber ust sehr sauer auf mich und redet micht mit mir Sie hat da bei uns gelebt Hat dann meinen vater angerufen , da geweint und gesagt dass er ihr so schnellst wie möglich ein rueckflug buchen soll (zurueck) Und dass sie keine sekunde mehr bei uns bleiben wird Ich hbe mich bei ihr entschuldigt ect aber sie meinte dass sie nichts von mir hoeren moechte

Mein papa ist auch jetzt sauer auf mich und redet nicht mit mir

Ich weiss ich haettes nicht machen sollen aber da es ja passiert ist .. habe uebelst schlechtes gewissen Wegen vieeelennn sachen Nicht nur deswegen Was soll ich tun? Und findet ihrs normal dass sie so reagiert?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Ruppi1, 5

Die Rechnung ist eigentlich einfach. Es gibt Gottesgesetze/Naturgesetze, die alles regeln. Gott hat den Menschen einen freien Willen  gegeben und hat
Richtlinien-Gesetze geschaffen, die sich gegenseitig ergänzen und die
schlussendliche Ordnung wieder garantieren.

Ein solches Gesetz heisst – was der Mensch sät, wird er auch
ernten. Das hast du sicher schon einmal gehört.

Wir Menschen machen alle Fehler. Das ist soweit ok, denn wir
können daraus lernen. Aber wir machen auch viele Fehler, wo wir im Vorhinein
schon wissen, oder doch schwer vermuten, dass es nicht ok ist. Das es gegen irdische Gesetze oder moralische Vorstellungen verstösst. Nun, das hat mit Sicherheit dann auch Konsequenzen. Vielleicht nicht heute und auch nicht
 morgen, aber irgendwann müssen wir diesen Fehler ausgleichen, sozusagen, das was wir gesät haben, auch ernten.

Wir können nach der goldenen Regel gehen.

Das was ich nicht möchte, das man mir tut, das tue ich auch keinem anderen. Und das was ich möchte , das man mir tut, das tue ich jedem anderen , soweit ich es vermag.

Alles was nicht mit dieser Regel vereinbar ist, kann man als Fehler bezeichnen.

Wenn ich also mit der Frau meines besten Freundes schlafe,
dann ist mir sicherlich bewusst, dass das nicht in der Ordnung ist, denn ich
möchte es sicherlich auch nicht, wenn mein Freund mit meiner Frau oder Freundin schläft

Alle Fehler, die ein Mensch macht, muss er selber  - laut dem Saat/Ernte-Gesetz – ausgleichen, wieder in Ordnung bringen – entweder mit entsprechenden Taten, oder/und mit der Vergebung. Mit anderen Worten – jede Ursachehat ihre Wirkung ! Es gibt keine Ursache 
o h n e   Wirkung. Genauso wie es   k e i n e   Saat gibt, ohne  Ernte, und wenn sie noch so kümmerlich wäre.

Der Himmel, ist das Reich Gottes. Du kannst dir sicher
vorstellen, dass bei Gott nichts Unreines ist. Also werden die Seelen der
verstorbenen  Menschen auch nicht gleich in den Himmel kommen, sondern erstmal in ein Jenseits. Dort kann sich dann die Seele selber bewusst werden, was es noch alles bei ihr auszugleichen gibt, und ob sie vielleicht wieder in ein Kind inkarnieren möchte, um in einem neuen Naturleben etwas schneller auszugleichen.

Wir brauchen auch nicht erst in den Himmel kommen, um mit
Gott zu sprechen. Jedes Geschöpf hat den göttlichen Geist in sich. Also haben
auch wir Menschen in unseren Herzen einen göttlichen Geist. Es kann also jeder Mensch mit Gott reden, wann und wo er  immer auch will. Die Gottes Antworten kannst du dann über dein Gefühl erahnen/erkennen. Lies dir zu deinem besseren Verständnis auch noch folgende
Offenbarungen durch.      http://www.aus-liebe-zu-gott.de/Startseite.html

Antwort
von stefanoni, 4

Es gibt keine bösen oder schlechten Menschen. Das sind Ausdrücke ("böse Sachen", "schlechtes Gewissen" usw) die z.B. von der Religion verwendet werden um die Menschen zu kontrollieren.

Du hattest sicher einen Grund um ihr das Bein zu stellen. Wenn du dir nun bewusst wirst, dass das dir und ihr nicht gut tut, dann kannst du dich jetzt entscheiden es nicht mehr zu tun und auch ähnliche Dinge nicht mehr zu tun. Dafür braucht es keine "Entschuldigung", weil "Schuld" gibt es gar nicht, sondern nur die Lust und die Freude liebevoll zu sein, oder eben die "unfähigkeit in Liebe zu handeln".

Du kannst dich aber JEDERZEIT für das eine oder andere Entscheiden.

Antwort
von Volkerfant, 12

Das Beinstellen hätte auch anders ausgehen können. Vielleicht hat sie etwas übertrieben reagiert, aber vielleicht war es auch gerechtfertigt.

Wenn du so ein schlechtes Gewissen hast, entschldige dich doch noch einmal wegen deinen Vorfällen bei allen personen. Vielleicht schriftlich mit einem Geschenk und mit aufrichtigen Worten.

Kommentar von ilovebio ,

Sie werdens nicht annhemen 

Mein vater spricht ja nicht mit mir und bei meiner tante habe ich mich entschuldigt aber sie meinte sie will kichts mehr von mir hoeren und wissen und dass ich mich ver""pi""ssen soll

Antwort
von Ruppi1, 2

Du bist kein schlechter Mensch, du hast nur einen ( sehr dummen ) Fehler gemacht. Ok, alle Menschen machen Fehler, denn nur aus Fehlern
kann man lernen.

Nimm dir in Zukunft vor, ganz lieb über alles zu denken.
Über alles was du siehst, über alles was du denkst, über alle Tiere und
Menschen – einfach immer in lieben Gedanken sein. Deine Entschuldigung wird nicht angenommen ( das ist auch ein Fehler ), nun kannst du es mit guten Taten versuchen. Aber es sollte nicht beim Versuch bleiben, du solltest es gerne tun.
Und wenn du immer versuchst in lieben Gedanken zu bleiben, fällt es dir nicht
schwer, einige liebe und gute Taten zu vollbringen.

Wenn du dich fest in lieben Gedanken versuchst, wird sich
langsam alles zu deiner Freude verändern. Denke an das Wort von Jesus – was der Mensch sät – wird er ernten.

Wenn du ab jetzt immer in lieben Gedanken bist, und auch
versuchst, so gut wie möglich da und dort ein bisschen zu helfen, beim Haushalt usw. , einfach den Menschen eine Freude machen – dann säst du damit LIEBE, und dann wirst du auch LIEBE  ernten. Man
wird dich freundlich behandeln, lieb zu dir sein, du wirst es merken und
spüren, wie sich alles dir gegenüber lieb und freundlich benimmt.

Alles verstanden ? Ok dann, mit lieben Gedanken, ein Freund.

Antwort
von Sabsi69, 12

Ist dir klar das sie sich hätte ganz schlimm verletzten können? Das wäre Körperverletzung!!! 

Auch für deinen Vater ist das schlimm, sie ist seine Schwester, er liebt sie und sieht sie wahrscheinlich nicht oft. 

Du bereust es! Ehrlich, na und? Jetzt soll alles wieder in Ordnung sein? Vielleicht hast du das Verhältnis der beiden auf ewig kaputt gemacht, bravo. 

Du kannst froh sein das dein Vater nur nicht mehr mit dir redet, ich könnte mir vorstellen, dass ihm ganz andere Sachen in den Finger jucken, 

Was du daraus lernst, dass nicht alles vergeben wird. 

Kommentar von ilovebio ,

Ja weiss ich! Aber es tut mir leid das hbe ich ihr auch gesagt aber nur aus diesem grund mit mir fuers ganze leben zerstritten sein finde ich uebertrieben!!! Was soll ich machen ? Mich entschuldigt habe ich schon .. "nur" wegen sowas ausrasten finde ich schlecht 

Kommentar von Sabsi69 ,

Siehst du, du hast nichts verstanden!!!

Das ist / war kein nur 

Das solltest du an der Reaktion der Tante und deines Vaters merken. Genau das ist dir nicht klar, es gibt Sachen die kann man nicht entschuldigen. 

Antwort
von Arinatorforever, 21

versuch dich mit deinem papa auszureden. nächstes mal einfach freundlicher sein ?

Kommentar von ilovebio ,

Was soll ich ihm sagen? Er wird mir nicht zuhoeren und glauben 

Es gibt kein naechstes mal mehr bei ihr 

Sie ist sehr wuetend und redet nicht mit mir

Kommentar von Arinatorforever ,

sag das du dir ein  spaß erlaben wolltest dann schwörst du das du dich besserst und dir das wirklich leid tut am besten etwas mit einer heulsoße stimme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community