Ich bin alleine und weiß nicht was ich machen soll?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Geh zum Jugendamt. Die helfen dir. Einfach mal anrufen und deine Lage Schildern. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mh, leider gibt es im Internet zu viele Troller, daher weiß ich nicht, ob das wirklich eine Ernst gemeinte Frage ist oder ob da ein 14 Jähriger Junge hinter steckt, der sich darüber nur amüsieren will...

Falls die Frage ernst gemeint ist:
Falls deine Mutter wirklich sterben sollte, hast du ja noch deine Großeltern, und auch wenn die so weit weg wohnen kannst du ja zu denen ziehen und mit denen Leben, wäre dann zwar ein Neustart, aber besser als alleine oder im Jugendheim zu leben.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das so stimmt,wie Du es schreibst,tut mir das wirklich leid! Vertraue Dich einer Lehrerin oder Lehrer an,irgend was muss ja passieren,sollte Deine Mutter wirklich sterben! Das Jugendamt ist auch zuständig,in so einem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine mutter stirbt musst du zu verwanten ziehen.... wenn die das nicht wollen wirst du vom jugendamt mitgenommen und zur adoption freigegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spätestens nach dem Tod deiner Mutter, wird sich das Jugendamt mit der Situation auseinander setzten (müssen) und entscheiden ob du bei deiner Großmutter leben kannst (ob Sie in der Lage ist dazu) oder ob du, mangels fehlender Alternativen, in ein Kinderheim kommst.

Tut mir leid😬

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht 10. Dein Schreibstil passt gar nicht, wenn du jemanden Verarschen willst, dann bitte besser.

Außerdem kümmert sich in so einem Fall das Jugendamt sofort um einen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das keine Trollfrage ist wünsche ich dir erstmal das es deiner Mama bald besser geht, oder sie frühzeitig dafür sorgt das du gut versorgt bist wenn sie stirbt. Das bedeutet wohl das du zu deinen Großeltern ziehen würdest, denn sie sind die nächsten Angehörigen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?