Ich bin 30 Jahre alt und möchte mein Leben in Südost-Asien verbringen, welche Möglichkeiten habe ich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Jedoch soll Vietnam angeblich sehr teuer sein von Drinks und Nachtleben."

Soll angeblich...
Vielleicht solltest du dir ein Land vorher ansehen, wenn du dahin auswandern möchtest.

Mit 50.000 € kommst du da nicht weit. Und Ko Samet ist ja wohl für Bangkok das, was Sylt für Hamburg ist. Mit den entsprechend gesalzenen Preisen.

Für eine Bar oder so bekommst du als Ausländer keine Lizenz.

Was Kambodscha betrifft:
Wo willst du denn da hin? Warst du da schon mal?
Sihanoukville ist kein Ziel für den Pauschaltourismus, also nichts mit Geld verdienen. Siem Reap: alles voll mit Bars und Restaurants. Phnom Penh: dasselbe und außerdem kein besonders sehenswerter Ort, wo man Urlaub machen wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vergiss es, für Beide Länder besteht ne Visapflicht 

Thailand kannst gar nix kaufen, höchstens ein Appartment - berechtigt dich aber trotzdem nicht dort zu leben und zu Arbeiten

häng an deinen Betrag mal ne eins vorne drann und hoffe dass dein Betrag bei Rückkehr noch übrig ist 555

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alleine die Erwartung, ein anderes Land würde offen sein, dass du da (fast) ohne Geld kommst, und den Einheimischen Konkurrenz machen darfst ... das geht auch in Deutschland nicht .. wo wir es doch angeblich so einfach machen .. ausser Asylanten bzw. Kriegsflüchlinge bekommt ein Nicht EU Bürger nur ein Arbeitsvisum, wenn er hier einen gutbezahlen Job hat, und er zukünftige Arbeitgeber nachweist, dass er keinen EU Arbeitnehmer finden kann .. das trifft also sicher nur auf ganz wenige Hochqualifizierte zu.

Hast du mal überlegt, warum es für Thailänder (Innen) so ein Traum ist nach Deutschland zu kommen ? .. dafür heiraten viele eine alten Sack, nur um wegzukommen aus der Armut .. und du willst da leben ? .. Klar, wenn du 1500 Euro Kapitaleinkommen hast oder Rente, dann ist es sich nicht besonders schwer ein Visum zu bekommen, und auch gut zu leben. Nach 15 Urlauben sollte man doch ein bisschen was mitbekommen haben, wie das Leben dort ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RafeMCCawley
16.11.2016, 14:08

Wenn man in einem armen Land mit viel Geld lebt ist man King. Deswegen ist Thailand optimal für mich.

0

Dafür das Du schon 15x in Thailand warst hast Du aber viele offene Fragen.....

Wenn Du noch nicht mal weisst was Du dort machen willst (Restaurant oder Wohnung)  hast Du offenbar noch nicht gründlich darüber nachgedacht.

Auch deine Frage ob Kohh Samet oder Koh Samui hätte ich gedacht das  jemand der schon 15x dort war, das sich eigentlich selber beantworten könnte.

Ach ja, wie siehts aus mit Rente und Sozialversicherungen bei den Thais?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RafeMCCawley
16.11.2016, 14:12

Ich war immer auf Urlaub dort. Halt nur Drinks und Nachtleben. In meinem Urlaub will ich mich nicht stressen!

0

Koh Samet, "tolle Idee"... brauchst NUR als Farang dort die Thai-Mafia auf Deine Seite bekommen. Geheimtipp: Lächeln und abdrücken, nicht die Knarre, sondern die Kohle... ansonsten tun es die anderen, die aber die Knarre. Deine 50 €-Riesen reichen dort vielleicht für ein knappes Jahr. Du kannst aber dann stolz von Dir behaupten, Du hättest es zumindest versucht, so als moderner Don Quichotte, im Kampf gegen Windmühlen.

Siehe auch: 
http://der-farang.com/de/pages/mafia-beherrscht-das-geschaeft-auf-der-insel-samet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nix bei den Fragen nach bereits 15.mal Thailand.

Was soll sowas?

Wiesoll dir jemand beantworten was du beruflich machen sollst ohne zu wissen was du bisher gemacht hast und was du kannst?

Restaurant eröffnen macht nur Sinn wenn man damit Erfahrung hat, sonst völliger Blödsinn. Generell gilt, alle Berufe die Thais ausüben können sind für Ausländer verboten und bei einem Akademikereinkommen von um die 30000 Basht gibt es für westliche Ausländer ein Mindesteinkommen von 50.000 um eine Arbeitserlaubnis und eine Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.

Arbeiten geht also nur in Führungspositionen, da bleibt dann auch wenig Raum für Dauerurlaubund Party. Die Thais haben nicht auf dich gewartet, du musstschon möglichst einen grossen internationalen Konzern von dir überzeugen.

 

Bei dem was du schreibst sehr unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich mich bei einem Hotel einfach Anteile kaufen bzw mit Eigentümer werden? So kann ich ein Schlafzimmer für mich selbst haben und Geld verdienen!?

Na klar - wenn deine 50.000 Euro für zwei Hotelzimmer reichen - und die Gewinne von dem einen Zimmer ausreichen um dein Leben im anderen Zimmer zu finanzieren.

Allerdings werden die Einkünfte aus einem einzigen Hotelzimmer (der eher bescheidenen Kategorie) kaum dazu reichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit "50 Steine" willst du in Südostasien ohne einen stichfesten Plan ein neues Leben anfangen? Kannst du knicken! Du hängst irgendwann dort als "Alk-Leiche" am Baum oder du begreifst deinen Fehler.

Ich weiß ja nicht, was du beruflich schon gemacht hast, aber lasse dich über eine deutsche Firma  dort hinversetzen (Montageservice, Auslandsvertretung, etc...). Dann hast du ein geregeltes Einkommen und kannst entspannter ein neues Leben starten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung