Frage von Wissen2016, 85

Ich bin der Meinung, Leute die Ihre Rechnungen nicht bezahlen ( z.B. bei Ebay) sollte man öffentlich mit vollem Namen an den Pranger stellen. Was meint ihr?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 34

Die Möglichkeit besteht doch.

Du solltest nur konsequent die Schritte, die Dir aus dem über die Verkaufsplattform ebay gem. BGB geschlossenen Kaufvertrag zur Verfügung stehen, zivilrechtlich verfolgen.

Bei weiterer Nichtzahlung bis hin zur Veröffentlichung:

https://www.insolvenzbekanntmachungen.de/

Für die Kosten musst Du in Vorlage treten und wenn am Ende auch noch etwas für Dich dabei herauskommt, hast Du Dein Ziel erreicht.

Antwort
von imager761, 34

Dann sollte man aber auch die an den Pranger stellen die meinen, nach einer Woche "Nichtzahler" schreien zu müssen, obwohl man nur offline, krank oder urlaubsabwesend durchaus zahlungswillig war :-O

Antwort
von henzy71, 85

Das halt ich für nicht ganz unproblematisch. In dem Fall müsste auch der volle Namen desjenigen angegeben werden, der den Nicht-Zahler an den Pranger stellt. Der kann sich dann auf eine Anklage wegen Rufmord gefasst machen, wenn die Anschuldigungen nicht stimmen sollten

Kommentar von Wissen2016 ,

Schon klar, ich hätte aber kein Problem damit. Solange man die Wahrheit sagt, dürfte bzw. sollte man nichts zu befürchten haben. Schmarotzer gibt es genug.

Kommentar von henzy71 ,

"Solange man die Wahrheit sagt"......... nur was ist die Wahrheit? Schon mal was von Unschuldsvermutung gehört? Jemand is so lange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist - und zwar im Gerichtssaal und nicht durch Lynchjustiz

Kommentar von Lavendelelf ,

Sehr gut gesagt, henzy71

Kommentar von henzy71 ,

Danke

Antwort
von bit77, 44

Es gibt manchmal gute Gründe, warum man nicht zahlt. Deswegen gibt es ja solche Organisationen wie Paypal.

Stell Dir mal vor, Du bestellst bei Ebay und erhälst die Ware nicht. Ein paar Tage später stehst Du am Pranger. Ich glaube nicht, das Dir das gefallen würde.

Das würden nämlich viele Ausnutzen und es gäbe dann Leute, die trotz nichterhalt der Ware zahlen, weil sie vor einem solchen Vorgehen Angst haben.

Antwort
von dresanne, 17

Der Pranger würde dann auch für die Verkäufer gelten, die sich nach der Bezahlung 14 Tage Zeit lassen, ehe sie versenden. Und nein, wir sind nicht mehr im Mittelalter, der Pranger wurde abgeschafft.

Antwort
von fernandoHuart, 30

Nein.

Es gibt mittel und wege an das Geld zu kommen und es bringt absolut Nichts wenn man die Leute am Pranger stellt.

Solche Idee kann man nur gut finden wenn man selbst nicht betroffen ist. Ich wär von einen Name/Vorname Vetter schon in ernste Schwierigkeiten geraten. Gut dass ich leicht beweisen konnte dass ich absolut unschuldig war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten