Frage von Zeadraa, 65

Ich bin ein Misanthrop, ist das richtig so?

Ich liebe die Natur und Tiere sehr, doch Menschen finde ich sind das Schlimmste was es gibt! Sie verehren einen unsichtbaren Gott und zerstören eine sichtbare Umwelt, obwohl diese Umwelt der Gott ist der sie erschaffen hat und indem sie Leben! Selbstzerstörrerischer geht es nicht mehr...

Antwort
von 5000steraccount, 41

Ich halte von der menschlichen Spezies auch nicht sonderlich viel. Es gibt aber auch Ausnahmen. Nicht jeder ist ein umweltzerstörender egoistischer gefühlsloser Geizhals, der Kriege unterstützt und Tiere quält. Mit blindem Hass auf alles und jeden zerstört man sich jede Chance darauf, vernünftige und gute Menschen kennenzulernen. Das habe ich auch nicht immer verstanden.

Und was ist daran so schlimm, einen unsichtbaren Gott zu verehren? Ich bin selbst Atheist, mein bester Freund ist aber Christ, und das macht ihn nicht gleich zu einem schlechten Menschen. Der Glaube hat die Zivilisation weit gebracht, die zehn Gebote, Schrift, Bildung, Bau von Häusern... das zu verleugnen, wäre ignorant. 

Antwort
von WhoNose, 38

Für mich ist es ebenso sinnlos, dass du eine Spezies, die du verabscheust, um eine (moralische) Wertung deiner Person fragst.

Ebenso finde ich es seltsam von dir, von Menschen zu reden, als wärst du keiner, und die Gesamtheit aller Menschen auf eine gemeinsame Wesens-Einstellung zu degradieren. 


Antwort
von howelljenkins, 44

bleibt dir ueberlassen, ob du menschen hassen willst oder nicht.

generalisierte goetteranbetung vorzuwerfen ist allerdings unzulaessig.

Antwort
von Dackodil, 30

Wieso fragst du das Menschen, die du prinzipiell für das Schlimmste hälst?

Was kann deren Urteil dir wert sein?

Antwort
von WhoNose, 29

Beitrag aus Versehen doppelt gesendet..


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten