Ich bin ein Berliner - Satz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am ehesten ist es wohl eine Allegorie.

"Verbildlichung, ausgeführte Metapher, im Allgemeinen ein Gleichnis; häufig wird hierbei eine abstrakte Idee durch etwas Gegenständliches ausgedrückt." 
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_rhetorischer_Stilmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was an dem Satz ungewöhnlich ist, ist das es eigentlich lauten müsste: "Ich bin Berliner." Also ohne den Artikel. So wie man sagen würde "Ich bin Münchner", statt "Ich bin ein Münchner".
Eine Elipse ist ein Satz der kein Satz ist, weil ihm das Verb fehlt und der deshalb nicht mit einem Punkt beendet werden muss, so wie der folgende:
mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von languagewizard
07.10.2016, 01:31

Genau, ohne Artikel, denn "ich bin ein Berliner" bedeutet "ich bin ein mit Marmelade gefüllter Krapfen". Was die Berliner Bürger damals auch -- naturgemäß -- nicht unkommentiert ließen.

0
Kommentar von boppa
06.11.2016, 11:23

In diesem Fall: mit Artikel! Das ergibt sich aus dem Zusammenhang. Die Aussage beginnt ja (übersetzt) mit den Worten: 
„Alle freien Menschen, wo immer sie leben mögen, sind Bürger Berlins, und deshalb bin ich als freier Mensch stolz darauf, sagen zu können ..." Und dann folgt auf Deutsch: "... "(auch) ich bin ein Berliner". Das Wortspiel mit dem Gebäck ("Berliner") ist zwar ein netter Gag, aber doch sehr an den Haaren herbeigezogen ...

0

Ein besonderes Stilmittel kann ich in diesem kurzen Satz nicht erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das würde ich höchstens als metapher einordnen.

jeder, der den satz hört, weiss ja, dass er kein berliner ist. um die wörtliche bedeutung geht es nicht, sondern lediglich um eine solidaritätsbekundung mit den berlinern in einer sehr persönlich formulierten form.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Satz ist kein rhetorisches (sprachliches) Mittel. Er ist vollständig.

Ich --> Subjekt

bin --> Prädikat

ein Berliner. --> Objekt

Alles, was ein deutscher Satz braucht.

Und ansonsten ist es auch kein sprachliches Mittel, es ist schlichtweg eine Aussage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
06.10.2016, 21:24

"ein Berliner" ist allerdings kein Objekt.
Nach dem Verb "sein" bezeichnet man die Ergänzung als "Prädikatsnomen". Anders als ein Objekt steht es wie das Subjekt im Nominativ.

2