Ich bin 19 Jahre alt, wohne noch bei meinen Eltern und möchte meinen Ex anzeigen, allerdings dürfen meine Eltern AUF KEINEN FALL ETWAS ERFAHREN, geht das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit 19 bist du volljährig und niemandem Rechenschaft schuldig, ob und wie du jemanden anzeigst.

Es gibt aber genügend Gründe, sein Privatleben - auch gegenüber den Eltern zu schützen.

Wenn du nicht möchtest, dass du nach Anzeigeerstattung Post von Polizei oder Justiz bekommst, benenne einen Zustellungsbevollmächtigten.

Ein Zustellungsbevollmächtigter ist eine Person deines Vertrauens, die einverstanden ist und berechtigt wird, für dich und in deinem Namen Schriftstücke entgegen zu nehmen. Der ZustBv wird schriftlich bevollmächtigt. Schriftstücke, die ihm dann für dich zugehen, gelten als bei dir zugestellt (wichtig bei Fristen). Im eigenen Intersse sollte man deshalb regen Kontakt halten.

Gehst du also zur Polizei nenne als ladungsfähige Anschrift die des  ZustBv. Es ist zwar ungewöhnlich, wenn das der Anzeigeerstatter macht, aber zulässig (wird normalerweise nur bei Beschuldigten gemacht), dringe also darauf, auch wenn jemand meint, dass es nicht ginge. Sollte irgendjemand Fragen stellen, weshalb ein ZustBv, kannst du es mit häufiger Reisetätigkeit erklären. Wichtig ist wirklich, das die Vollmacht zu den Akten genommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 19 was soll da an die Ohren Deiner Eltern gelangen, Du erstattest die Anzeige und alles ist gut. Du kannst dem Beamten oder der Beamtin im Übrigen auch sagen, dass Du noch Zuhause wohnst und Du nicht möchtest, dass Deine Eltern diesbezüglich etwas mitbekommen. Dann können die Dich bei Bedarf auch über Handy etc. kontaktieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?