Ich bin ein bisschen ratlos :/?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ärzte, sowohl Psychologen als auch Psychiater haben eine Schweigepflicht, keine Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktoriaa17
15.08.2016, 23:55

Aber es gibt docj immer ausnahmen zum beispiel suizidgedanken , obwohl ich eig recht sicher bin, diese nicht umzusetzen oder eben das Thema svv ( bin noch 17)

0
Kommentar von Viktoriaa17
16.08.2016, 00:07

Ok danke deine Antwort beruhigt echt und hilft weiter , dir scheint es ja auxh nicht grad prächtig zu gehen und wünsch dir viel Glück für die zukunft :)

0
Kommentar von Viktoriaa17
16.08.2016, 00:24

Ja ich meinte ja auch "nicht prächtig" :/ ja dieses Bedürfnis ist mir bekannt, ich hab einen "fast versuch" ich War Grad dabei aber währendessen kam lustiger weise ein anruf einer Freundin, die wollte das ich zu ihr rüber komme und das hat mir das Gefühl gegeben das es ein Zeichen war, es nicht zu tun, aber naja die Gedanken sind immernoch da aber seitdem denke ich mir eben es kann vllt irgendwann besser werden und ja.

0
Kommentar von LovelyShiba
16.08.2016, 08:38

Das ist schon mal ein gutes Zeichen :)

Du kennst das bestimmt, wenn man solche Gedanken hat, sie umsetzen möchte, es sogar fast versucht, aber dennoch Angst davor hat, oder?
So ist es oftmals bei mir gewesen & teilweise noch immer.
Das heißt, ich habe, so "komisch" es auch klingt, jedes mal mein Zimmer abgeschlossen vorm Schlafengehen, hab den Schlüssel vor mir selbst versteckt, allen möglichen Kram vor die Tür gepackt, dass ich ja nicht plötzlich aufstehen kann, um mich dann selbst umzubringen. Das war jeden Abend so. Erst der Mut & Wille mir das Leben zu nehmen, mit meinen Psycho Tabletten oder sonstiges, aber dann plötzlich diese Angst die mich davon abhält.

0

Also die Schweigepflicht darf nicht einfach (ohne Dein Einverständnis) gecancelt werden. Bei angesprochenen Suizidgedanken ist ein Psychologe jedoch verpflichtet, einen Psychiater mit ins Boot zu holen. Aber an andere Personen darf nichts dringen. Wenn es Dir hilft, ruf die Telefonseelsorge an. Die kennen Deine Eltern auch nicht.
Gute Besserung
P.S. Die Annahme, dass eine Zigarette beruhigt ist absoluter Humbug. Nikotin ist eine Nervengift und kein Baldrian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir deucht, daß ungefhr 99 % Deiner Depressionen selbstdiagnostiziert sind.

Daß Du Bammel hast, Deine Eltern könnten etwas über Deine schlimmen Störungen  erfahren, macht Dich nicht unbedingt glaubwürdiger.

Der Herr sei gelobt für die gesetzliche Krankenversicherung. Die Solidargemeinschaft der gesetzlich Versicherten bezahlt jeden Sch....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktoriaa17
16.08.2016, 00:04

nein ich wurde therapiert und diagnostiziert danke, aber hab die Therapie abgebrochen, es wurde aber nur schlimmer und meine mam denkt ich hab abgebrochen weils mir besser geht, aber wie gesagt mir gings nur beschissener , also denk nach bevor du etwas schreibst meine Herr, und sei etwas respektvoller zu jemanden den du nicht kennst und nicht weisst was die Person im leben durchmachen musste und danke für das gegenteil von Hilfe

0

Was ist denn das Problem? Also warum traurig

Schweigepflicht ist ein gesetzt. Es sei den du würdest planen jemanden zu verletzten oder eine Straftat zu begehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktoriaa17
15.08.2016, 23:59

nicht jemanden nur mich selbst, aber denke nicht das ich mir das Leben nehmen werde, die Gedanken sind zwsr da aber denke nicht, und eben svv, Probleme dauern zu lang zum erzählen aber es ist eben viel passiert

0