Ich bin am Ende und kann nichtmehr?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r olefpe,

Kiffen ist keine Lösung!

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen. Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Überregional kannst Du Dich immer auch an die Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder im Chat auf www.telefonseelsorge.de wenden.

Oder schau mal hier (dort gibt es auch extra eine Kinder- und Jugend-Rufnummer): http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Klaus vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Einen Psychologen aufsuchen.
(Die Leute die sagen, dass es ihnen nicht gut geht und sie Hilfe brauchen wollen meist aber lächerlicherweise zu keinem Psychologen, hoffe du bist nicht so einer ;) )
Und ja, es hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leben ist das Schönste, was es gibt, es wurde dir geschenkt und du solltest es gut bewahren ,ich spreche aus Erfahrung, Ohne Rauchen ist das Leben schöner... es gibt Behandlungen gegen den rauchzwang... Wenn du aufhörst zu rauchen, wirst du es auf garkeinen Fall bereuen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kiffen verdrängt nur deine Probleme, aber löst sie nicht. Es gibt viel konstruktivere Möglichkeiten, auf bessere Gedanken zu kommen: Musik, Kultur, Freunde, Sport, Sammlerleidenschaften, usw. Am besten stellst du dir selbst erstmal klar, was dich interessiert bzw. begeistert. Die Mitgliedschaft in Vereinen bzw. Interessengemeinschaften gibt dir das Gefühl, gebraucht zu werden. Du kannst genauso politisch oder gemeinnützig aktiv werden und dich für andere engagieren. Es gibt eine ganze Paletten an Möglichkeiten, die besser sind als sich aufzugeben. Probleme gehören zum Leben dazu zum Atmen, aber das Leben geht immer weiter und es ist besser, nach Vorne zu schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst Erfahrungen. Damit meine ich teste mit Freunden oder alleine mal alles mögliche an Aktivitäten aus. Musik, Sport oder Kunst können einem da schon sehr viel helfen/bieten. Aber wichtig ist dass du herausfindest wofür du dich in der Welt wirklich interessierst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn passiert? Schreib mal mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass doch das Kiffen sein . Was bringt es den wen du deine Birne weg ballerst ?. Leider erzählst du nicht mehr was geschah . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?