Ich bin 38 Jahre alt und meine Mutter behandelt mich,als ob ich 6 Jahre alt wäre.Sie hat die ganze Zeit Angst um mich.Was soll ich tun?Es macht mich aggressiv?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein paar Beispiele fände ich ganz nett.

Wie sieht ihre Behandlung konkret aus?
Was machst du, dass sie meint deswegen Angst haben zu müssen?
Ist deine Mutter grundsätzlich ein ängstlicher Mensch?
Was ist mit deinem Vater?
Hast du schon mal versucht, ihre Angst etwas zu verstehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat irgendwie was Direktor Skinner von den Simpsons.
Sei froh dass es jemanden gibt, der sich Sorgen macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gehören immer zwei dazu, einer, der etwas tut und einer, der es sich gefallen läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) 

Deine Mutzer macht sich nur Sorgen um dich, weik sie dich liebt! Das isr doch schon mal ein positives Zeichen, nicht? 

Sprich doch einfach mal ganz ogfen und erhlich mit ihr, sag ihr, dass du ihr Verhalten nicht magst. Aber sag es ruhig, mit Gefühl aber ohne aggressivität, auch wenns schwer ist. Wenn ihr euch zum schluss beide anschteit ist keinem geholfen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem derart nichtssagenden und wenig konkreten Fragetext kannst Du keine Antworten erwarten, die Dir weiterhelfen werden. Wie begründet Deine Mutter denn ihre Angst bzw. wie äußert sich ihre Angst? Und womit macht sie Dich aggressiv und verrückt? Ein paar Details könnten durchaus hilfreich sein, damit man sich Deine Situation auch vorstellen kann.

Könnte die Sorge Deiner Mutter vielleicht darin begründet liegen, dass Du ein wenig unkoordiniert und unbeholfen durchs Leben marschierst? Deine bisherigen Fragen lassen zumindest den Schluss zu, dass Dir bei der Suche nach Lösungsansätzen eine gewisse Selbständigkeit fehlt. Wenn dem so sein sollte, wäre die Angst Deiner Mutter zumindest nachvollziehbar. In dem Fall gäbe es dann wohl nur einen guten Rat: Zeig ihr, dass Du prima alleine zurechtkommst und Deine Dinge selbständig (!) bewältigen und zu einem erfolgreichen Ende führen kannst. Mir deucht so, als gäbe es da noch einiges, das sich optimieren ließe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ausziehen , meine war genau so deswegen bin ich schon mit 20 jahren weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alexwillswisse
31.01.2016, 21:34

Danke,aber ich bin 38 Jahre und Wohne schon seitdem ich 22 Jahre alt bin nicht mehr zu Hause.

0

Ich habe da ein interessantes Buch gefunden: "Wenn Mütter nicht lieben". Das kann ich dir empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?