Frage von zelda4ever2, 151

Ich bin allein. Ich sollte es gewohnt sein. Aber ich könnte nur noch heulen. Was soll ich nur tun?

Hey ich versuche mich kurz zufassen: Ich habe vom Gymnasium auf die Realschule gewechselt und hatte ein paar harte Jahre hinter mir da jemand Gerüchte über mich verbreitet hatte und ich deshalb grundlos gemobbot worden bin. Am ersten Tag in der neuen Schule war es toll alle waren nett zu mir und ich hab angefangen mich mit einer Clique anzufreunden. Am nächsten Tag hab mich mich zu jmd. Anderes gesetzt und wir haben uns auch angefreundet. Ich habe mehr mit dieser neuen Freundin unternommen. Als die Noten anfingen und ich gut war fingen alle außer sie und 2 Freundinnen von ihr an mich zu meiden. Und fast alle fingen an mich zu verarschen. Ich war dann oft krank und hatte trotzdem gute Noten. Ich hatte niemand mehr außer einer fast suizid gefährdenden/saufende Freundin und ihre 2 Freundinnen, ich kam Großteils damit klar mit der Zeit ließ mich auch der Rest meiner klasse in ruhe. Ich kam einigermaßen klar.

Dieses Jahr sind ihre 2 Freundinnen nicht mehr in unserer klasse und ich sehe sie kaum noch in der Pause. Meine einzige Freundinnen der klasse säuft mehr und wenn sie einen Freund hat kann man mit ihr in der pause eh nicht reden. Und bei ihren andren "Freunden" bei denen wir in der pause sind geht es meistens um Alkohol und Drogen und die sind mir nicht wirklich geheuer (außerdem mach ihn mir sorgen ob sie Drogen nimmt mal abgesehen vom rauchen). Nun ist sie immer öfter krank und ich bin jedes mal allein und gehe außen spazieren. Ich weiß ich sollte froh sein das meine Klassenkameraden mich in ruhe lassen aber ich bin so allein! Ich fühle mich so allein. Ich bin vollkommen fertig und meine Mutter macht sich Sorgen das ich mich komplett zurückziehen könnte.

Ich weiß nicht mehr was ich tun soll ich bin fühle mich in der Schule so allein :(

Helft mir bitte!

Antwort
von Manutshko, 68

Joah lernen damit umzugehen, es ist jetzt immerhin die perfekte Gelegenheit dazu. Macht zwar keinen Spaß, aber danach weiß man andere Leute noch besser wertzuschätzen.   Weil das, denke ich, eine sehr individuelle Erfahrung ist, kann ich dazu aber leider keine Tipps geben, wie man am besten damit umgeht, weil eben jeder anders empfindet    und auch einen anderen Hintergrund hat.
Also mein Rat: Probier nicht unbedingt dieser unangenehmen Situation möglichst schnell zu entfliehen / möglichst schnell wieder unter Leute zu kommen, sondern schau, wie du mit dem alleine sein umgehen kannst, mal angenommen an dieser Sache sei auf Biegen und Brechen nichts zu ändern. Nutz die Situation, um aus ihr Erfahrungen zu ziehen. Das alles natürlich nur solange du dich dazu bereit fühlst und es dich nach eigener Einschätzung nicht in die Isolation, oder what ever du befürchtest, abdriften lässt.

Antwort
von Dydryn, 47

Ich weiß wie du dich fühlst, wenn es dir hilft können wir ja bisschen drüber schreiben.

Antwort
von cellybeans, 51

Versuch es mit einem Klassenwechsel, falls es so schlimm ist. Ich selber habe mich erst nach de zweiten Wechsel erst so richtig Willkommen gefühlt. :/

Antwort
von nowka20, 42

weinen zeigt IMMER seelische verlassenheit an

Kommentar von Wellmom ,

Nee, nowka20, das stimmt so nicht. Weinen ist Psychohygiene. Weinen zeigt, dass es etwas zu verarbeiten/wegzuwaschen gibt. Oder auch, dass man emotional stark berührt ist.
Wer nicht weinen kann, ist ein ganz armes Würstchen, und das sage ich nicht abwertend, sondern voller Mitleid.

Kommentar von nowka20 ,

im weinen gibt man zu erkennen, daß man sich ganz alleine auf der welt fühlt und nun etwas eigenständig produzieren möchte, die tränen (um zu zeigen,, ich kann auch was)

"etwas wegzuwaschen" ist ausgedacht von psychologen, die das weinenphänomen gründlich mißverstehen, da die mit materiellen mitteln das seelische des menschen zu verstehen glauben.

Antwort
von flash97, 72

Als Frage willst du mit Menschen was machen die dich mal gemobbt haben und die dich nur mögen würden wenn du wie sie wirst? Glaub mir nein die Schule ist nur ein kurzer teil deines Lebens als tipp kann ich dir sagen fang ein hobby an eins was du eventueell gar nicht machen würdest da lernst du neue menschen kennen oderfang an mit einer unbekannten person zu schreiben einfach so zum zeit vertreib oder wechsel nochmal die schule ( ich würde die letzte möglichkeit nicht nehmen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community