Frage von Alejia, 85

Ich bin 18 und habe nackenschmerzen Die habe ich schon seit fast ein jahr .Mir ist schwindlich, ich kan mein kopf nicht halten,mir ist oft schlech was tun?

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 17

Hallo Alejia,

wie bereits angemerkt wurde, solltest Du Dich von einem fachkundigen Arzt untersuchen lassen, vor allem, weil Deine Beschwerden bereits so lange anhalten.

Falls Dein Nacken- und Schulterbereich verspannt ist, kannst Du Dir auf unserer Seite 

<

p>www.dolormin.de/schmerzratgeber/muskelschmerzen-in-nacken-und-schultern/behandlu...>

einige Übungen zur Lockerung von Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich anschauen. Wir haben auch die wichtigsten Übungen der progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen auf der Seite als Download bereitgestellt.

Bei Muskelschmerzen, die von Verspannungen herrühren ist es wichtig, den Teufelskreis zu durchbrechen. Dieser besteht darin, dass der Betroffene aufgrund von Schmerzen durch Verspannungen eine Schonhaltung einnimmt, diese Schonhaltung verursacht weitere Verspannungen, die dann wiederum weitere Schmerzen erzeugen und so weiter.

Es ist wichtig diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Wenn die Ursachen für die Schmerzen geklärt sind, kann dies ggf. auch medikamentös erfolgen. Der Patient unterbricht für eine kurze Zeit seine Schmerzen, kann seine Muskeln schmerzfrei bewegen, sodass sich die Muskeln  lockern und entspannen können.

Mögliche Ursachen für Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich können sein:

  • eine starre Körperhaltung
  • zu wenig Bewegung
  • ständiges Sitzen und einseitige Bewegung
  • intensive Nutzung von Smartphone und Tablet (dauerhaft gesenkter Kopf)

Wir hoffen Dir ein wenig geholfen zu haben,

Dein Dolormin®-Team
Antwort
von pingu72, 31

Zum Arzt gehen oder nochmal 1 Jahr warten...wird dann aber nicht besser!

Antwort
von Sonnenstern811, 41

Zu aller, allererst mal zum Hausarzt damit gehen. Das würde ich dafür allerdings baldmöglichst in Erwägung ziehen.

Antwort
von michi57319, 40

Zum Physiotherapeuten gehen und kontrollieren lassen, ob die Wirbel gerade sind, oder verschoben.

Ein Ostheopath kann auch helfen.

Röntgen wäre maximal kostenintensive Ursachenforschung, wo ein geübter Handgriff reichen kann.


Kommentar von Sonnenstern811 ,

Und den Physio selber zahlen? Ohne ärztliche Verschreibung zahlt nämlich keine Kk. Röntgen ist weder teuer, noch muss es vom Versicherten selber bezahlt werden. So viel Rücksicht muss man nun auch wieder nicht auf seine Kasse nehmen.

Kommentar von michi57319 ,

Ja, man kann jetzt trefflich drüber streiten, ob die 20 Euronen als Selbstzahler besser investiert sind, als die maximale Therapie, die nix bringt :-)

Antwort
von 1fragmichnur, 55

zum orthopäde gehen ,,,er macht eien röntgenuntersuchung und kann helfen

Antwort
von Steffile, 44

Geh zu einem Ostaeopathen, der kann dich wieder richten.

Kommentar von michi57319 ,

Ein Physiotherapeut, der nach Dorn-Breuss arbeitet, kann das kostengünstiger richten. So als kleiner Tip am Rande. Wenn es nur darum geht, die Symptome zu beseitigen.

Antwort
von Omniscentor, 30

na was glaubst du selbst das du tun kannst? hoffen das dich hier einer gesund schreibt? Oder lieber Arzt, krankengymnastik usw

Kommentar von Alejia ,

Dachte vieleicht hatte das schon jemand und es helfen ein par sportübungen.. Und uberhaut einfach mal informieren..Aber hast recht

Kommentar von Omniscentor ,

"Rücken" haben heutzutage wirklich richtig viele. In der Regel ist das mit Physio und gezielten Übungen und Muskelaufbau recht gut in den Griff zu kriegen. Allerdings muss da erstmal ein Fachmann/frau eine genaue Diagnose erstellen, und das geht nunmal nicht übers Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten