ich bin der meinung das alle menschen die gleiche interessen haben und sich gut verstehen freunde sein könnten liege ich damit falsch?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich denke das nicht ! Jeder Mensch hat andere Interessen ausser: Geld und Sex! Das ist mitsicherheit bei den meisten Menschen vorhanden. Gottseidank gibt es auch Ausnahmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon recht, allerdings muss man sich dafür erst mal verstehen und nur die gleichen Interessen haben reicht da noch nicht unbedingt. Jeder Mensch hat so seine Macken und mit denen muss man klarkommen. Wenn Person A ein ehrlicher Mensch ist und Person B bei jeder Kritik gleich in Tränen ausbricht, dann kann es trotz gleichem Interesse nicht funktionieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsch ist nicht der richtige Ausdruck, ehrer utopisch. Menschen haben immer unterschiedliche Interessen, das hängt auch damit zusammen wie jemand aufwächst, welchem sozialem Umfeld er begegnet und welche Neigungen, Begabungen jemand hat. Alle Menschen Freunde? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jeder gleich wäre und die gleichen Interessen hätte, würde die Welt nicht funktionieren. Es würde keine Wirtschaft mehr geben, jeder Musiktitel würde wahrscheinlich absolut gleich klingen, wenn jeder miteinander befreundet wäre, gäbe es keine Kriege. Auch wenn Kriege schlimm sind, wären wir wahrscheinlich schon längst ausgestorben, hätten wir sie nie geführt.

Ohne Kriege gäb es auch keine neue Technologie, dann gäb es wahrscheinlich nicht mal Strom oder derartiges. :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Konjunktiv (Möglichkeitsform) ist alles möglich. Allerdings ist das mit dem richtig Verstehen immer so eine Sache. Manchmal ist auch die Zeichensetzung nicht ganz unwichtig - ansonsten ergibt das Ganze einen völlig anderen Sinn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt von der Sozialisation ab; grundsätzlich liegst Du aber richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, damit liegst du absolut falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung, dass übereinstimmende Interessen keineswegs Bedingung sind, um mit seinem Mitmenschen klarzukommen.

Es wäre doch furchtbar langweilig, wenn alle nur die gleichen Interessen hätten.

Vielmehr als Übereinstimmungen zu zelebrieren braucht es die Bereitschaft, Unterschiede als Bereicherung zu empfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, wer sich gut versteht kann Freund sein (halt nich unbedingt aller beste Freunde for ever)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil wir von der Evolution so angelegt sind, dass sich der Stärkste am besten noch mit Ellbogen durchsetzt, um seine Gene zu verbreiten.

Als klassisches Beispiel die Arbeitswelt. Dort wird jeder aussortiert, oder erst gar nicht eingestellt, der nicht gut genug ist. Wer sich nicht durchsetzt und seine Leistung nicht erbringt, wird meistens auch nicht befördert oder fliegt. Ob nun jede Frau ihren Partner so auch auswählt, will ich nicht sagen, aber viele Frauen machen das instinktiv so.

Außerdem stehen viele Frauen auf Arsc*löcher, somit ist es schonmal gewährleistet, dass sich diese Sorte Mensch immer vermehren wird.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damit liegst Du falsch.

Eher fördert eine ähnliche Lebenseinstellung das gegenseitige Verständnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nunja, wenn man sich gut versteht ist man doch shcon auf dem besten weg, freunde zu werden oder nciht? ;) aber nur weil man die selben interessen hat, muss man sich wiederrum nciht gleich gut verstehen, anderstrum kann man sich auch gut verstehen, wenn man grundverschiedene interessen hat ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?