Frage von Princesssx3, 85

Ich bin depressiv geworden was kann ich dagegen tun?

Ich bin sehr schwer depressiv, bin (w) 17 Jahre alt, und leide unter Depressionen. Ich bin einfach nur lebensmüde und habe manchmal kein bock auf nichts. Aber leider zwingt mich das Leben zu arbeiten, weil ich ja noch viele Jahre vor mir hab und schon bald erwachsen werde. Ich weiß das Leben ist hart, immer schlechte Nachrichten, schlechte Menschen das macht mich sehr kaputt, schon wenn ich Tierquälerei sehe.

Ich habe einfach keine Lebensfreude mehr, bin sehr deprimiert, melancholisch geworden, früher war ich lebenslustiger. Wenn ich schon an Tod denke, geht es mir schlimm. Zum Beispiel was mache ich wenn meine Eltern sterbe solche Gedanken sind bei mir.

Und ich habe panische angst vor dem Zukunft, was wenn das jetzt passiert usw... Diese Gedanken machen mich fertig. Habe null Freude am Leben, denke immer negativ.

Was kann ich gegen diese Depression tun, ich sehe dieses Leben nur schlimm. Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von samm1917, Community-Experte für Depression, 24

Vorausgesetzt ein Arzt oder Psychologe hat bei dir eine wirkliche Depression (also die Krankheit und nicht das was man im Alltag unter "depremiert sein" versteht) diagnostiziert kannst du diverses tun.

- Sport: Sport ist gemäss diverser wissenschaftlicher Studien bei leichten und mittelschweren Depressionen Medikamenten gleichwertig. Auch bei schweren Depressionen kann Sport helfen. Als besonders effektiv haben sich Ausdauersportarten herausgestellt. Voraussetzung ist min 4x die Woche ein Trainig von 20-30min. Bis eine Besserung eintritt dauert es ca. 1 Monat.

- Psychotherapie: Mit Psychotherapie meine ich eine richtige Psychotherapie und nicht das Gespräch bei Arzt, welcher anschliessend einfach Medikamente verschreibt. Psychotherapie gilt als sehr effektiv, das Problem ist jedoch, dass es Monate wenn nicht Jahre dauert bis sie wirkt.

- Medikamente: Bei schwereren Depressionen werden meist Medikamente eingesetzt, allen voran Antidepressiva der SSRI/SSNRI-Klasse. Es dauert ca. 2-5 Wochen bis diese wirken (sie müssen täglich eingenommen werden). Das Problem dabei ist, dass nicht alle Menschen gleich gut auf diese Medikamente ansprechen. Zudem sind Medikamente mit vielen und teilweise starken Nebenwirkungen verbunden.

Antwort
von Miezimaus, 20

Wer hat deine schweren Depressionen diagnostiziert? Wenn ein Arzt, dann wirst du sicherlich deswegen in Behandlung sein. Wenn nicht, dann geh zum Facharzt.Ich denke, dass dir eine Psychotherapie gut tun würde. Wenn es ganz schlimm ist, sogar ein Klinikaufenthalt.Es gibt auch gute Antidepressiva auf die du eingestellt werden könntest.

Antwort
von Parnassus, 35

Ich denke jeder hat mal früher oder später solche Gedanken. Nur wenn sie deinen ganzen Alltag bestimmen dann sollte man nach Hilfe Ausschau halten. 

Kann es sein das du wenig Freunde hast und dir viel langweilig ist... vielleicht kannst du auch daran etwas ändern.

Ich kenne dich natürlich nicht persönlich aber langsam bekomme ich das Gefühl, Depressionen sind unter 12-18Jährigen ein neuer Trend geworden...

Antwort
von astroval18, 42

Vielleicht mal eine Therapie anstreben?

Antwort
von Jersinia, 27

Lass Dir helfen. Aus der Situation kommst Du nicht alleine raus.

Antwort
von Neutralis, 38

Eine Therapie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten