Frage von Findus2009, 27

Ich bin 49 Jahre jung, habe BWL studiert und war Steuerberaterin (bis meine Kinder kamen). Gibt es Möglichkeiten für eine Weiterbildung zur Grundschullehrerin?

Antwort
von Joshua18, 10

Ein neues grundständiges Studium Grundschullehramt dauert heutzutage mindestens 8 Semester und dann kommen noch 2 Jahre Refrendariat hinzu.

Falls Du einen Uniabschluss hast, kannst Du versuchen als Quereinsteiger an einer berufsbildenden Schule unterzukommen. Das funktioniert aber nur bei absolutem Mangel. Vielleicht reicht das sogar noch für den Bereich Mathematik an Grund- oder Hauptschulen. Ist aber eher unwahrscheinlich.

Sonst könntest Du versuchen Dich als stundenweise Honorarkraft direkt an einer berufsbildenden Schule (evtl auch einer privaten !) zu bewerben z.B. für als Fachlehrer für steuerberatende Berufe. Die Steuerberaterprüfung ist ja schliesslich eine Hausnummer und wenn Du den Schulleiter überzeugen könntest .....

Ich schätze mal als Nachhilfelehrin für kaufm. Fächer/Mathematik könntest Du gut bei einem der Institute unterkommen.

Ich hab das für Mathe mal eine Zeit lang gemacht und habe, aber seltener, z.B. auch Industriekaufleute für ihre Kaufmannsgehilfenprüfung getrimmt. Ich habe auch ein Diplom in BWL.

Antwort
von turnmami, 15

Für eine Grundschullehrerin brauchst du ein neues Studium!

Hier reicht eine Weiterbildung von einer Steuerberaterin nicht aus.

Antwort
von JoachimF, 6

Kommt aufs Bundesland und die Situation dort an. Such mal bei deinem Kultusministerium nach Infos zu Quereinsteigern.

Antwort
von deathbyhacks, 15

Für das Grundschullehramt brauchst du ein bildungswissenschaftliches Studium sowie jede Menge Didaktik, also ein komplett neues Studium.

Antwort
von bloxman, 7

Hallo.

Schau mal hier:

http://www.lehrer-werden.de/lw.php?seite=1573

Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten