Frage von Juli27, 31

Ich bin beruflich (Versetzung Beamtin) von meinem Mann getrennt. Kann ich den Zweitwohnsitz steuerlich geltend machen, auch, wenn ich dort nicht gemeldet bin?

Ich wurde mit Berufung ins Beamtenverhältnis in eine bayrische Großstadt versetzt - 250km weit weg von meinem Mann und unserer gemeinsamen Wohnung. Ich habe hier nur ein kleines Zimmer bei einer Freundin, für das ich monatlich 370,- zahle. Am Wochenende fahre ich immer nach Hause. Kann ich das steuerlich geltend machen, auch, wenn ich keinen offiziellen Mietvertrag habe und somit nicht gemeldet bin? Das ich hier arbeite lässt sich nachweisen :-)

Antwort
von Andrea2009, 24

Du brauchst den Mietvertrag und die Zahlungsnachweise für die Miete dazu. (Den Mietvertrag kann deine Freundin auch selbst zimmern)

Kommentar von wfwbinder ,

so ist es, für die Meldung des Zweitwohnsitzes interessiert sich das Finanzamt nicht.

Kommentar von BarbaraHo ,

Den Mietvertrag findet ihr auch als Muster im Internet oder sogar im gut sortierten Büromarkt zum Kauf.

Ansonsten google mal nach doppelter Haushaltsführung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community