Frage von yatoliefergott, 200

Ich bin die einzige die ich kenne die noch nie geraucht, Drogen genommen, Alkohol getrunken hat?

Ich bin 14/w und wohne in einer ganz kleinen Stadt (ist eher wie n Dorf) und sogar hier sind alle so verkommen. Hier ist es anscheinend legal auf dem Schulhof Drogen zu nehmen, mit 12 feiern zu gehen und sich fast bis ins Koma zu saufen. Viele sind nichtmal mehr jungfräulich in dem Alter. Woran liegt das? Viele haben gute Familien (die meisten aber eher nicht), trotzdem benehmen sich alle sehr asozial. Ich habe keine Lust mich mit andere anzufreunden und von meiner einzigen freundin will ich mich jetzt auch loslösen, weil sie extrem egoistisch und einfach unbeschreiblich dumm ist. Ich habe das Gefühl die einzigste zu sein, die nicht so abnormal ist. Ich denke, früher war alles besser. Meine mama hat zum Beispiel erzählt, dass sie früher Sport nicht mitgemacht hat in der Schule, nur die Leistungskontrollen und fertig war. Heute würde das gar nicht mehr gehen, weil die Leute einfach nicht so gelassen sind. Was sagt ihr dazu? (Ich selber schätze mich übrigens sehr reif und "weise" für mein Alter ein (soll jetzt nicht egoistisch klingen :"D))

Antwort
von Tasha, 134

Du bist nicht die Einzige, nur die Einzige in deinem Umfeld. Das ist manchmal schwierig, wenn man anfängt sich oder die anderen in Frage zu stellen. Mache nichts, was du nicht machen willst, aber kritisiere die Freunde/ Mitschüler auch nicht, das kann schnell problematisch werden.

Antwort
von ichbinich2000, 69

Bin 15(m) und habe diese Leute auch in der Schule, ich habe es aber geschafft, nach 4 oder 5 Jahren einen Clan aus "gleichgesinnten" um mich zu scharen, ich kenne also auch deine Denkweise. Bleib so wie du bist, ich würde dir auch raten, NICHT die Schule zu wechseln. Von solchen Leuten darf man sich nicht das spätere Leben versauen lassen, wo auch die Schule schon dazugehört. Auch als Einzelgänger schafft man es, wenn es auch nicht immer einfach ist. Diese Leute gibt es auf jeder Schule, es bürgert sich mehr und mehr ein, das ist unsere moderne Gesellschaft...

Alles Gute!

Antwort
von MissesCullen, 64

Ich habe noch nie Geraucht und Drogen genommen. Ab und zu ein Schluck Alkohol (War aber noch nie betrunken).
Mit 14 finde ich das sehr gut von dir.

Antwort
von 1100111000, 57

Intelligenz und Dummheit ist "ansteckend" so komisch es auch klingt. Und klar jeder probiert mal was aus. Aber lass dich davon nicht mit ziehen... Ist nicht gut glaub mir ;)

Antwort
von wolfsbrut15, 37

Ich bin 16/M und empfinde gleich wie du... hass alkohol/nikotin/drogen... gehe auch nicht auf partys da ich den.gestank.usw. nicht ertragen kann.. und bin noch "jungfrau"da ich net gleich mit jeder in die "kiste" springe (bin aber net haesslich :)) ) - ich finde es einfach dumm so.zu handeln wie es die meisten machen und würde auch lieberr in älteren zeiten leben wo zB beziehungen usw. Wieder bedeutungen haben..

Antwort
von Mambo96, 57

Ich bin 19 und habe noch nie getrunken und geraucht. Die meisten haben mich früher dafür ausgelacht doch jetzt nicht mehr so sehr. Du überspringst halt diese Phase. Wünsch dir viel Glück !!!

Ach ja wechsel die Schule nicht. Ich war zu erst auf der Haupt dann auf der Realschule. Mein Abschluss war sehr gut und bekam die Qualifikation fürs Gymnasium. So konnte ich mein Abitur machen und werde nächstes Jahr studieren.

Das schaffste schon !!!

Kommentar von Mambo96 ,

Ach sry du sollst die Schule wechseln, wenn du kannst. Wenn deine Noten gut sind. Sprich mit deinem Lassenlehrer. Das Gymnasium ist nicht so mega schwer wie das alle annehmen. Du musst halt mehr lernen aber da du dich mit so unnötige Dingen nicht beschäftigst wie rauschen und saufen wirst du das packen.

Kommentar von Mambo96 ,

*Klassenlehrer/in

Kommentar von yatoliefergott ,

aber die sind viel weiter im Stoff und haben allgemein ander Fächer und sind trotzdem genauso asozial dort

Kommentar von nintendoluk ,

Ich bin 19 und habe noch nie getrunken und geraucht. Die meisten haben mich früher dafür ausgelacht doch jetzt nicht mehr so sehr.

Lass mich raten: Jetzt wollen alle deine Freunde sein, weil du sie fahren kannst? :D

Kommentar von yatoliefergott ,

erstens habe ich keinen Führerschein und zweitens ist denen das doch egal und fahren betrunken (jop, gab schon eine tote)

Antwort
von MindShift, 43

Ich kann deine Situation gut verstehen und es ist wirklich nicht schön, keine Gleichgesinnten im Umfeld zu haben. Ich würde dir raten, nach deinem Schulabschluss (je nachdem welchen du anstrebst früher oder später), sofern du das finanziell regeln kannst (BaFög etc.), in eine große Stadt zu ziehen. Dort wirst du sicher Menschen finden, mit denen du dich super verstehst :)

Antwort
von Duddeli, 81

I feel you... 

Bleib auf jeden Fall so wie du bist! 

Du solltest nur sehen, dass du dich von Menschen umgibst, die deine Ansichten teilen, denn Freunde sind schon wichtig:-)

Wechsel vielleicht mal auch die Schule, wenn du so unzufrieden bist. Mir hat es damals auch geholfen!

Kommentar von yatoliefergott ,

ich würde total gerne wechseln, aber es gibt nur noch ein Gymnasium in der Nähe und ich bin Realschule. normalerweise könnte ich das gymmi locker schaffen, aber ich wäre total hinterher, weil die ganz anderen Stoff und mehr Fremdsprachen haben :(

Kommentar von Duddeli ,

Sicher, wird es nicht einfach werden... Ich kenn das sehr gut... 

Ganz besonders das erste Jahr war hart nach dem Schulwechsel, da es wirklich ein höheres Niveau war. Letztendlich habe ich auch gemerkt, dass in mir einfach mehr steckt. Mit Willenskraft ist alles möglich!

Kommentar von yatoliefergott ,

aber wie kann ich 3 Jahre russisch und französisch den nachholen? außerdem würde ich sowieso nicht mehr dahin können, weil das Schuljahr schon fast 2 Wochen läuft, die Anmeldung vorbei ist und ich dann einfach noch die 10. mache in der schule

Kommentar von Duddeli ,

Ok, das ist dann doch schon sehr heftig:-/

Dann bleibt dir wohl doch nichts über als diese Schule abzuschließen... musst dich halt iwie durchbeißen:-)

Antwort
von Jaysonik, 53

Weise ist der richtige Begriff
Du musst dich nicht minderjährig halb tot saufen

Antwort
von mobo2001, 59

Herzlichen Glückwunsch! Du bist eine von den normalen!*0*

Alkohol ist ok (in Maßen) aber bitte keine Drogen nehmen, auch nicht um mal zu probieren!:-)

Sei einfach so wie du bist und wenn die anderen das Scheiße finden, sind sie nicht wirklich "Freunde"

Bleib so wie du bist.

Kommentar von MindShift ,

Alkohol, Rauchen und Cannabis sind in ihrem Umfeld ja "normal", da sie gefühlt die Einzige ist, die es nicht macht :D

Antwort
von TB1718, 69

Sehr gutes Verhalten in diesem Alter!

Antwort
von healey, 56

Sei froh man kann auch ohne den Sch... feiern !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community