Frage von nextstyle1999, 119

Ich bin 17 Jahre alt und würde mich gerne beschneiden lassen?

Ich bin 17Jahre und würde mich gerne beschneiden lassen. Ich wollte fragen, wie teuer das ungefähr ist (Schweiz) und, oder ob das die Krankenkasse zahlt? Im erregten Zustand, habe ich schmerzen, wenn ich meine Vorhaut unter die Eichel ziehen will, da das häutchen oben zu lang ist. Also ein eigentlich für mich wichtiger eingriff, denn es ist sehr unangenehm, wenn meine Freundin z.B meine vorhaut nach hinten ziehen will, da es wie gesagt sehr schmerzhaft ist.

Antwort
von H2Onrw, 34

 würde mich gerne beschneiden lassen

Du solltest deine Vorhaut auf gar keinen Fall unnötig amputieren lassen, die Vorhaut hat eine Wichtige Aufgabe und die Amputation derer hätte für dich deutliche negative Folgen!

Im erregten Zustand, habe ich schmerzen, wenn ich meine Vorhaut unter die Eichel ziehen will, da das häutchen oben zu lang ist

eher da die Öffnung zu eng ist. In diesem Fall wäre zunächst einmal die Dehntherapie anzuwenden. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, dann gibt es vorhauterhaltende Operationsmethoden, bei denen lediglich die Öffnung der Vorhaut vergrößert wird, die Vorhaut selbst aber vollständig erhalten bleibt.

Eine Beschneidung sollte nur dann erfolgen wenn dies medizinisch dringend erforderlich ist und keine andere Behandlungsmethode mehr möglich ist, da die Vorhaut eine wichtige Aufgabe hat und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird der empfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

Antwort
von Jeeeen2012, 70

Normalerweise müsste es in so einem Fall die Krankenkasse übernehmen. Einen Termin beim Hausarzt machen und mit ihm darüber sprechen. Der kann dir weiterhelfen.

Kommentar von H2Onrw ,

Ich sehe die Beschneidung hier weder als medizinisch notwendig noch als sinnvoll an. Bei der hier vorliegenden (leichten) Phimose gibt es andere, bessere Behandlungsmethoden!

Antwort
von piobar, 69

Ich kenne mich nicht mit der Schweiz aus jedoch dürfte es sehr ähnlich sein. Wenn es eine medizinische Notwendigkeit ist, dann dürfte dich das nichts kosten. Wenn du es beschlossen hast aus kosmetischen Gründen so wird das wohl teils privat abgerechnet.

Kommentar von H2Onrw ,

Ich sehe die Beschneidung hier weder als medizinisch notwendig noch als sinnvoll an. Bei der hier vorliegenden (leichten) Phimose gibt es andere, bessere Behandlungsmethoden!

Antwort
von schattenrose96, 72

Wenn du zum Arzt gehst und ihm sagst, dass du schmerzen hast und im Alltag eingeschränkt bist, sollte das eigentlich die Krankenkasse übernehmen. Es ist dann ja ein Medizinischer und kein ästhetischer Eingriff.

Kommentar von H2Onrw ,

Ich sehe die Beschneidung hier weder als medizinisch notwendig noch als sinnvoll an. Bei der hier vorliegenden (leichten) Phimose gibt es andere, bessere Behandlungsmethoden!

Kommentar von schattenrose96 ,

Das kann ich nicht beurteilen, ich kenne das Ausmaß nicht. Ich weiß nicht, woher du es kennst. Deshalb soll er einfach zum Arzt gehen.

Antwort
von NSchuder, 42

So, wie Du das beschreibst, zahlt das die Krankenkasse. 

Geh mal zu einem Urologen und lass Dich dort beraten. Manchmal ist es "nur" das Bändchen und es muss gar keine vollständige Beschneidung sein.

Kommentar von nextstyle1999 ,

Aber ich würde dann gerne doch eine vollständige beschneidung machen, wäre dies kostenpflichtig?

Kommentar von NSchuder ,

Da Du medizinische Probleme hast, sollte die Kasse da bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten