Frage von Starkillerbase, 99

Ich bin arbeitsuchend, ich habe Bankkaufmann gelernt und möchte in der Branche bleiben, ich finde aber nichts - kein Wunder. Wo kann ich sonst noch suchen?

Hallo, ich habe Bankkaufmann gelernt und hatte nach meiner Ausbildung vor, in der Bankbranche zu bleiben! nach meiner Ausbildung mit einem Jahr Berufserfahrung wollte ich ca. ein halbes Jahr Auszeit! Doch das sind jetzt schon mehr als 9 Monate. Ich finde einfach nirgendwo (bei keiner Bank) - Nicht mal bei unbekannten Banken eine feste Stelle. Obwohl mein Zeugnis nicht schlecht ist und ich danach ein Jahr gearbeitet habe. Das liegt scheinbar daran, dass Banken sehr viele Stellen streichen. Ich hatte zwar schon zwei Vorstellungsgespräche: Einmal Postbank und einmal bei der DAB-Bank. Die Postbank hat mir für eine Stelle im Zahlungsverkehr Brutto 1800 Eur angeboten - Da habe ich tschüss gesagt, da ich zuvor 2400 Eur Brutto hatte. - 600 Eur mehr. Für 1800 eur brutto hätte ich keine Ausbildung machen müssen. Ich würde gerne arbeiten, aber bei einem solch minimalen Gehalt, würde ich gerne weiterhin arbeitsuchend bleiben. Wo kann ich denn noch suchen, dass zumindest meine Ausbildung zum tragen kommt. Ich werde nicht für solches Untergeld arbeiten gehen. Sonst hätte ich die Schule und Ausbildung bleiben lassen können, aber nein... ich habe mich da durchgebissen. Wenn das nicht zum tragen kommen kann wäre die Devise daraus, dass sich Fleiß und Durchhaltevermögen nicht bezahlt macht. Ich möchte nicht für so wenig Geld arbeiten gehen. Wo kann ich mich denn sonst noch bewerben?

Antwort
von rotreginak02, 30

Von "Fleiß und "Durchhaltevermögen" zu sprechen, wenn man nach maximal 4 Jahren bereits eine Auszeit braucht, das widerspricht sich und wirkt auf jeden AN und AG, der zum Beispiel 20 Jahre im Berufsleben steht eher lächerlich.

Davon abgesehen kannst du deinen Marktwert ja mal auf Gehaltsportalen, die neben deiner Quali auch den Ort berücksichtigen, eingeben, ob deine 2200 Euro brutto derzeit realistisch sind. In manchen Gegenden sicherlich, in manchen nicht.

Jobportale wie indeed.com, stepstone etc. sind auch geeignet zur Jobsuche, falls du das noch nicht getan hast. Dort kannst du auch selber deinen Lebenslauf einstellen und mal nach Jobs suchen, die deine Qualis erfordern. Vielleicht findest du dort geeignete offene Stellen, die deinen Kriterien entsprechen.

Viel Erfolg

Antwort
von Messkreisfehler, 57

Mit der Einstellung kommst Du eh nicht weit, spätestens wenn das Jobcenter von den Angeboten mitbekommt wirft man dir mangelnde Kooperation vor.

In 3 Monaten rutschtst Du eh in Hartz IV, da ist erst mal nichts mit Ansprüchen stellen. Wenn Du aber weiterhin der Meinung bist auf die eierlegende Wollmilchsau warten zu müssen die nur händerringend darauf wartet einen Bänker mit kaum Berufserfahrung zu suchen wirst Du schnell merken das Du damit nicht weit kommst.

Kommentar von Starkillerbase ,

Ich habe gefragt wie ich weiterkomme! Wenn du die Frage nicht beantworten kannst, dann lass es bleiben. Sowas brauch ich nämlich nicht.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Und ich hab dir geantwortet wie Du weiterkommst... Zumindest mit ein bisschen Grips kann man das aus meiner Antwort herleiten.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Leute die meinen, gleich hohe Ansprüche zu stellen, anstatt sich hochzuarbeiten, braucht die Wirtschaft auch nicht! Viel Spaß mit Hartz 4!

Kommentar von Messkreisfehler ,

Der Fragant wird das auch noch lernen... Spätestens wenns ALG1 ausgelaufen ist.

Antwort
von Verhoerfragen, 68

In der Finanz- und Versicherungsbranche würdest du auch gut passen. Hier sind die Löhne jedoch auch variierend. Bei diesen Branchen sollte man darauf achten im Angestelltenverhältnis zu sein, alles andere ist m.M.n. nicht geeignet.

Antwort
von herzilein35, 42

Wenn du nach deinem Arbeitslosengeld in Hartz4 fällst, hast du noch weniger das kann ich dir versprechen und es ist nicht mehrlange bis dahin.

Ich an deiner Stelle wäre nicht so penibel. Wenn man einen Job hat, kann man sich nebenbei was besseres bezahltes suchen. Aber hauptsache ist man hat was. Oder möchtest du nach einem Jahr Arbeitslosengel 2 Hartz4 von 404 Euro kassieren?


Kommentar von Starkillerbase ,

Ja ich bin Banker. Ich nehm die 404 Eur und mach daraus das 3 Fache mit Dayturbos. Wenn dann mal ein Fehlkauf kommt. ist es nicht so schlimm wenn ich 404 Euro verliere. 404 hört sich eher wie ein Interneterrorcode an!...

Kommentar von herzilein35 ,

Jetzt bist du noch eigebildet und reißt Witze aber icht mehr lage  mit deiner Einstellug.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Jaja, genau, warum suchst Du überhaupt nen Job, Du müsstest doch locker von deinen enormen Gewinnen die Du Dank deiner 1-jährigen Berufserfahrung gesammelt hast in Saus und Braus leben. Sorry aber Du erweckst den Eindruck von absoluter Selbstüberschätzung! Wenn Du dich bei Vorstellungsgesprächen oder im Job genau so verhälst dann garantiere ich dir, dass Du nicht mal den Job für 1800 Euro/Monat bekommen oder behalten würdest...

Kommentar von herzilein35 ,

atürlich de Job für 1800 Euro würde er ja nicht mal antreten, dafür ist er sich doch zu fein. Aber nicht mehr wenn er Hartz4 bekommt, dann werden ihm Jobs angeboten die ihm garnicht passen und weit unter 1800 Euro liegen.

Antwort
von DanyXXY, 33

Eigentlich gibt es gerade jetzt extrem viele Jobs für Berufsanfänger in der Bankbranche, da die Banken immer mehr (out-)sourcen und in den Tochtergesellschaften (Service GmbHs) junges, günstiges Personal gesucht wird. Was das Einstiegsgehalt betrifft, wirst Du aber Abstriche machen müssen, da muss Du Dich erst einmal hocharbeiten!

Antwort
von Alexandernov19, 68

Eventuell im Backoffice von Versicherungen oder erstmal über die Zeitarbeit in die Buchhaltung (gibt erstmal wenig Gehalt), aber wenn dich der Kunde übernimmt, dann wird es mehr!

Was ich an deiner Stelle machen würde ist, über eine nebenberufliche Weiterbildung zum Bankfachwirt nachzudenken, wenn du in der Branche bleiben willst.

Kommentar von Starkillerbase ,

für wenig Gehalt gibts auch wenig Leistung...

Kommentar von Alexandernov19 ,

Bei Zeitarbeit geht es mehr darum an einen festen Arbeitgeber zu kommen. Da muss man sich leider anstrengen um übernommen zu werden.

Muss aber dazu sagen, dass es unter Entleiher-Betrieben schwarze Schafe gibt, die einem nach einem Monat Arbeit die Übernahme versprechen und es nie einhalten. Damit wollen sie einen zu Höchstleistungen anspornen.

Aber bist du sicher, dass du in der Branche bleiben willst? Der Finanzsektor macht es meiner Ansicht nicht mehr lange, da das ganze System kurz vor dem Kollaps steht. Wird ja alles nur noch durch Gelddruckerei aufrecht erhalten.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Tja und mit unrealistischen Forderungen gibts gar kein Geld. Mit einem läppischen Jahr Berufserfahrung und einer danach länger dauernden Auszeit bist Du da nicht in der Position großartige Forderungen zu stellen. Da gibts genügend Bankkaufleute mit massig Berufserfahrung die nen Job suchen.

Kommentar von Verhoerfragen ,

Zeitarbeit ist nur für orientierungs-und hoffnungslose ...

Kommentar von Alexandernov19 ,

Dabei kann ich den Fragesteller wirklich verstehen. Seine ursprüngliche Gehaltvorstellung von 2400 Euro brutto wäre nicht zu hoch gegriffen, wenn es der Branche noch gutgehen würde; tut es aber nicht! Sollte er als Lebenserfahrung verbuchen!

Kommentar von Verhoerfragen ,

Weiterbildung wiederum nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten