Frage von lambomami, 271

Ich bin 17 und darf keinen Freund haben, normal?

Hier zu meiner Geschichte:
Ich bin 17 Jahre alt und werde in einem halben Jahr volljährig. Ich bin seit einem Monat mit meinem Freund zusammen und ich bin verliebt ihn in. Ich habe mit 16 eine Ausbildung angefangen und bin jetzt schon im 2. Lehrjahr. In der Schule, so wie im Betrieb zeige ich starke Interesse und bin sehr oft fleißig. Ich gehe von mir aus nicht in Discotheken, so wie Shishabar und ich bin nie länger als 22 Uhr draußen. Ich benehme mich und rede sehr erwachsen und bin sehr respektvoll gegenüber meinen Eltern, was auch normal ist. Seit einem Monat bin ich mit meinem Freund zusammen und meine Eltern haben mich gestern Händchenhaltend mit ihm in der Stadt gesehen. Meine Mutter rief mich und fragte wer das sei, daraufhin meinte ich zu ihr mein Freund. Sie konnte das gar nicht so realisieren. Mein Vater stand in der Ecke und grinste mich nur an.. So als ich dann Daheim war, setzte ich mich mit ihnen ins Wohnzimmer und mein Vater fing auch an schon reden, dass ich zu jung sei, ob ich mit 18 direkt heiraten möchte, dass es bei uns so etwas nicht gibt,  dass er auch andere Weiber hinter meinem Rücken hätte, dass die mich nicht mehr oft raus lassen, dass meine Name herauskommen würde (also ich wäre eine ****), obwohl er mein erster Freund ist und er der erste Junge ist mit ihm ich mich draußen geblickt habe. Nach seiner Meinung nach, solle ich mich direkt von ihm trennen und ginge anscheinend den falschen Weg. Ich respektiere und liebe meine Eltern sehr und möchte dass sie immer stolz auf mich sind, aber ist es nicht normal, dass man mit 17 sich verlieben kann, Gefühle kann man ja nicht kontrollieren. Ich brauch dringend eure Hilfe, ich weiß echt nicht mehr weiter. Ich habe schon mit den Gedanken gespielt, mich von ihm zu trennen, aber ich will es nicht!

Antwort
von Plautzenmann, 147

Ganz normal ist das nicht. Aber sobald du volljährig bist, können dir deine Eltern nicht mehr reinreden. In der Zwischenzeit solltest du übers Ausziehen nachdenken. Ich weiß, dass ein Azubi-Gehalt keine großen Sprünge ermöglicht, es muss ja aber auch nicht gleich das 4-Zimmer-Loft sein. Du kannst in eine WG ziehen oder mit einer Freundin zusammen, die evtl auch von ihren Eltern weg will.

Sprich das Thema Ausziehen einfach mal bei deinen Eltern an. Was du hier so schreibst, werden sie nicht so begeistert sein, aber du kannst ihnen ja sagen, dass du früher oder später sowieso ausziehen wirst, ob sie das nun wollen oder nicht. Das ist nun mal der Lauf der Welt.

Kommentar von lambomami ,

Danke für den Tipp, aber meine Eltern würde mich niemals ausziehen lassen, auch wenn ich 18 bin. Sie möchten, dass ich erfolgreich im Leben werden soll, sprich nach der Ausbildung, die Schule weitermachen und mein eigenes Geld verdiene. Mein Vater arbeitet in der selben Firma, in der ich meine Ausbildung mache. Dies macht ihn ja auch stolz, ich denke eher, er hat bedenken, dass mein Freund mich auf die schiefe Bahn bringt, was überhaupt nicht der Fall ist! Ich habe sehr gute Menschenkenntnisse und würde es sofort bemerken, dass mein Freund etwas schlechtes für mich will.

Kommentar von Plautzenmann ,

Dann musst du genau das deinen Eltern sagen. Weise sie darauf hin, dass du kein kleines Kind mehr bist. Dass sie dir etwas zutrauen sollen. Dass sie dir nur bestimmte Sachen zeigen können, den Rest musst du selber lernen und erfahren. Wenn aus dir ein vollwertiger Mensch mit weltlicher Erfahrung werden soll, müssen sie dich auch einmal loslassen. Biete ihnen an, dass du bei Fragen mit Freude weiterhin ihren Rat suchen wirst, aber wenn sie dir vertrauen, dich auch mal etwas alleine entscheiden lassen müssen.

Kommentar von lambomami ,

Dankeschön für den Tipp. Deine Antwort hat mir echt Kraft gegeben und ich werde mit ihnen mal klar reden. Vielen Dank nochmal.

Antwort
von NathanBabo, 107

Ne,das ist ganz und gar nicht normal ich hatte mit 11 schon eine Freundin 

Kommentar von Plautzenmann ,

...aber das ist normal? In dem Alter habe ich nicht mal gewusst, dass Mädchen existieren :D

Antwort
von ragnalothbrock, 46

Im Mittelalter hatten die in deinem Alter schon vier Ochsen drei Hühner und zwei schon an Altersschwäche gestorbene Ehemänner

Antwort
von Schocileo, 83

Das ist ja schon fast krankhaft, was deine Eltern da von sich geben. Die sollten sich dringend Hilfe holen, wir leben im 21. Jahrhundert!

Ich befürchte, da wird jetzt eine schwere Zeit auf dich und deinen Freund zukommen.. ich hoffe ihr steht das durch!

Antwort
von YeloU, 91

Deshalb mach' ich was ich für richtig halte und lasse meine Eltern nicht in mein Leben eingreifen. Mit 15.

Sag ihnen einfach klar, dass du genug reif bist, dass sie sich nicht einmischen sollen und frag sie, wann SIE denn ihrE ersteN FreundIN gehabt haben.

Kommentar von lambomami ,

Ich hab schon mal meine Mutter gefragt, ob mein Vater ihr erste Freund gewesen ist. Sie meinte nein, sie hätte noch andere Freunde gehabt. Sie denken glaub ich eher, dass ich noch zu jung wäre 😒

Kommentar von YeloU ,

Zu jung ist man nie - die Reife spielt eine Rolle.

Kommentar von lambomami ,

Das verstehen sie ja leider nicht, aber Danke für deine Aussage ☺️

Kommentar von YeloU ,

Auf keinen Fall die Beziehung aufgeben. Deine Eltern können es dir nicht verbieten!

Kommentar von lambomami ,

Werde ich nicht machen! Danke nochmals 👍🏽

Antwort
von HelIofromthr, 79

Nein trenne dich nicht von ihm du bist 17 und du bist fast erwachsen also alt genug deine eigenen entscheidungen zu treffen

Antwort
von grubenschmalz, 78

Ignorier deine Eltern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community