Frage von formydream, 55

Ich bin aufgeflogen,das heißt er weiß jetzt was ich für ihn fühle und hat mich darauf angesprochen wie gehe ich in Zukunft mit ihm um?

Hey, also bin 16 Jahre alt,gehe in die 10.Klasse eines Gymnasiums und bin in ein neues Bundesland gezogen,somit bin ich in einer neuen Klasse. In meine Klasse geht ein Junge,den ich von Anfang an toll fand und in den ich mich mit der Zeit auch verliebt habe. Leider hab ich mich,obwohl ich das nicht wollte,sehr auffällig verhalten.Zum Beispiel sitze ich jetzt neben ihm,weil ich den Lehrer darum gebeten habe oder ich frage ihn oft,wenn ich eine Frage zu Mathematik habe usw.Ich werde öfters erwischt wenn ich ihn anschaue und einmal sollte ich mir von allen Jungs jemanden aussuchen und ich habe ihn gewählt usw. Gestern hat er mich dann nach der Schule gefragt,warum ich ihn immer sooft Fragen stelle und dass er erfahren hat,dass ich den Lehrer gefragt habe,ob ich beim Sitzplan neben ihm sitzen kann.Er meinte,dass er ja nichts gegen mich hätte,aber dass es ihn schon bisschen nervt. Ich habe erst versucht mich 'rauszureden,aber er war nicht sehr überzeugt.Und dann hab ich ihm gestanden was ich wirklich fühle und gesag,dass ich mich gar nicht so auffällig verhalten wollte und es ihm eigentlich noch nicht soo früh sagen wollte,aber da er es sowieso gemerkt hat...Er hat sich dann bedankt,dass ich die Wahrheit gesagt habe und gemeint er empfinde nicht dasselbe und dass er es gut fände wenn ich mich ein bisschen zurückhalten würde und versuchen würde normal mit ihm umzugehen,da wir ja jetzt nebeneinander sitzen und demzufolge öfter mal miteinander arbeiten werden.

Ja meine Frage ist jetzt..wie soll ich denn normal mit ihm umgehen ?Eigentlich wollte ich ihn trotzdem kennenlernen,aber ich bin mir sicher,er wird jetzt auf Abstand gehen um mir keine Hoffnungen zu machen.Mir ist die ganze Zeit klar gewesen,dass er nichts empfindet,aber das geht ja auch nicht,da er mich ja nicht so gut kennt.Ich will doch trotzdem die Chance haben ihm zu zeigen wer und wie ich überhaupt bin und dann kann er sich ja immer noch eine Meinung bilden. Ich habe ihn öfter wegen Mathematik gefragt,da er der Klassenbeste ist und es auch so erklärt,dass man es versteht.Ich gebe ja zu,dass ich vielleicht ein wenig übertrieben habe,aber soll ich ihn in Zukunft gar nichts mehr fragen ? Ich weiß halt jetzt nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll.Ich will nicht komplett auf Abstand gehen...ich will aber auch nicht,dass ich zu aufdringlich rüberkomme. Also wie soll ich mich jetzt verhalten ?

Antwort
von PolluxHH, 11

Er hat Dich angesprochen, weil er sich "genervt" fühlte, was man nicht vergessen sollte. Es ist also nicht nur eine klare Ansage, sondern er fühlte sich noch nicht einmal geschmeichelt durch Dein Verhalten (selbst wenn ein Junge nicht auf jemanden steht, gibt es verschiedene Grade, wie er es findet, wenn er es bemerkt, wobei "leicht nervt" kurz vor "ich fühle mich gestalkt" rangiert, besonders wenn man bedenkt, daß hier noch ein Euphemismus vorliegen könnte). Damit wäre es ein Wunder, wenn sich seine Gefühle für Dich noch ändern sollten, denn die Wahrscheinlichkeit für ein " 1000mal berührt ..." ist extrem niedrig, meist verliebt man sich in Millisekunden beim Kennenlernen.

Eine Meinung bilden ist übrigens ein bewußter, rationaler Prozeß, sich verlieben ein unbewußter, emotionaler. Diese Argumentation ist somit nur ein Strohhalm, an den Du dich klammerst, weil Du die Idee nicht aufgeben willst. Genau aber das ist, auch dank der Sitzordnung, demnächst Dein Problem: rational weißt Du, was Du machen solltest, nur emotional wirst Du es nicht umsetzen können.

Da nun, auch dank Deiner Initiative, die Situation ist, wie sie ist, Du aber kaum Dich wirst dauerhaft zurückhalten können, gestehe ihm einfach das Recht zu, Dir im übertragenen Sinn frühzeitig "auf die Finger zu hauen", wenn Du aus seiner Sicht wieder einmal eine Grenzverletzung verüben solltest. So kann es sich mit der Zeit "einüben" und es hält den kommunikativen Kanal offen. Wenn Du ihm das Recht nicht gibst, könnte es recht verkrampft werden zwischen euch, denn dann wird er wohl erst dann etwas sagen, wenn er wieder einmal total genervt ist, was dann auf Dauer dich sogar emotional negativ belegte. Ich denke, daß er einsehen wird, daß der Wandel nicht von heute auf morgen geschehen kann.

Antwort
von ahsenah, 21

Er hat ja eine klare Ansage gemacht. Jedenfalls seid ihr weiterhin Klassenkameraden und da kann man nichts ändern. :-) Aber immerhin habt ihr darüber geredet. Verhalte Dich ganz normal, sodass du ihn nicht auf die Pelle rückst. Also nicht aufdringlich sein oder die ganze Zeit ihn angucken :-)

Antwort
von answer1243, 26

Frag ihn ob er alles vergessen könne und Uhr ganz normale Freunde sein könnt, so erfährst du bestimmt auch etwas über ihn und umgedreht :-) viel Glück 🤗

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten