Ich bin ALG2 Bezieher und stelle jetzt einen Antrag auf Rente Erwerbsminderung.Was ändert sich für mich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du stellst einen antrag auf erwerbsminderung. dann wird begutachtet, ob überhaupt eine erwerbsminderung vorliegt und in welchem umfang. wird festgestellt, dass du erwerbsfähig bist mind. 3 h tgl, bekommst du deine erwerbsminderung und ergänzend weiter alg2. unterm strich hast du das gleiche raus wie dato und bist verpflichtet dich weiter zu bewerben um arbeit in dem umfang pro woche, der begutachtet wurde und gehst dann eben vermindert arbeiten.

wenn du voll erwerbsgemindert sein solltest, dann bekommst du deine erwerbsminderungsrente und fällst aus dem bezug von alg2 raus. wenn dann noch bedarf besteht, bekommst du ergänzend hilfe zum lebensunterhalt beim sozialamt.

such dir einen therapeuten um deine schicksalsschläge zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Rente unterhalb des Betrages der Grundsicherung liegt, mußt Du aufstockende Leistungen beim Sozialamt beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Rente genehmigt wird, brauchst du nicht mehr zur BA; mit einem Minijob kannst du dann deine Rente aufbessern (üblicherweise nötig).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lasterfahren
03.11.2016, 10:08

das ist dann noch mehr quatsch

0

Was möchtest Du wissen?