Frage von dustyamk98, 114

Ich bin 18 und meine Freundin 15 wenn wir Geschlechtsverkehr haben und sie damit auch einverstanden ist mach ich mich dann strafbar Danke im voraus Lg.dusty?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Falas1978, 50

Sofern deine Freundin damit einverstanden ist, ja! Aber wäre natürlich schlecht, wenn sie es im Zweifelsfall vor Gericht anders aussehen lassen würde, aber davon gehen wir jetzt mal nicht unbedingt aus :)

Antwort
von Davklid00, 53

Nein, nur wenn sie unter 14 wäre.

Antwort
von NinthFived, 43

Es gibt sogenannte Alters-Tabellen, die einem eine Übersicht verschaffen, wer mit wem (rechtlich gesehen) Geschlechtsverkehr haben darf.

Im Internet gibt viele von diesen Tabellen. Einige sind besser und einige sind schlechter.
Manchmal widersprechen sie sich sogar.

Die hier ist ganz gut:

https://krony.de/alters-tabelle-wer-gesetzlich-mit-wem-sex-haben-darf.html

Kommentar von buma1978 ,

Diese starre Tabelle ist so wie ich sie lese veraltet.

Das Schutzalter liegt bei 14, das Gesetz definiert einige Ausnahmen von dieser Regel, die hier aber alle nicht greifen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzalter

Kommentar von NinthFived ,

Kann gut sein, dass die Tabelle veraltet oder an manchen Stellen inkorrekt ist.

Unten wird auch drauf hingewiesen: Alle Angaben ohne Gewähr.

Aber eine Sache habe ich noch nicht ganz verstanden. Kannst du mir das noch genauer erläutern, damit ich es besser/überhaupt verstehe:

Was genau ist an der Tabelle veraltet und warum wird das Schutzalter auf dieser Internetseite -deiner Meinung nach- nicht berücksichtigt oder falsch dargestellt?

Kommentar von buma1978 ,

Im Gesetz steht: Mit Ausnahme der nachfolgend genannten Sonderfälle liegt das Schutzalter in Deutschland gemäß § 176 StGB bei 14 Jahren.

Die Einschränkungen werden in der Tabelle als Schachtelwerk dargestellt. Es ist ganz simpel und die 21Jahre gibt es nur an einer Stelle um Jugendlichen einen etwas größeren straffreien Raum einzuräumen.

"Handlungen von Erwachsenen, die über 21 Jahre alt sind, mit 14- und 15-jährigen Jugendlichen können nach § 182 Abs. 3 StGB bestraft werden, falls ein gesetzlicher Vertreter des Jugendlichen Strafantrag stellt und im Strafverfahren das Gericht feststellt, dass der Erwachsene eine – etwa mit Hilfe eines Sachverständigen – festzustellende „fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung“ des Jugendlichen ausgenutzt hat."

Dies dürfte jedoch oft schwer nachweisbar sein und in den wenigen Fällen in denen dies zutrifft, sollte der ältere Beteiligte den Entwicklungsrückstand wirklich erkennen und sich zurück halten können.

Außerdem ist Sex mit unter 18 jährigen grundsätzlich strafbar, bei Ausnutzung einer Zwangslage, bei bezahltem Sex und bei Vorhandensein eines Abhängigkeitsverhältnisses (z.B. Lehrer, Trainer, Vorgesetzter). Dieser Bereich ist in der Tabelle nicht korrekt darstellbar, da es hier bei gegebenem Tatbestand nur auf die Kombination strafmündiger Täter/Minderjähriger ankommt. Es ist dabei bedeutungslos ob der/die jüngere 14 oder 17 3/4  ist. Bei einigen Tatbeständen ist sogar die Kombination14/14 strafbar (z.B. Nötigung).

Bezüglich der Tabelle ist die Kombination unter 14/unter 14 im Sinne des Gesetzes zwar nicht erlaubt, aber die fehlende Strafmündigkeit löst den Tatbestand in Luft auf. Das Quadrat wäre also besser weiß.

Statt einer Tabelle wären also einige wenige Regeln besser:

  • mindestens 14 Jahre alt
  • Finger weg bei fehlender Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung (hier lasse ich das Alter bewusst fallen)
  • niemals Zwangslagen für Sex ausnutzen
  • unter 18 niemals Bezahlung für Sex
  • unter 18 niemals Sex mit Abhängigen (und darüber besser auch nicht)

5 Regeln sind doch leicht zu merken, oder?

Kommentar von NinthFived ,

Verstehe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten